1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Taiwan: Risikogebiet für die…

Wirkungsvolle Abschreckung möglich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wirkungsvolle Abschreckung möglich

    Autor: Cyman 01.11.20 - 11:44

    Taiwan könnte sich wohl nur sicher schützen, indem es alle brauchbare Industrie und Infrastruktur, die für China von Wichtigkeit sein könnte, im Falle eines Angriffs der Volksarmee unbrauchbar macht, d.h. selbst zerstören würde.

    Denn die Folgen hierfür wären nicht nur in China, sondern weltweit zu spüren.

  2. Re: Wirkungsvolle Abschreckung möglich

    Autor: Legendenkiller 02.11.20 - 13:12

    hm weiß nicht.
    Da Chian im gegensatz zu Eruropa immerhin eigene Werke hat, wenn auch zu wenig.

    Taiwan hat von sich aus die deutlich besser Lösung gemacht.
    Sie haben einfach an alle verkauft. Wer miteinander handelt für kein Krieg.

    Durch Sanktionen der USA können sie das aner micht mehr. Und erst dadurch ist der Leidensdruck Chinas massiv angestiegen.
    Also erst die Außenpolitischen Interessen der USA bringen Taiwan in die akut bedrohliche Lage.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.20 13:13 durch Legendenkiller.

  3. Re: Wirkungsvolle Abschreckung möglich

    Autor: Crass Spektakel 03.11.20 - 03:56

    In Europa wird mehr Mikroelektronik gefertigt als in der USA oder China. Es wird allerdings ANDERE Mikroelektronik produziert, großteils hochspezifische Spezialelektronik, eben das wo die Gewinnspannen höher sind. Sie ist aber nicht so anders als daß man die Anlagen nicht anpassen könnte.

    Alles bis 10nm kann der Westen auch ohne Asien fertigen. Und 7nm wäre dann nur eine Frage des Geldes denn sämtliche Fertigungsanlagen und Forschung stammen aus dem Westen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT - Projektmanager (m/w/d)
    e-hoi GmbH, Frankfurt am Main
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Process and Business Intelligence Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. Microsoft Office 365 & Power Platform Developer (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Intel Core i9-12900KF für 529€, MSI RTX 3060 Ti für 609€, Kingston Fury DDR5-4800 32GB...
  2. 480,95€
  3. (u. a. Anno 1800 - Investorenausgabe für 39,99€, God of War für 31,99€, RDR 2 Ultimate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer