Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablets: Android holt auf, iOS…

Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: Crass Spektakel 26.10.12 - 16:15

    Die reinen Stückzahlen werden noch dramatisch anziehen denn mit Android sind auch Tablets für 30 Euro machbar - schon heute bekommt man für diesen Preis einfacheste Tablets direkt in Hongkong und für 60 Euro Einsteigergeräte in Deutschland.

    Da ergeben sich völlig neue Anwendungsgebiete, z.B. als Klo-Besetztschild.

    Sicher, Apple verdient pro Stück massiv mehr (tief drin sind auch Apples Tablets nicht teurer als Android, nur der Kunde zahl mehr) aber in zehn Jahren gibts dann 10 Milliarden Android-Tablets und 100 Millionen Apple-Tablets. Wer hat dann gewonnen?

  2. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: al-bundy 26.10.12 - 17:02

    Knast Spekulatius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher, Apple verdient pro Stück massiv mehr (tief drin sind auch Apples
    > Tablets nicht teurer als Android, nur der Kunde zahl mehr) aber in zehn
    > Jahren gibts dann 10 Milliarden Android-Tablets und 100 Millionen
    > Apple-Tablets. Wer hat dann gewonnen?

    Was für'n Bullshit!
    Die 100 Mio. iPads gibt es bereits, Bub. Selbst wenn in 10 Jahren tatsächlich ein Verhältnis von 10:1 zugunsten Android herrschte, würden die von der 1.Mrd. iPads immer noch gewinnmäßig voll in den Sack gesteckt. Denn an 30 oder 60 Euro-Tablet (also der Mehrheit aller dann existierenden Android-Tablets) wird nunmal kein Cent verdient. Ebensowenig an 99, 129 oder 199 Euro-Tablets. Und wie gut die Refinanzierung via App-Store heute schon (nicht) funktioniert, hat gerade wieder Amazon eindrucksvoll bewiesen.

  3. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: JanZmus 26.10.12 - 19:16

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher, Apple verdient pro Stück massiv mehr (tief drin sind auch Apples
    > Tablets nicht teurer als Android, nur der Kunde zahl mehr) aber in zehn
    > Jahren gibts dann 10 Milliarden Android-Tablets und 100 Millionen
    > Apple-Tablets. Wer hat dann gewonnen?

    Bei den Klo-Besetztschild hätte dann Android gewonnen.

  4. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: ChMu 26.10.12 - 19:24

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Knast Spekulatius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sicher, Apple verdient pro Stück massiv mehr (tief drin sind auch Apples
    > > Tablets nicht teurer als Android, nur der Kunde zahl mehr) aber in zehn
    > > Jahren gibts dann 10 Milliarden Android-Tablets und 100 Millionen
    > > Apple-Tablets. Wer hat dann gewonnen?
    >
    > Was für'n Bullshit!
    > Die 100 Mio. iPads gibt es bereits, Bub. Selbst wenn in 10 Jahren
    > tatsächlich ein Verhältnis von 10:1 zugunsten Android herrschte, würden die
    > von der 1.Mrd. iPads immer noch gewinnmäßig voll in den Sack gesteckt. Denn
    > an 30 oder 60 Euro-Tablet (also der Mehrheit aller dann existierenden
    > Android-Tablets) wird nunmal kein Cent verdient. Ebensowenig an 99, 129
    > oder 199 Euro-Tablets. Und wie gut die Refinanzierung via App-Store heute
    > schon (nicht) funktioniert, hat gerade wieder Amazon eindrucksvoll
    > bewiesen.

    So sieht es aus. Wenn Amazon noch 3 Quartale weiter Android Tablets verschenkt, werden sie ein Uebernahme Kandidat.Man kann Verlusste nicht ewig laufen lassen.

  5. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: BasAn 26.10.12 - 20:06

    > Denn an 30 oder 60 Euro-Tablet (also der Mehrheit aller dann existierenden Android-Tablets) wird nunmal kein Cent verdient. Ebensowenig an 99, 129 oder 199 Euro-Tablets.

    Diese Tablets hat der deutsche Markt bisher 'erfolgreich' ausgeschlossen(wenn man mit asiatischen Märkten vergleicht), wohl aus den Gründen der geringen Marge.

  6. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: DrWatson 26.10.12 - 20:18

    Hat die schon mal jemand von euch ausprobiert? Kann man mit den 30 ¤ Tablets wirklich etwas anfangen oder ist das mehr eine Art digitaler Bilderrahmen zum anfassen?

  7. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: BasAn 26.10.12 - 20:41

    Naja, also von einem 30¤ Tablet brauchste nicht viel zu erwarten, leg noch mal 60¤ drauf dann bekommst du ein 1Ghz/512MB Tablet mit Android 4.x in Asien.

