Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sysadmin Day 2018…

Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 09:48

    Blue Skies - vielleicht trifft man sich ja mal auf dem ein oder anderen Boogie ;-)

  2. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 27.07.18 - 12:28

    Und hier ist noch einer ;)

  3. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Tantalus 27.07.18 - 14:27

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier ist noch einer ;)

    Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein. :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: thorben 27.07.18 - 14:34

    Fallschirmspringer bei der Bundeswehr springen in der Regel aus einer transall ab...
    Da ist das abspringen stellenweise das angenehmere :-D

  5. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 16:25

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier ist noch einer ;)

    Welche Dropzone? :-)

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die
    > Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem
    > funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein. :-P

    Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja, ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-) Btw: Rundkappenspringen aus 900 Fuß ist was anderes als Sportfallschirme aus 14.000 ft.

  6. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 27.07.18 - 17:02

    Cassiel schrieb:
    > Welche Dropzone? :-)

    GoJump in Gransee und selbst?

    Cassiel schrieb:
    > Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja,
    > ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-)

    Kann ich nur bestätigen!

  7. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 17:02

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cassiel schrieb:
    > > Welche Dropzone? :-)
    >
    > GoJump in Gransee und selbst?

    Skydive Soest :-)

  8. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 27.07.18 - 19:45

    mattwltr schrieb:
    > Cassiel schrieb:
    > > Welche Dropzone? :-)
    > GoJump in Gransee und selbst?
    Ah, war mal für'n Tandemsprung da.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 19:51

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah, war mal für'n Tandemsprung da.

    Die Welt ist klein ;)

  10. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 28.07.18 - 00:12

    Cassiel schrieb:
    > Die Welt ist klein ;)
    Berlin ist eh ein Dorf und Brandenburg die Wiese davor :D

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: koki 28.07.18 - 14:27

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mattwltr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und hier ist noch einer ;)
    >
    > Welche Dropzone? :-)
    >
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die
    > > Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem
    > > funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein.
    > :-P
    >
    > Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja,
    > ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-) Btw: Rundkappenspringen
    > aus 900 Fuß ist was anderes als Sportfallschirme aus 14.000 ft.


    Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen. Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

  12. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: TheConen 28.07.18 - 17:33

    Any idiot can fly a plane - it takes a special kind of idiot to jump out of one.

    Glück ab :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.18 17:35 durch TheConen.

  13. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: tonictrinker 28.07.18 - 19:33

    Ich bin schonmal fast Heißluftballon geflogen!

  14. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 28.07.18 - 21:57

    koki schrieb:
    > Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen.
    > Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

    Na das eine schließt das andere ja nicht aus ;)

  15. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 30.07.18 - 15:13

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen.
    > Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

    Und täglich grüßt das Murmeltier…
    Mache es oder lasse es, aber Urteile bitte nicht über Dinge, von denen Du keine Ahnung hast. Danke.

  16. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: hoffelmann 30.07.18 - 17:43

    Ein unnötiges Risiko eingehen zu sterben ist also lebenbejahend. Gehst du auch nach Gehör über eine Straße und nennst das dann lebensbejahrend?

    Ich sehe da irgendwie einige parallelen. Es gibt sicher noch andere passendere Beispiele aber dieses Adjektiv finde ich total fehl am Platz und an ironie schwer zu überbieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.18 17:44 durch hoffelmann.

  17. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 30.07.18 - 18:14

    hoffelmann schrieb:
    > Ein unnötiges Risiko eingehen zu sterben ist also lebenbejahend. Gehst du
    > auch nach Gehör über eine Straße und nennst das dann lebensbejahrend?
    Und wo ziehst du da die Grenze? Beim Flug in den Urlaub? Der Fahrt zur Arbeit?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: hoffelmann 30.07.18 - 19:57

    Es ist nicht leicht eine klare Grenze zu ziehen aber hier gehst du ein Risiko ein, dass beim kleinsten Fehler tödlich ist, wärend das andere ein nötiges Übel ist und bei einem Fehler nicht so einfach der Tod eintritt.

    Es ist eben auch ein Unterschied, ob ich wie ein "normaler Verkehrsteilnehmer" zur Arbeit fahre (geringes Unfallrisiko), oder in einr Kurve mit 80 km/h jemanden überhole.

    Beim Flug in den Urlaub ist es auch nur ein Mittel zum Zweck, währen es beim Sprung eben genau um den Nervenkitzel geht, der durch das lebensbedrohliche Szenario verursacht wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.18 19:59 durch hoffelmann.

  19. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 30.07.18 - 22:52

    hoffelmann schrieb:
    > Es ist nicht leicht eine klare Grenze zu ziehen aber hier gehst du ein
    > Risiko ein, dass beim kleinsten Fehler tödlich ist, [...].

    Ähm... nein, keineswegs. Selbst "große" Fehler müssen im Fallschirmsport nicht tödlich sein. Es kommt ganz drauf an, wie du damit umgehst.

    Ich fahre täglich mit dem Motorrad zur Arbeit (Berlin) und stufe das für mich als weitaus risikoreicher ein, da ich vor allen Dingen auf Fehler anderer gefasst sein muss, was beim Fallschirmsport nur bedingt der Fall ist.

    Unabhängig davon ist die Definition von "lebensbejahend" wohl eher subjektiv. Wenn das für dich heißt, so lange wie möglich zu leben und möglichen Risiken aus dem Weg zu gehen... dann ist Fallschirmspringen wohl eher nicht "lebensbejahend".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen
  2. Wacker Chemie AG, München
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03