Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Systems und Thyssenkrupp: 700…

Fähiger Vertrieb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fähiger Vertrieb

    Autor: schap23 01.02.18 - 17:56

    Das einzige, was bei T-Systems funktioniert, ist der Vertrieb. Ich weiß nicht, wie die das machen, aber irgendwie kriegen sie immer noch Kunden dazu zu ignorieren, wieviele Großprojekte in den Sand gesetzt wurden.

    Ein Grund dürfte sein, daß Vertriebler nach erfolgtem Abschluß kassieren. Leute, die das dann umsetzen sollen, werden eh nicht gefragt. Im Zweifelsfall kann T-Systems alles und sogar ganz billig, da man ja günstige Leute in Indien und Osteuropa verwenden kann.

    Wenn die Leute, die so einen Auftrag an Land gezogen haben, die Prämie erst bei Abnahme bekommen würden, sehe das vielleicht anders aus.

  2. Re: Fähiger Vertrieb

    Autor: Gamma Ray Burst 01.02.18 - 19:38

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige, was bei T-Systems funktioniert, ist der Vertrieb. Ich weiß
    > nicht, wie die das machen, aber irgendwie kriegen sie immer noch Kunden
    > dazu zu ignorieren, wieviele Großprojekte in den Sand gesetzt wurden.
    >
    > Ein Grund dürfte sein, daß Vertriebler nach erfolgtem Abschluß kassieren.
    > Leute, die das dann umsetzen sollen, werden eh nicht gefragt. Im
    > Zweifelsfall kann T-Systems alles und sogar ganz billig, da man ja günstige
    > Leute in Indien und Osteuropa verwenden kann.
    >
    > Wenn die Leute, die so einen Auftrag an Land gezogen haben, die Prämie erst
    > bei Abnahme bekommen würden, sehe das vielleicht anders aus.


    Wo ist das der Unterschied zu anderen ähnlichen Dienstleistern?

    Accenture ist ja zB auch eher gefürchtet, und IBM erwähnen wir besser nicht...

  3. Re: Fähiger Vertrieb

    Autor: berritorre 01.02.18 - 19:45

    Alles nicht so einfach. ;-)

    "Wenn die Leute, die so einen Auftrag an Land gezogen haben, die Prämie erst bei Abnahme bekommen würden, sehe das vielleicht anders aus."

    Würdest du als fähiger Vertriebler dein Gehalt von unfähigen Leuten in der Umsetzung abhängig machen wollen? Sicher auch nicht.

  4. Re: Fähiger Vertrieb

    Autor: pythoneer 01.02.18 - 20:00

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles nicht so einfach. ;-)
    >
    > "Wenn die Leute, die so einen Auftrag an Land gezogen haben, die Prämie
    > erst bei Abnahme bekommen würden, sehe das vielleicht anders aus."
    >
    > Würdest du als fähiger Vertriebler dein Gehalt von unfähigen Leuten in der
    > Umsetzung abhängig machen wollen? Sicher auch nicht.

    Zumal viele größere Projekte über mehrere Jahre laufen, ich will meine Arbeit nicht erst nach 10 Jahre bezahlt bekommen. Und wie du schon meintest, was ist dann wenn man als Vertriebler ordentlich gearbeitet hat und dann wird das Projekt später von anderen verbockt, worauf man keinen Einfluss hatte. Beim BER möchte ich in dem Fall nicht als Vertriebler involviert gewesen sein :D

  5. Re: Fähiger Vertrieb

    Autor: GebrateneTaube 01.02.18 - 20:06

    T-Systems hatte bisher halt stets den Vorteil als "made in germany" gelabeled zu sein, das alleine reicht aber auch nicht mehr aus. Die wirklich großen Mammutprojekte sind für keinen der Großen IT-Dienstleister wirklich rentabel, da geht es mehr um den Ruf, und um den Shareholdern zu zeigen "seht her wen wir da an Land gezogen haben!".

    Langfristig glaube ich das T-Systems sich nur noch auf Cloud und Mittelstand konzentriert, und die Großprojekte anderen überlässt.

  6. Re: Fähiger Vertrieb

    Autor: yoyoyo 01.02.18 - 22:05

    Nur müsste man da halt mal was anbieten. Wie du schon sagst, alles was sie haben ist der Standort Deutschland. Die Leistung ist lächerlich. Hinzu kommt, die großen Player in dem Markt haben das Thema auf Priorität eins mit den weltweit besten Leuten. Da ist fast schon unfair.

  7. Re: Fähiger Vertrieb

    Autor: Allandor 01.02.18 - 23:50

    Leider ist das ganz normal in der wirtschaft. Vom vertrieb werden sachen verkauft wo man als entwickler nur mit dem kopf schütteln kann.
    Auch so ein großprojekt, als alles in die cloud verlagern kann in der dimension nur schief laufen.
    Auch wenn die standorte "gleich" wären ist die Komplexität extrem. Wer zur Hölle kam auf die oder quasi alles auf einmal auszulagern ... Auch bei dem zeitrahmen von 4 jahren kann das nur schief laufen.
    Das liegt aber auch daran das mit der cloud aktuell alles mögliche versprochen wird, aber dann viele dienste gegenüber einer onpremise variante an anpassungsfähigkeit verlieren.
    Die cloud macht halt nicht überall sinn und man sollte die Fälle entsprechend abwägen.

  8. Re: Fähiger Vertrieb

    Autor: superdachs 04.02.18 - 07:25

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles nicht so einfach. ;-)
    >
    > "Wenn die Leute, die so einen Auftrag an Land gezogen haben, die Prämie
    > erst bei Abnahme bekommen würden, sehe das vielleicht anders aus."
    >
    > Würdest du als fähiger Vertriebler dein Gehalt von unfähigen Leuten in der
    > Umsetzung abhängig machen wollen? Sicher auch nicht.
    Normalerweise ist es genau umgekehrt. Liegt sicher auch daran dass man für die Umsetzung ein bisschen mehr auf dem Kasten haben muss als Krawattenbinden. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 144,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47