Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sysadmin Day 2018…

Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 09:48

    Blue Skies - vielleicht trifft man sich ja mal auf dem ein oder anderen Boogie ;-)

  2. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 27.07.18 - 12:28

    Und hier ist noch einer ;)

  3. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Tantalus 27.07.18 - 14:27

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier ist noch einer ;)

    Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein. :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: thorben 27.07.18 - 14:34

    Fallschirmspringer bei der Bundeswehr springen in der Regel aus einer transall ab...
    Da ist das abspringen stellenweise das angenehmere :-D

  5. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 16:25

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier ist noch einer ;)

    Welche Dropzone? :-)

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die
    > Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem
    > funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein. :-P

    Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja, ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-) Btw: Rundkappenspringen aus 900 Fuß ist was anderes als Sportfallschirme aus 14.000 ft.

  6. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 27.07.18 - 17:02

    Cassiel schrieb:
    > Welche Dropzone? :-)

    GoJump in Gransee und selbst?

    Cassiel schrieb:
    > Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja,
    > ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-)

    Kann ich nur bestätigen!

  7. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 17:02

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cassiel schrieb:
    > > Welche Dropzone? :-)
    >
    > GoJump in Gransee und selbst?

    Skydive Soest :-)

  8. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 27.07.18 - 19:45

    mattwltr schrieb:
    > Cassiel schrieb:
    > > Welche Dropzone? :-)
    > GoJump in Gransee und selbst?
    Ah, war mal für'n Tandemsprung da.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 19:51

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah, war mal für'n Tandemsprung da.

    Die Welt ist klein ;)

  10. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 28.07.18 - 00:12

    Cassiel schrieb:
    > Die Welt ist klein ;)
    Berlin ist eh ein Dorf und Brandenburg die Wiese davor :D

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: koki 28.07.18 - 14:27

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mattwltr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und hier ist noch einer ;)
    >
    > Welche Dropzone? :-)
    >
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die
    > > Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem
    > > funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein.
    > :-P
    >
    > Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja,
    > ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-) Btw: Rundkappenspringen
    > aus 900 Fuß ist was anderes als Sportfallschirme aus 14.000 ft.


    Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen. Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

  12. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: TheConen 28.07.18 - 17:33

    Any idiot can fly a plane - it takes a special kind of idiot to jump out of one.

    Glück ab :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.18 17:35 durch TheConen.

  13. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: tonictrinker 28.07.18 - 19:33

    Ich bin schonmal fast Heißluftballon geflogen!

  14. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 28.07.18 - 21:57

    koki schrieb:
    > Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen.
    > Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

    Na das eine schließt das andere ja nicht aus ;)

  15. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 30.07.18 - 15:13

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen.
    > Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

    Und täglich grüßt das Murmeltier…
    Mache es oder lasse es, aber Urteile bitte nicht über Dinge, von denen Du keine Ahnung hast. Danke.

  16. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: hoffelmann 30.07.18 - 17:43

    Ein unnötiges Risiko eingehen zu sterben ist also lebenbejahend. Gehst du auch nach Gehör über eine Straße und nennst das dann lebensbejahrend?

    Ich sehe da irgendwie einige parallelen. Es gibt sicher noch andere passendere Beispiele aber dieses Adjektiv finde ich total fehl am Platz und an ironie schwer zu überbieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.18 17:44 durch hoffelmann.

  17. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 30.07.18 - 18:14

    hoffelmann schrieb:
    > Ein unnötiges Risiko eingehen zu sterben ist also lebenbejahend. Gehst du
    > auch nach Gehör über eine Straße und nennst das dann lebensbejahrend?
    Und wo ziehst du da die Grenze? Beim Flug in den Urlaub? Der Fahrt zur Arbeit?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: hoffelmann 30.07.18 - 19:57

    Es ist nicht leicht eine klare Grenze zu ziehen aber hier gehst du ein Risiko ein, dass beim kleinsten Fehler tödlich ist, wärend das andere ein nötiges Übel ist und bei einem Fehler nicht so einfach der Tod eintritt.

    Es ist eben auch ein Unterschied, ob ich wie ein "normaler Verkehrsteilnehmer" zur Arbeit fahre (geringes Unfallrisiko), oder in einr Kurve mit 80 km/h jemanden überhole.

    Beim Flug in den Urlaub ist es auch nur ein Mittel zum Zweck, währen es beim Sprung eben genau um den Nervenkitzel geht, der durch das lebensbedrohliche Szenario verursacht wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.18 19:59 durch hoffelmann.

  19. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 30.07.18 - 22:52

    hoffelmann schrieb:
    > Es ist nicht leicht eine klare Grenze zu ziehen aber hier gehst du ein
    > Risiko ein, dass beim kleinsten Fehler tödlich ist, [...].

    Ähm... nein, keineswegs. Selbst "große" Fehler müssen im Fallschirmsport nicht tödlich sein. Es kommt ganz drauf an, wie du damit umgehst.

    Ich fahre täglich mit dem Motorrad zur Arbeit (Berlin) und stufe das für mich als weitaus risikoreicher ein, da ich vor allen Dingen auf Fehler anderer gefasst sein muss, was beim Fallschirmsport nur bedingt der Fall ist.

    Unabhängig davon ist die Definition von "lebensbejahend" wohl eher subjektiv. Wenn das für dich heißt, so lange wie möglich zu leben und möglichen Risiken aus dem Weg zu gehen... dann ist Fallschirmspringen wohl eher nicht "lebensbejahend".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. NDI Europe GmbH, Radolfzell am Bodensee
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
    Cyberangriffe
    Attribution ist wie ein Indizienprozess

    Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.

  2. Zero Touch Connectivity: Telekom verbindet im Feldtest LTE und Wi-Fi nahtlos
    Zero Touch Connectivity
    Telekom verbindet im Feldtest LTE und Wi-Fi nahtlos

    Die Telekom hat neue Tests für Fixed und Mobile Connectivity begonnen. Converged Connectivity soll Kosten sparen und den Nutzer automatisch zwischen Mobilfunk und Wi-Fi verbinden.

  3. Coinmaster: Böhmermann stößt Prüfung von Glücksspielapps für Kinder an
    Coinmaster
    Böhmermann stößt Prüfung von Glücksspielapps für Kinder an

    Im gewohnt sarkastischem Ton hat Jan Böhmermann im ZDF Neo Magazin Royale zur Indizierungsprüfung der App Coinmaster aufgerufen. Dort können Kinder ursprünglich ab 0 Jahren am Spielautomaten drehen. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien diskutiert den Fall jetzt.


  1. 12:02

  2. 11:56

  3. 11:45

  4. 11:30

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:47

  8. 10:32