1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sysadmin Day 2020: Du kannst doch…

Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

    Autor: KlugKacka 31.07.20 - 19:27

    In Mathe zu schlecht, also kann man bankkaufmann werden?
    Irgendwie fehlt mir die Logik. Oder ist das so eine "es haette so sein können" Story?

  2. Re: Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

    Autor: Westerwald 31.07.20 - 22:08

    Mathe und Rechnen sind verschiedene Dinge. Für die Buchführung braucht man nur 50% der Grundrechenarten. Ansonsten sollte man ZinsesZins berechnen können. Das reicht im Grunde schon um Filialleiter werden zu können. Wer strategische Aufgaben hat, für den wäre es gut, wenn er Statistik, zumindest Intuitiv, erfassen kann. Ob man Kreditrisiken besser mit Menschenkenntnis oder durch Risikomanagement erkennen kann, ist offen. Menschenkenntnis macht vieles wett, wenn man selbst kein Idiot ist.

  3. Re: Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

    Autor: tom.stein 31.07.20 - 22:09

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Mathe zu schlecht, also kann man bankkaufmann werden?
    > Irgendwie fehlt mir die Logik. Oder ist das so eine "es haette so sein
    > können" Story?

    Die meisten "Bankberater" dürfen eh nur verkaufen, was der Computer anbietet. Wenn man das nachrechnet, würde man häufig feststellen, dass die Bank daran gutes Geld verdient. Also ist nachrechnen schlecht für ein authentisches "Ja, ich empfehle Ihnen dieses Produkt." ;-)

  4. Re: Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

    Autor: Sharra 02.08.20 - 02:48

    Ein Banker muss nur die Grundlagen drauf haben, damit er auch mal was ausrechnen kann, wenn die Kiste vor ihm streikt. Aber wer schreibt ihm denn die Software, die dafür sorgt, dass er gar nicht verstehen muss, was er da macht?

  5. Re: Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

    Autor: minnime 02.08.20 - 15:57

    Wer legt denn fest was die Software machen soll? Jemand vom Fach doch wohl. Der Entwickler ja wohl kaum, der muss nur die Grundlagen drauf haben damit er verstehen und umsetzen kann was ihm da möglichst genau vorgegeben wird.

  6. Re: Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

    Autor: Norbert Lamberti 03.08.20 - 01:14

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer legt denn fest was die Software machen soll? Jemand vom Fach doch wohl.
    > Der Entwickler ja wohl kaum, der muss nur die Grundlagen drauf haben damit
    > er verstehen und umsetzen kann was ihm da möglichst genau vorgegeben wird.

    Versicherungs- und Anlageprodukte werden häufig von Mathematikern, Statistikern oder VWLern entworfen. Das landet dann letztlich als Anforderung auf dem Tisch des Entwicklers.

  7. Re: Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

    Autor: 43rtgfj5 03.08.20 - 08:04

    Norbert Lamberti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > minnime schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer legt denn fest was die Software machen soll? Jemand vom Fach doch
    > wohl.
    > > Der Entwickler ja wohl kaum, der muss nur die Grundlagen drauf haben
    > damit
    > > er verstehen und umsetzen kann was ihm da möglichst genau vorgegeben
    > wird.
    >
    > Versicherungs- und Anlageprodukte werden häufig von Mathematikern,
    > Statistikern oder VWLern entworfen. Das landet dann letztlich als
    > Anforderung auf dem Tisch des Entwicklers.

    Soweit richtig, allerdings werden auch die einzelnen "Berechnungen" als Algorithmus vorgegeben. Der Programmierer muss, zumindest bei uns im Haus, nur umsetzen. Das Mathematische denken übernehmen die, die die Tarife entwerfen und durchrechnen.
    Für mich ist das nichts - ich bleibe lieber bei "praktischer Informatik", was für viele ja anscheinend keine richtige Informatik ist. Switche/Router/Server aufbauen und konfigurieren, Monitoring der Geräte, ...
    Hat alles exakt 0 mit Mathe zu tun, außer das Subnetting am Switch vielleicht. Dafür reicht es aber auch, wenn man einen Taschenrechner bedienen kann und die Grundrechenarten verstanden hat. Es basiert natürlich alles auf Mathematik - aber in der Praxis für den Mitarbeiter spielt es keine Rolle. Wenn ich einen Server mit TLS konfiguriere, muss ich kein Kryptograph sein. Es reicht, wenn ich weiß, was mir die Kryptographen empfehlen.

  8. Re: Mathekenntnise werden bei Bankkaufmann nicht benötigt?

    Autor: Sharra 03.08.20 - 08:49

    Und genauso arbeiten 99,999% aller Bankangestellten auch. Sie müssen es nicht verstehen, nur damit arbeiten können. Daran ist nichts verwerflich. Alle Welt benutzt Fahrzeuge, Flugzeuge, Mikrowellen, Computer... Und nur ein Bruchteil der Leute versteht wirklich wie diese Dinge arbeiten, oder im Detail funktionieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. über vietenplus, Südwestfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  2. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  3. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  4. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
    Campus Networks
    Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

    Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
    Von Achim Sawall

    1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
    2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
    3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

    1. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
      Corona
      Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

      In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.

    2. Nach Microsoft: Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein
      Nach Microsoft
      Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein

      Neben Microsoft soll auch Twitter überlegen, die chinesische Social-Media-App zu übernehmen - mehr finanzielle Ressourcen dürfte aber Microsoft haben.

    3. Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus
      Smartphone
      Huawei gehen die SoCs aus

      Huawei hat bestätigt, dass das Unternehmen keine High-End-Chipsätze mehr für seine Smartphone-Produktion hat. Grund ist das US-Embargo.


    1. 13:37

    2. 12:56

    3. 12:01

    4. 14:06

    5. 13:41

    6. 12:48

    7. 11:51

    8. 19:04