  8. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: ocm 26.10.12 - 20:53

    ChMu schrieb:

    > So sieht es aus. Wenn Amazon noch 3 Quartale weiter Android Tablets
    > verschenkt, werden sie ein Uebernahme Kandidat.Man kann Verlusste nicht
    > ewig laufen lassen.

    Amazon und Google wissen schon was sie tun, da kannst du ganz beruhigt sein. Die machen wenig Gewinn mit dem Gerät und den größten Teil im Lauf der Nutzung.

  9. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: ChMu 26.10.12 - 21:17

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    >
    > > So sieht es aus. Wenn Amazon noch 3 Quartale weiter Android Tablets
    > > verschenkt, werden sie ein Uebernahme Kandidat.Man kann Verlusste nicht
    > > ewig laufen lassen.
    >
    > Amazon und Google wissen schon was sie tun, da kannst du ganz beruhigt
    > sein. Die machen wenig Gewinn mit dem Gerät und den größten Teil im Lauf
    > der Nutzung.
    Nicht wenn man nach den Ergebnissen geht. Dann werden sie eben nicht genutzt, das ist ja das Problem.

  10. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: ocm 26.10.12 - 21:42

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nicht wenn man nach den Ergebnissen geht. Dann werden sie eben nicht
    > genutzt, das ist ja das Problem.

    "Keinen großen Einfluss auf den Verlust hat den Worten von Amazon-Chef Jeff Bezos zufolge der Verkauf von vergünstigter Hardware gehabt. "

    Außerdem hat Amazon seine Firmenzentrale für 1 Milliarde Dollar gekauft, dann noch 175 Mio. Abschreibung auf Living Social, da ist ein Verlust von 274 Mio. noch gut.

    Also: Erst informieren, dann Panik schieben!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.12 21:46 durch ocm.

  11. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: ChMu 26.10.12 - 21:49

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nicht wenn man nach den Ergebnissen geht. Dann werden sie eben nicht
    > > genutzt, das ist ja das Problem.
    >
    > "Keinen großen Einfluss auf den Verlust hat den Worten von Amazon-Chef Jeff
    > Bezos zufolge der Verkauf von vergünstigter Hardware gehabt. "
    >
    > Außerdem hat Amazon seine Firmenzentrale für 1 Milliarde Dollar gekauft,
    > dann noch 175 Mio. Abschreibung auf Living Social, da ist ein Verlust von
    > 274 Mio. noch gut.
    >
    > Also: Erst informieren, dann Panik schieben!

    Oh, ich habe mich informiert, vielen Dank. Und nein, 274 Mio Verlusst bei dem Umsatz ist nicht ok.

  12. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: Anonymer Nutzer 26.10.12 - 23:16

    Also was für um die 200 Euro gibt, ist doch schon sehr brauchbar.

    Meines ist bei den 0,4% drinnen, und wurde namentlich sogar genannt.

    200 hat es mich gekostet, und als Medienplayer und bei Flashunterstützung gibt es absolut nix zu meckern. Display ist äußert gut und Lautsprecher dürfen wirklich Lautsprecher genannt werden. Browser ist Top.

    Natürlich ist mir klar, dass das Ding eigentlich für 400 Euro+ in den Verkauf ging ;)

    Amazon, Google, 200 Euro.

    Wenn ich mir die Werte und Fähigkeiten vom ipad mini ansehe, und die Preise vergleiche, würde ich mich nicht für ein ipad mini entscheiden. Aber das ist bias, etwas ;)

  13. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: war10ck 27.10.12 - 01:24

    Wenn ein Klo-Besetzt-Schild multitasking ordentlich beherrscht, ich Zeug aus beliebigen Quellen installieren kann, es als Wechseldatenträger erkannt wird und somit ohne Malware wie iTunes funktioniert und zudem über Anschlüsse für USB, HDMI und SD-Karten verfügt, dann kann Apple wohl auch mit Klo-Besetzt-Schildern technologisch nicht mithalten.

  14. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: Wary 27.10.12 - 03:02

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn
    > an 30 oder 60 Euro-Tablet (also der Mehrheit aller dann existierenden
    > Android-Tablets) wird nunmal kein Cent verdient. Ebensowenig an 99, 129
    > oder 199 Euro-Tablets.

    Ach die freundlichen Chinesen bauen die, liefern die zu mir und das ganz ohne Gewinn?
    Das ist aber nett von denen!

    Bei manchen Menschen fragt man sich echt, wie die so durchs Leben kommen…

  15. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: Wary 27.10.12 - 03:04

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So sieht es aus. Wenn Amazon noch 3 Quartale weiter Android Tablets
    > verschenkt, werden sie ein Uebernahme Kandidat.Man kann Verlusste nicht
    > ewig laufen lassen.

    Amazon macht fette Gewinne im operativen Geschäft!

  16. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: ichbert 27.10.12 - 10:14

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ocm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Nicht wenn man nach den Ergebnissen geht. Dann werden sie eben nicht
    > > > genutzt, das ist ja das Problem.
    > >
    > > "Keinen großen Einfluss auf den Verlust hat den Worten von Amazon-Chef
    > Jeff
    > > Bezos zufolge der Verkauf von vergünstigter Hardware gehabt. "
    > >
    > > Außerdem hat Amazon seine Firmenzentrale für 1 Milliarde Dollar gekauft,
    > > dann noch 175 Mio. Abschreibung auf Living Social, da ist ein Verlust
    > von
    > > 274 Mio. noch gut.
    > >
    > > Also: Erst informieren, dann Panik schieben!
    >
    > Oh, ich habe mich informiert, vielen Dank. Und nein, 274 Mio Verlusst bei
    > dem Umsatz ist nicht ok.

    Wo ist das jetzt das Problem? Sony macht mit seinen Konsolen auch Verlust und holt den Gewinn über Games und PSN rein. Wenn die Dinger erstmal in jedem Haushalt als Massenware vorliegen dann stellt sich der Gewinn ein.

  17. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: thorben 27.10.12 - 10:37

    wenn du dir eine neue firmenzentrale baust, dann sind die 1 mrd aber kein verlust, sondern es findet ein aktivtausch statt. der verlust entsteht erst durch die abschreibung.
    nehmen wir einfach mal an:
    der grund ist 100 mio wert und das gebäude die restlichen 900...
    gebäude haben idR eien Nutzungsdauer von 30 Jahren amcht eien Abschreibung i.H.v. 30 mio p.a..
    also auch nur 30 mio zusätzlicher verlust pro jahr...

  18. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: hyperlord 27.10.12 - 11:30

    > Oh, ich habe mich informiert, vielen Dank. Und nein, 274 Mio Verlusst bei
    > dem Umsatz ist nicht ok.

    Dann informier dich einfach mal besser. Der Verlust alleine sagt gar nichts - Amazon hat in letzter Zeit massiv investiert in Gebäude und in Personal.

  19. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: Crass Spektakel 28.10.12 - 17:13

    Ich hatte gegen 2008 mal einige sieben Zoll Tablets aus Hongkong in den Händen, alle damals knapp 50-80 Euro:

    Das MIPS-Gerät (400Mhz, 128MB RAM) hatte ein undefinierbares Linux mit chinesischer Oberfläche, war auf English umschaltbar. Mit heutigem Wissen würde ich es als Meego-Clone bezeichnen. Animationen gabs absolut keine aber es lief relativ verzögerungsfrei. Zum Surfen auf Seiten ohne Flash wars ok solange nicht zu viel Javascript zum Einsatz kam.

    Das ARM-Gerät (600Mhz, 256MB RAM) kam mit einer CD auf der sich ein Fedora, ein Angstrom und ein Android befand. Mußte man selbst über ein serielles Kabel flashen. Alles recht wenig angepaßt. Trotzdem bediente es sich ganz solide. Unter Fedora war alles nutzbar solange kein Flash zum Einsatz kam (Flash war zwar dabei, lief aber extrem schlecht).

    Heute dürfte in den Hongkong-Billigst-Tablets etwa ein 800Mhz Single-Core ARM mit 256MB drinstecken.

  20. Re: Das 30 Euro Klo-Besetzt-Schild

    Autor: war10ck 28.10.12 - 21:38

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Heute dürfte in den Hongkong-Billigst-Tablets etwa ein 800Mhz Single-Core
    > ARM mit 256MB drinstecken.

    ne, unter 80¤ kriegt man schon 1,2 GHz single core mit 512 MB.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  3. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  4. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Gaming-Maus: Razer macht die Viper kabellos
    Gaming-Maus
    Razer macht die Viper kabellos

    Mit der Viper Ultimate bringt Razer eine Wireless-Version der Viper in den Handel: Die Gaming-Maus ist symmetrisch, hat optisch auslösende Haupttasten und der Akku soll bis zu 70 Stunden halten.

  2. Googles Hardware-Chef: Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    Googles Hardware-Chef
    Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin

    Wie mag es wohl ablaufen, wenn man Googles Hardware-Chef zu Hause besucht? Rick Osterloh hat in einem Interview versprochen, Gäste darauf hinzuweisen, dass smarte Lautsprecher in seinem Haushalt vorhanden sind.

  3. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.


  1. 09:51

  2. 09:33

  3. 09:09

  4. 07:50

  5. 07:32

  6. 07:11

  7. 15:12

  8. 14:18