Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablets: Verkäufe steigen deutlich…

PC-Markt bricht ein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PC-Markt bricht ein

    Autor: maverick1977 02.05.14 - 12:49

    Tja, nachdem der PC-Markt angeblich tot gesagt wurde, stirbt wohl jetzt auch der Tablet-Markt. Von zahlreichen Leute, die häufig mit Bahnen und Bussen fahren, habe ich gehört, dass die Zahl der eingeschalteten Tablets in diesen Beförderungsgefährten drastisch zurück gegangen ist. Anscheinend ist ein Tablet doch nicht so das wahre, wenn man bedenkt, was der heimische PC / Laptop alles kann, was das Tablet nicht beherrscht. Und mir scheint, der Tablet-Hype ist kurz vor dem Ende.

    Um ehrlich zu sein, finde ich die Entwicklung der mobilen Datennutzung extrem störend. Früher konnte man sich noch mit Leuten am Bahnhof unterhalten. Dann kam der Hype und alle glotzten auf kleine tragbare Displays. Das wirkliche Leben wird nur noch durch digital aufgenommene Bilder wahrgenommen und Unterhaltungen finden in einem Fullscreen-Messenger statt. Das ist einfach nur abartig und widerlich.

    Okay, wer so ein Ding für die Arbeit braucht, wer sich mal damit hinsetzt um einfach mal abzuschalten, dass soll ihr/ihm gegönnt sein. Aber stumpfsinnig, wie die Zombies in jeder freien Minute auf das Teil starren und die Realität zu verdrängen, löst nicht die Probleme auf der Welt. Würden die Tablets aussterben, ich hätte nichts dagegen, solange sie als Nischenprodukt für Menschen weiter erhältlich wären, die das Teil wirklich sinnvoll nutzen.

    Ich für meinen Teil brauche solch ein Spielding nicht. Ich habe noch das Tablet 0.21 alias Notizblock. Da kann ich schreiben, rechnen, malen, blättern und das Beste überhaupt... Da reicht der Akku über JAHRE! :o)

  2. Re: PC-Markt bricht ein

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.14 - 12:55

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher konnte man sich noch mit Leuten am Bahnhof unterhalten.

    Jaja, früher war eben alles besser.

    https://nationalmediamuseumblog.wordpress.com/2013/01/10/new-years-resolutions-2013-photography-collection/bus-passengers/

    http://impossiblegeometry.tumblr.com/post/68323916248/tastefullyoffensive-all-this-technology-is

  3. Re: PC-Markt bricht ein

    Autor: Private Paula 02.05.14 - 13:12

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich für meinen Teil brauche solch ein Spielding nicht. Ich habe noch das
    > Tablet 0.21 alias Notizblock. Da kann ich schreiben, rechnen, malen,
    > blättern und das Beste überhaupt... Da reicht der Akku über JAHRE! :o)

    Notizblock? Wurden die nicht verboten, weil sie die Gesundheit gefaehrden? Echte Todesfallen: staendig schneidet man sich an den Papierkanten. Nicht auszudenken, wenn durch Unachtsamkeit mal ganz Gliedmassen vom Koerper getrennt werden.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  4. Re: PC-Markt bricht ein

    Autor: Hotohori 02.05.14 - 14:20

    Nun, die Welt entwickelt sich halt weiter und wenn es mal einen Hype um solche Produkte gibt, werden diese zu oft zum einen übertrieben genutzt und zum anderen oft auch "falsch" damit umgegangen. Ich bin zwar auch ein ziemlicher Technik Freak, sehe aber dennoch vieles auch mit einem kritischen Auge und verstehe daher solche Kritik durchaus. Wenn man sich bewusst ist, dass es nichts auf der Welt gibt, was nur Vorteile hat, dann sieht man vieles doch mit einem eher gesunderen Augenmaß. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, das es nichts gibt, was nur Nachteile hat.

    Ich bin der Meinung, dass das digitale Zeitalter etwas zu schnell kam und die Menschheit schlicht noch nicht reif genug ist damit auch verantwortungsbewusst um zu gehen und sich zu leicht davon abhängig machen lässt. Wenn man bedenkt wie sich die mobile Technik allein in den letzten 15 Jahren entwickelt hat, das war schon ein ziemliches Tempo. Ich hätte jedenfalls nicht gedacht, dass wir so schnell so hochauflösende kleine Displays sehen werden.

  5. Re: PC-Markt bricht ein

    Autor: neocron 02.05.14 - 14:25

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, nachdem der PC-Markt angeblich tot gesagt wurde, stirbt wohl jetzt
    > auch der Tablet-Markt. Von zahlreichen Leute, die häufig mit Bahnen und
    > Bussen fahren, habe ich gehört, dass die Zahl der eingeschalteten Tablets
    > in diesen Beförderungsgefährten drastisch zurück gegangen ist. Anscheinend
    > ist ein Tablet doch nicht so das wahre, wenn man bedenkt, was der heimische
    > PC / Laptop alles kann, was das Tablet nicht beherrscht.
    was ein unsinniger Vergleich ... der heimische PC kann ueberhaupt nichts, naemlich weil er unterwegs nicht dabei ist!
    im uebrigen koennen alle tablets exakt das glecihe, wie jeder heimische PC!
    nur eben etwas langsamer, was in vielen bereichen keinen spuerbaren unterschied macht!

    > Und mir scheint,
    > der Tablet-Hype ist kurz vor dem Ende.
    welcher hype?
    tablets fuellen eine Luecke die immer schon klaffte in der digitalen welt ... naemlich nutzbare digitale Inhalte unterwegs!

    > Um ehrlich zu sein, finde ich die Entwicklung der mobilen Datennutzung
    > extrem störend.
    huh?
    > Früher konnte man sich noch mit Leuten am Bahnhof
    > unterhalten. Dann kam der Hype und alle glotzten auf kleine tragbare
    > Displays. Das wirkliche Leben wird nur noch durch digital aufgenommene
    > Bilder wahrgenommen und Unterhaltungen finden in einem Fullscreen-Messenger
    > statt. Das ist einfach nur abartig und widerlich.
    nein ist es nicht!
    aehnlich koennte man deine konservative Einstellung als abartig oder widerlich betiteln, was soll das bitte?
    Es gibt keine Entitaet die bestimmen kann welche Art von sozialem kontakt besser oder richtiger ist!
    Es gibt kein allgemeingueltiges richtig oder falsch!
    Moechtest du Kontakt, such dir entsprechende Freunde, die mit dir reisen!
    Ich jedenfalls haette auch ohne tablet/smartphone keine lust auf irgendwelche unsinnigen Unterhaltungen waehrend ich unterwegs bin!?
    Und wenn jemand quatschen moechte, kann er dies auch tun, waehrend ich auf mein handy starre, ansprechen ist deshalb nicht verboten!

    > Okay, wer so ein Ding für die Arbeit braucht, wer sich mal damit hinsetzt
    > um einfach mal abzuschalten, dass soll ihr/ihm gegönnt sein. Aber
    > stumpfsinnig, wie die Zombies in jeder freien Minute auf das Teil starren
    > und die Realität zu verdrängen, löst nicht die Probleme auf der Welt.
    aha, und nicht auf tablets starren loest die Probleme der Welt?
    absolut quatschiger Anspruch!

    > Würden die Tablets aussterben, ich hätte nichts dagegen, solange sie als
    > Nischenprodukt für Menschen weiter erhältlich wären, die das Teil wirklich
    > sinnvoll nutzen.
    Nunja, ob die Nutzung der Tablets die oekologischen Konsequenzen der Produktion rechtfertigen, kann man bezweifeln. Aber wenn die tablets schonmal existieren und produziert werden, sollte man sie gefaelligst auch zum groesstmoeglichen Nutzen fuehren! Durch Nutzung!

    > Ich für meinen Teil brauche solch ein Spielding nicht. Ich habe noch das
    > Tablet 0.21 alias Notizblock. Da kann ich schreiben, rechnen, malen,
    > blättern und das Beste überhaupt... Da reicht der Akku über JAHRE! :o)
    richtig, das spielding ist wesentlich besser!?
    so ein schwachfug, Unterhaltung bleibt unterhaltung, da ist keine von beiden besser als die andere, solange die Unterschiede nicht gewaltige oekologische oder soziale Nachteile haben!
    Hinterfragen kann man das Ganze natuerlich, wuerde ich ja auch zB. bei 3D druckern, aber letztendlich muss es jeder selbst entscheiden wieviel nutzen er in solch einer Anschaffung sieht!

  6. Re: PC-Markt bricht ein

    Autor: violator 02.05.14 - 14:48

    Der Tabletboom ist halt vorbei, jeder der eins braucht hat nun eins und da ists nur logisch dass man nicht dasselbe Wachstum wie vorher hat.

  7. Re: PC-Markt bricht ein

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.14 - 15:36

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Tabletboom ist halt vorbei, jeder der eins braucht hat nun eins und da
    > ists nur logisch dass man nicht dasselbe Wachstum wie vorher hat.

    Stimmt so nicht ganz, der Tabletmarkt selbst ist nur geschrumpft, als Teile von ihm mit dem Smartphonemarkt verschmolzen. Der Artikel nennt ja explizit den Grund: "Die Zunahme von großen Smartphones und Nutzer, die ihre Tablets immer länger behalten, haben zu einem schwächeren Wachstum als erwartet geführt".
    Wenn man die "übergroßen" Smartphones zu den Tablets hinzurechnen würde, käme man schon gleich wieder ganz woanders raus.
    Das mit dem länger behalten kann Apple z.B. dadurch lösen, dass sie die Lautstärke-Buttons etwas spieliger konstruieren. So erzeugt man dann wieder die nötige Nachfrage.

  8. Re: PC-Markt bricht ein

    Autor: neocron 02.05.14 - 19:34

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin der Meinung, dass das digitale Zeitalter etwas zu schnell kam und
    > die Menschheit schlicht noch nicht reif genug ist damit auch
    > verantwortungsbewusst um zu gehen und sich zu leicht davon abhängig machen
    > lässt.
    welche Abhaengigkeit?
    das ist ja fast wie zu behaupten, moderner Wohnbau sei leichtfertig etabliert worden, moderne Gesellschaften seien zu stark abhaengig von der eigenen Wohnung ... oder stuehlen, oder eine Kueche ... oder einem Kuehlschrank!?

    > Wenn man bedenkt wie sich die mobile Technik allein in den letzten
    > 15 Jahren entwickelt hat, das war schon ein ziemliches Tempo. Ich hätte
    > jedenfalls nicht gedacht, dass wir so schnell so hochauflösende kleine
    > Displays sehen werden.
    Ich gebe recht, dass nicht jede Entwicklung nur positiv ist ... in vielen Bereichen muss man sich tatsaechlich ueberlegen ob der Sinn einiger Entwicklungen tatsaechlich die Kosten rechtfertigt ... autos mit 500 ps, SUVs (was fuer eine schwachsinnige entwicklung), oder oder oder ...
    ist das bisschen statussymbol wirklich noetig um dann solche eisenschweine dann mit sich rumschleppen zu muessen jederzeit ...

  9. Re: PC-Markt bricht ein

    Autor: AussieGrit 03.05.14 - 11:09

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich für meinen Teil brauche solch ein Spielding nicht. Ich habe noch das
    > Tablet 0.21 alias Notizblock. Da kann ich schreiben, rechnen, malen,
    > blättern und das Beste überhaupt... Da reicht der Akku über JAHRE! :o)

    Und wie viele Blätter hat dein Notizblock? Ich wette mit dir, dass ich mit einer Akkuladung mehr schreiben kann als du. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    1. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
      Breitbandausbau
      Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

      Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.

    2. Have I been pwned: Firefox überprüft gespeicherte Zugangsdaten auf Leaks
      Have I been pwned
      Firefox überprüft gespeicherte Zugangsdaten auf Leaks

      Sind seit Jahren nicht mehr geänderte, im Browser hinterlegte Zugangsdaten geleakt worden? Ab Firefox 70 soll der Browser dies mit Firefox Monitor und Have I been pwned überprüfen - und im Fall des Falles den Nutzer warnen.

    3. Valve: Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel
      Valve
      Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel

      Nach einem Update gibt es in der Source-2-Engine Hinweise auf ein mysteriöses Projekt namens Citadel. Parallel dazu berichtet ein gut informierter Streamer, dass Valve "definitiv" an Half-Life VR arbeite.


    1. 10:46

    2. 10:27

    3. 10:15

    4. 09:55

    5. 09:13

    6. 09:00

    7. 08:55

    8. 08:19