1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Taiwan: Risikogebiet für die…

asml

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. asml

    Autor: senf.dazu 22.10.20 - 12:36

    Wieviel Konkurrenz gibt's eigentlich zu ASML (Niederlande) ? Nikon, Canon (beide Japan) ? Bei dem die ganzen nm Halbleiterbutzen inzwischen ihre EUV Belichter einkaufen ?

    Vielleicht nicht so einfach ein funktionales TSMC einzugemeinden.

  2. Re: asml

    Autor: nuclear 22.10.20 - 12:49

    Haben Canon und Nikon überhaupt EUV-Maschinen? Soweit ich weiß doch nicht. Nur ASML liefert diese bislang aus.

    Jedoch die aktuellen Maschinen zu kopieren traue ich den Chinesen durchaus zu, sobald diese den vollen Zugriff auf TSMC haben.

  3. Re: asml

    Autor: m4mpf 22.10.20 - 12:55

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedoch die aktuellen Maschinen zu kopieren traue ich den Chinesen durchaus
    > zu, sobald diese den vollen Zugriff auf TSMC haben.

    Dazu bräuchte man aber keinen Krieg, sondern TSMC müsste nur eine Maschine "abhanden" kommen (ja, ich weiß - die sind riesig).

    Aber man kann ja ggf. das Schiff bzw. das Flugzeug "umleiten", das gerade eine liefern möchte ....

  4. Re: asml

    Autor: dispat0r 22.10.20 - 13:14

    Ich glaube hier wird vergessen wie komplex so eine Maschine ist.
    Das würde sicher 10 Jahre dauern bis man das reverse engineered hätte.

  5. Re: asml

    Autor: Schattenwerk 22.10.20 - 13:19

    Es geht nicht darum, dass hier was reversed wird.

    Es geht darum, dass TSMC ein neues Werk aufbaut, dieses bestücken will und die Bestellung der Maschinen abgefangen wird ;)

  6. Re: asml

    Autor: senf.dazu 22.10.20 - 13:26

    m4mpf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nuclear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jedoch die aktuellen Maschinen zu kopieren traue ich den Chinesen
    > durchaus
    > > zu, sobald diese den vollen Zugriff auf TSMC haben.
    >
    > Dazu bräuchte man aber keinen Krieg, sondern TSMC müsste nur eine Maschine
    > "abhanden" kommen (ja, ich weiß - die sind riesig).
    >
    > Aber man kann ja ggf. das Schiff bzw. das Flugzeug "umleiten", das gerade
    > eine liefern möchte ....

    Ich dachte eher daran das TSMC irgenwann dann auch die nächste Generation ASML Maschinen braucht - und wenn die unter ein EU oder US Embargo fallen ..

    In der Halbleiterfertigung gibt's auf allen Eben ne Menge an Technologiewissen und Prozesserfahrungen .. die eben nicht so leicht zu kopieren sind. Und der Entwicklungsdruck ist extrem hoch. Schneidet man irgendwo was raus - hat man schon morgen einen veralteten Prozess in der Hand. Das betrifft aber dummerweiser meist alle Staaten. Kann und muß man also drüber verhandeln. Oder halt mit dem weltweiten Wirtschaftsleben mal ein paar Jahre Pause einlegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.20 13:27 durch senf.dazu.

  7. Re: asml

    Autor: Pflechtfild 22.10.20 - 13:44

    Immer dran denken: die Chinesen sind ja sowas hinter dem Mond...

    (gemeint ist die reale Mondbasis auf der Rückseite des Mondes)

  8. Re: asml

    Autor: Karlheinz11 22.10.20 - 19:53

    Es gibt keine Konkurrenz zu ASML. Von einem Nachbau ist China min. 20 Jahre entfernt. Es wird hierfür Technologien benötigt, die momentan einzigartig auf der Welt ist und nur von ASML und ihren hochspezialisierten deutschen Zulieferern beherrscht wird.

    Übrigens ist eine Annektion Taiwans in dieser Hinsicht relativ wirkungslos, da kritische Verschleißteile für den Betrieb der Maschinen benötigt werden. Und die kommen - Überraschung - aus Europa.

  9. Re: asml

    Autor: subjord 28.10.20 - 14:37

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben Canon und Nikon überhaupt EUV-Maschinen? Soweit ich weiß doch nicht.
    > Nur ASML liefert diese bislang aus.
    >
    > Jedoch die aktuellen Maschinen zu kopieren traue ich den Chinesen durchaus
    > zu, sobald diese den vollen Zugriff auf TSMC haben.

    Nikon und Canon haben glaube ich ungefähr 2014 die Entwicklung aufgegeben.
    Die Maschinen kann man nicht einfach kopieren. Sie haben ja keinen Zugriff auf die Maschinen die die Maschinen bauen. Ansonsten könnte man auch einfach TMSC's 5nm Prozessoren kopieren, da ja demnächst sehr viele Menschen zugriff auf die haben.

  10. Re: asml

    Autor: subjord 28.10.20 - 14:40

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > m4mpf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nuclear schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Jedoch die aktuellen Maschinen zu kopieren traue ich den Chinesen
    > > durchaus
    > > > zu, sobald diese den vollen Zugriff auf TSMC haben.
    > >
    > > Dazu bräuchte man aber keinen Krieg, sondern TSMC müsste nur eine
    > Maschine
    > > "abhanden" kommen (ja, ich weiß - die sind riesig).
    > >
    > > Aber man kann ja ggf. das Schiff bzw. das Flugzeug "umleiten", das
    > gerade
    > > eine liefern möchte ....
    >
    > Ich dachte eher daran das TSMC irgenwann dann auch die nächste Generation
    > ASML Maschinen braucht - und wenn die unter ein EU oder US Embargo fallen
    > ..
    >
    > In der Halbleiterfertigung gibt's auf allen Eben ne Menge an
    > Technologiewissen und Prozesserfahrungen .. die eben nicht so leicht zu
    > kopieren sind. Und der Entwicklungsdruck ist extrem hoch. Schneidet man
    > irgendwo was raus - hat man schon morgen einen veralteten Prozess in der
    > Hand. Das betrifft aber dummerweiser meist alle Staaten. Kann und muß man
    > also drüber verhandeln. Oder halt mit dem weltweiten Wirtschaftsleben mal
    > ein paar Jahre Pause einlegen.

    Die nächste Generation wird ab 2025 eingesetzt. Die übernächste Generation soll dann 2035 kommen. Man kann aber die aktuelle Generation bestimmt auch noch deutlich länger als 2025 einsetzen. Die letzte Generation war auch über 10 Jahre im Einsatz.
    Das Problem dürfte eher sein, dass TMSC ja immer wieder neue Fabriken baut, für die es neue Maschinen benötigt. Außerdem müssen die Maschinen bestimmt auch mal gewartet und repariert werden. Das heißt mit einem Embargo gäbe es kein Zugriff auf neue Ersatzteile.

  11. Re: asml

    Autor: NukeOperator 03.11.20 - 15:12

    EUV ist inzwischen der Bottleneck.
    siehe auch hier: https://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/taiwan-risikogebiet-fuer-die-halbleiterindustrie/so-ein-bloedsinn/138591,5776133,5784576,read.html#msg-5784576

    Da sprechen wir gut und gerne von 100Mio für einen Belichter mit "Pocket" Lichquelle

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialistin (m/w/d) für das Management von Computergestützten Laborsystemen
    Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig
  2. Teamleiter Business Intelligence (m/w/d)
    J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
  3. Referentin / Referent Informationssicherheitsmanag- ement (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. Consultant (m/w/d) digitales Veranstaltungsmanagement
    Fresenius Digital Technology, Bad Homburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249€ statt 299€
  2. 919€ statt 1.289,80€
  3. (u. a. 65 Zoll für 849€, 55 Zoll für 689€, 75 Zoll für 1.259€, 85 Zoll für 1.849€)
  4. 1.099€ statt 2.499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de