1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablets: Android holt auf, iOS…

Woher kommen die Zahlen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woher kommen die Zahlen?

    Autor: ChMu 26.10.12 - 15:47

    Wie viele iPads Apple verkauft hat ist ja bekannt, die Firma publiziert die Zahlen ja sehr detailliert. Aber ich habe noch von keinem anderen Hersteller Verkaufszahlen fuer Android Tablets gesehen. Woher also die Gewissheit, wie viele verkauft wurden? Und von wem? Ich habe noch kein Android Tablet in public gesehen, iPads staendig. Wenn soooo viele verkauft wurden weltweit, sollte man denen doch irgendwo mal begegnen?

  2. "haben die Marktforscher von Strategy Analytics ermittelt."

    Autor: Anonymer Nutzer 26.10.12 - 15:51

    Anfang zweiter Absatz des Artikels!

  3. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: alwas 26.10.12 - 15:57

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele iPads Apple verkauft hat ist ja bekannt, die Firma publiziert die
    > Zahlen ja sehr detailliert. Aber ich habe noch von keinem anderen
    > Hersteller Verkaufszahlen fuer Android Tablets gesehen. Woher also die
    > Gewissheit, wie viele verkauft wurden? Und von wem? Ich habe noch kein
    > Android Tablet in public gesehen, iPads staendig. Wenn soooo viele verkauft
    > wurden weltweit, sollte man denen doch irgendwo mal begegnen?

    Lustig, bei mir ist es gerade andersrum.. ich sehe überall Android Tablet und keine Appel Tablets. Wie so ein persönlicher Eindruck doch täuschen kann....unglaublich

  4. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: bstea 26.10.12 - 15:57

    Gemeint sind Auslieferungen, keine Verkäufe im englischen "sell-in".

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  5. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: ChMu 26.10.12 - 16:04

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gemeint sind Auslieferungen, keine Verkäufe im englischen "sell-in".
    Ah das wuerde die ganzen Paletten mit Android Tablets in den Electronic Maerkten erklaeren. Ausgeliefert wurden sie dann ja.

  6. Re: "haben die Marktforscher von Strategy Analytics ermittelt."

    Autor: ChMu 26.10.12 - 16:07

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anfang zweiter Absatz des Artikels!
    Ne, da steht nur, wo Golem das abgeschrieben hat, also die Quelle. Aber nicht, wo diese Quelle die Zahlen her hat, welche selbst die produzierenden Hersteller geheim halten.

    Man muesste also ein Meldesystem unterhalten, welches jedes verkaufte Geraet an diese Forscher meldet. Vom Gebrauch her kann man das ja nicht beurteilen, im Web dominiert iOS in der iPad Version mit ueber 90%. auch auf unseren Stat countern kommt Android sehr vereinzelt vor und wenn, von Telefonen.

  7. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: LH 26.10.12 - 16:09

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bstea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gemeint sind Auslieferungen, keine Verkäufe im englischen "sell-in".
    > Ah das wuerde die ganzen Paletten mit Android Tablets in den Electronic
    > Maerkten erklaeren. Ausgeliefert wurden sie dann ja.

    Der Unterschied dürfte tatsächlich beachtenswert sein.

    Das man Android Tablets nicht so oft draußen sieht kann aber viele Gründe haben. So kann das schlicht mit der Zielgruppe zusammenhängen. Möglicherweise werden Android Tablets eher in der Wohnung verwendet, bzw. die Besitzer haben keinen Bedarf das Tablet draußen zu nutzen. Möglicherweise sind manche iPad Nutzer auch einfach Geltungssüchtiger, und brauchen es als Statussymbol.
    Am Ende kann man nur Vermutungen anstellen.

  8. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: thps 26.10.12 - 16:15

    Mmh ich sehe auch relativ viele android tabs ... in meinem bekanntenkreis ist es etwa 50 : 50 wobei beide gruppierungen zufrieden sind.

  9. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: JanZmus 26.10.12 - 16:16

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man Android Tablets nicht so oft draußen sieht kann aber viele Gründe
    > haben. So kann das schlicht mit der Zielgruppe zusammenhängen.
    > Möglicherweise werden Android Tablets eher in der Wohnung verwendet, bzw.
    > die Besitzer haben keinen Bedarf das Tablet draußen zu nutzen.
    > Möglicherweise sind manche iPad Nutzer auch einfach Geltungssüchtiger, und
    > brauchen es als Statussymbol.
    > Am Ende kann man nur Vermutungen anstellen.

    Wenn man mal ein bisschen drüber nachdenkt und nicht gleich drauflos flamed, dann sollte einem klar werden, dass die Zahlen ja nur aus dem letzten Quartal sind und nicht die absoluten Zahlen. Die Millionen und Millionen von iPads, die vorher schon verkauft wurden, als Android-Tablets entweder noch nicht existiert haben oder wenig gekauft wurden, stecken da doch gar nicht drin! Kein Wunder, dass man mehr iPads als Android-Tablets sieht, oder?

  10. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.10.12 - 16:19

    > Ah das wuerde die ganzen Paletten mit Android Tablets in den Electronic
    > Maerkten erklaeren. Ausgeliefert wurden sie dann ja.

    Seltsam... ich hatte sogar Probleme mein Android-Tablet (Acer Iconia A510) zu bekommen weil es überall ausverkauft war (inzwischen ist es wohl wieder problemlos lieferbar). Auch ein Kollege hat mehrere Anläufe gebraucht bis er sein Tablet endlich kaufen konnte (auch überall ausverkauft).

    Haben die Electronik-Märkte alle zu viel Geld das sie sich palettenweise die Lagerräume zustellen und nicht einfach nur die verkaufbaren Kontingente anfordern? Irgendwie klingt deine Aussage weder sonderlich glaubwürdig noch im geringsten plausibel! Kann es sein das Du Apple-Nutzer bist? ;-)

  11. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: Tapsi 26.10.12 - 16:19

    Naja wenn ich meine Uni betrachte ist es so 3:2 für Apple Tablets. Ich sehe tatsächlich eher selten Android Tablets, aber es gibt sie. Was ich dafür um so mehr sehe sind ANdroid Smartphones und weniger iPhones. Gefühlt ist es da wie ein 7:3. ^^

    Greets BlackCat

    while not sleep
    sheep++

  12. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: harrycaine 26.10.12 - 16:35

    > Haben die Electronik-Märkte alle zu viel Geld das sie sich palettenweise
    > die Lagerräume zustellen und nicht einfach nur die verkaufbaren Kontingente
    > anfordern? Irgendwie klingt deine Aussage weder sonderlich glaubwürdig noch
    > im geringsten plausibel! Kann es sein das Du Apple-Nutzer bist? ;-)

    Ja über diese Aussage musste ich auch schmunzeln...
    Das klingt so als ob sich Händler Ware aufs Lager legen, um Apple eins auszuwischen. Wenn ein Gerät nicht läuft, fliegt es recht schnell aus dem Programm....

  13. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: LH 26.10.12 - 16:37

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man mal ein bisschen drüber nachdenkt und nicht gleich drauflos
    > flamed

    Niemand flamed hier.

  14. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: al-bundy 26.10.12 - 16:41

    Das ist halt so, wenn man sich immer im eigenen Biotop bewegt.
    In deinem speziellen Fall also hauptsächlich unter Anhängern des kleinen grünen Mülleimers. ;)

  15. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: alwas 26.10.12 - 17:03

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist halt so, wenn man sich immer im eigenen Biotop bewegt.
    > In deinem speziellen Fall also hauptsächlich unter Anhängern des kleinen
    > grünen Mülleimers. ;)

    Durch deine Antwort merkt man ja schon wie deine Einstellung ist. Von daher füttere ich dich mal lieber nicht weiter, sonst wirst du nur unnötig dick.

  16. Re: "haben die Marktforscher von Strategy Analytics ermittelt."

    Autor: Anonymer Nutzer 26.10.12 - 17:14

    Du fragst verschiedene Händler, wie viele sie von was verkauft haben und rechnest es hoch. Meinst in den Musikcharts wird jede einzelne verkaufte CD gezählt? Oder bei den TV-Quoten wird jeder einzelne Fernseher überwacht?

