Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablets: Verkäufe steigen deutlich…

Ich hab da diese Theorie...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab da diese Theorie...

    Autor: Seasdfgas 02.05.14 - 15:13

    vielleicht bringt die mir eines Tages mal den Nobelpreis in Wirtschaftswissenschaften ein.
    Im Prinzip geht es dabei um eine Art... Marktüberfüllung. Das bedeutet praktisch das es gewisse Rahmenbedingungen gibt, die die Menge an verkaufbaren Gütern begrenzt.
    Nähert sich die Zahl der bereits verkauften Gütern dieser unbestimmten, aber sicher existierenden Menge, gehen die Verkaufszahlen schrittweise zurück.

    Meint ihr, ich bin da auf der richten Spur?

  2. Re: Ich hab da diese Theorie...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.14 - 15:23

    Der Tabletmarkt ist - auch wenn es wohl nicht wie bei Handys zu einem "Mehr-Geräte-als-Menschen"-Zustand kommen wird - mit Sicherheit noch nicht annähernd gesättigt. Die Handyverkäufe stagnieren aber nicht, Tabletverkäufe schon. Dabei werden die Dinger immer diversifizierter, preiswerter und leistungsfähiger, erzeugen also immer mehr gefühlte Obsoleszenz bei Bestandskunden und/oder den Wunsch nach einem (Neu-)Kauf.

  3. Re: Ich hab da diese Theorie...

    Autor: Auf 'ne Cola 02.05.14 - 15:39

    Ich glaube eher, dass Tabletnutzer eher Richtung Convertibles schwenken werden, da diese viel mehr bieten können als Tablets.

  4. Re: Ich hab da diese Theorie...

    Autor: hungkubwa 03.05.14 - 07:36

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Tabletmarkt ist - auch wenn es wohl nicht wie bei Handys zu einem
    > "Mehr-Geräte-als-Menschen"-Zustand kommen wird - mit Sicherheit noch nicht
    > annähernd gesättigt.

    Sinken die Verkaufszahlen ist der Markt gesättigt.
    Dabei ist es egal ob jeder zehnte eins hat oder jeder 10 Stück.

  5. Re: Ich hab da diese Theorie...

    Autor: virtual 03.05.14 - 09:02

    > Sinken die Verkaufszahlen ist der Markt gesättigt.
    > Dabei ist es egal ob jeder zehnte eins hat oder jeder 10 Stück.

    Eben.
    Ist nur ein Teil der Bevölkerung überhaupt für ein Produkt empfänglich, kann das Produkt eben kaum noch mehr "Marktdurchdringung" erreichen. Und bei Tablets ist es eben mal so, dass wohl mehr als die Hälfte der Konsumenten die Dinger lediglich als herzlich leicht verzichtbares, ja überflüssiges Gimmick ansieht, das sie sich auch längerfristig gar nicht erst zulegen wollen.

    Haben so ziemlich alle Hipster und Geeks, die meinen, so was haben zu müssen, erst mal eins, stellen sich Sättigungseffekte ein und der Markt beschränkt sich im wesentlichen nur noch auf Replacementkäufe veralteter oder defekter Geräte durch weitgehend immer denselben Kundenkreis.

    In dieselbe Phase ist der PC&Notebook-Markt ca. 2011 eingetreten, allerdings bei vielfach höherer Marktdurchdringung. In den entwickelten Ländern tritt der Smartphone-Markt- ebenfalls bei vielfach höherer Marktdurchdringung - zur Zeit auch in die Sättigunsphase ein. Auch hier sind die Zuwachsraten yoy nur noch einstellig.

  6. Re: Ich hab da diese Theorie...

    Autor: virtual 03.05.14 - 10:47

    > Meint ihr, ich bin da auf der richten Spur?

    Mein Gott , da gibt es zehntausende von Unternehmen, die mit hunderttausenden Produkten schon diese Erfahrung gemacht haben:

  7. Re: Ich hab da diese Theorie...

    Autor: irata 03.05.14 - 13:09

    virtual schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dieselbe Phase ist der PC&Notebook-Markt ca. 2011 eingetreten,

    Tatsächlich?
    Und ich dachte, dass der Desktop-Markt seit etwa 2007 (oder sogar 2006) schrumpft, während der Laptop-Markt zur gleichen Zeit gewachsen ist?
    Das sagen zumindest die Zahlen.

  8. Re: Ich hab da diese Theorie...

    Autor: virtual 03.05.14 - 17:01

    > Und ich dachte, dass der Desktop-Markt seit etwa 2007 (oder sogar 2006) schrumpft,
    > während der Laptop-Markt zur gleichen Zeit gewachsen ist?

    Klaro, wenn man beide Geräteklassen getrennt betrachtet. In der Summe lag der Wendepunkt durch die Marksättigung im zweiten Halbjahr 2011.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47