  17. Re: Woher kommen die Zahlen?

    Autor: rabatz 26.10.12 - 17:35

    Die alte Mär von den Millionen von Geräten die bei den Elektronikhändlern herumlungern, glaubt ihr Apple-Fanboys selbst doch schon lange nicht mehr. Glaubst du ernsthaft irgend ein Händler kauft sich palettenweise Geräte, die sich nicht verkaufen? Was hätte das für einen Sinn? Die Händler würde damit nur Verlust machen und wären wahrscheinlich schon Pleite gegangen.
    Fakt ist, dass die Zahlen schon ziemlich gut stimmen würden. Sie spiegeln auch ziemlich meine eigenen Beobachtungen wider.

  18. Re: "haben die Marktforscher von Strategy Analytics ermittelt."

    Autor: bstea 26.10.12 - 17:40

    Eigentlich fragt man die Hersteller direkt wieviel die produziert/ausgeliefert haben. Wäre sonst ziemlich irrsinnig für jedes Land die Branchenführer abzuklappern und das dann hochzurechnen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  19. Re: "haben die Marktforscher von Strategy Analytics ermittelt."

    Autor: ChMu 26.10.12 - 19:17

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich fragt man die Hersteller direkt wieviel die
    > produziert/ausgeliefert haben. Wäre sonst ziemlich irrsinnig für jedes Land
    > die Branchenführer abzuklappern und das dann hochzurechnen.

    Ja ok, das waere wohl sinnvoll und dann auch verstaendlich. Nur, die Hersteller geben eben keine Zahlen an, das ist ja das Problem.
    Beispiel, Apple sagte vor ein paar Tagen, das sie gerade das 100Millionste iPad verkauft haetten (Apple gibt tatsaechlich verkaufte Geraete an, zusaetzlich zu den Lagerbestaenden), Golem, bezw die Quelle welche zitiert wurde, sagt nun, das inzwischen ueber 40% aller Tablets mit Android laufen. Das bedeutet also, das es mindestens 40 Millionen Android Tablets geben muss, oder? So viele wurden aber nie produziert, koennen gar nicht produziert worden sein, das waere aufgefallen, da es momentan, jedenfalls auf diesem Planeten, niemanden gibt, der diese Zahl von Tablets in den letzten 15 Monaten haette produzieren koennen. Das iPad ist ja schon laenger auf dem Markt, Android kam ja erst spaeter. Dazu kommt, das diese Anzahl von Tablets haette verkauft werden muessen. Selbst bei 20 verschiedenen Modellen waere es aufgefallen und der Hersteller/Vertreiber haette es laut rausposaunt, wenn er wenigstens 5 oder 10 Millionen verkauft haette. Diese Meldungen gibt es aber nicht. Samsung zB wurde schief angesehen, weil sie anfangs von 2Millionen units geredet haben welche angeblich "shipped" waren, eine Zahl welche spaeter auf etwa 20000 korrigiert wurde. Wohlgemerkt, Weltweit. Ich bin einer dieser Lotteriegewinner, ich habe 700Euro fuer das Samsung Tab ausgegeben, den "iPad Killer" welches ja in JEDER Beziehung dem iPad (1) ueberlegen war. Was fuer ein Bullshit.

    Also, ich finde es weiterhin sehr undurchsichtig wie man von ueber 40% reden kann, auf denen inzwischen Android laeuft. Ohne Groessenangaben, ohne Marken, ohne Version, ohne Ausstattung, ohne irgendwelche Ansatzpunkte. Warum geben die Firmen, oder wenigstens Google fuer ihren "Blockbuster" Nexus nicht einfach mal konkrete Zahlen raus?

    Ich schaue auf die Sache nicht als User oder iPad bezw Android Besitzer, sondern aus Entwickler Sicht, wir produzieren ua auch Apps, und aus Investor Sicht. 100 Millionen iPads bezw knapp 350Millionen iOS Geraete ist schon mal eine Hausnummer. Wenn die anderen so toll sind, warum nicht mal tacheles und Zahlen rausruecken?

  20. Re: "haben die Marktforscher von Strategy Analytics ermittelt."

    Autor: rabatz 26.10.12 - 19:43

    Wieso sollte man dir Zahlen in die Hand geben wenn du doch ohnehin nicht damit umzugehen weißt. Du verwechselst Marktanteil und absolut verkaufte Geräte und behauptest, dass wenn Android 40% vom Markt hat und Apple 100 Millionen iPads verkauft hat, es 40 Millionen Android Tablets geben muss. Das ist mathematisch komplett falsch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office)
  2. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  3. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  4. Schuler Pressen GmbH, Göppingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen