1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Take Two: Über 150 Millionen…

Sind es aber auch so viele Spieler?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Sind es aber auch so viele Spieler?

    Autor: Hotohori 03.08.21 - 12:46

    Rechnet man die Accounts weg, die Cheater ständig neu kaufen müssen, weil sie gebannt wurden, dürften deutlich weniger Accounts übrig sein.

    Wäre mal interessant zu hören wie viele tatsächlich noch aktive Accounts GTA 5 Online hat. :D

  2. Re: Sind es aber auch so viele Spieler?

    Autor: forenuser 03.08.21 - 12:53

    Das dürfte T2/Rockstar recht egal sein, solange die Marke ordentlich monatliche Umsätze generiert.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: Sind es aber auch so viele Spieler?

    Autor: postemi 03.08.21 - 14:16

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  4. Re: Sind es aber auch so viele Spieler?

    Autor: Dwalinn 03.08.21 - 14:20

    Jup, hab das Spiel 3 mal gekauft und mMn jedes mal auch einen guten Gegenwert erhalten

  5. Re: Sind es aber auch so viele Spieler?

    Autor: fabiwanne 03.08.21 - 16:31

    Ja es ist ein bisschen Schade: IMHO kommt an GTA V an "Liebe/Detailfreude" die ohne ins Singleplayer-Spiel gesteckt wurde nichts ran. Klar bei einem Budget von X Mrd. ist kann man ne Menge Designer/Entwickler bezahlen. Und so sind die 60¤ die ich rein gesteckt habe gerechtfertigt und würde das auch 2 mal tun.
    Stellaris fehlt dagegen IMHO der Feinschliff. Ohne die 5 Expansions und die 4 Story-Packs fühlt sich das spiel leer an. Mit hat man am Ende 200¤ gehzahlt und halt noch ein spiel dem die passenden Perfektion fehlt.

    Auf der anderen Seite stehen da die Etwicklerstudios die (alleine an verkauften spielen)
    150 Mio.*60¤=9Mrd. ¤ vs. 200k*200¤=40Mio. ¤ eingenommen haben.
    Und so stehen halt die Riesenstudios am Ende immer mit dem Besten Preis/Leistungsverhältnis da.

    Ja: Mir ist schon bewusst, dass die Spiele absolut nicht zu vergleichen sind. Stellaris ist mir jetzt halt als Indie eingefallen, dass eben nicht auf ein relativ primitives Spielprinzip (wie Faktorio) zurückgreift und so die Entwicklerarbeit nicht braucht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.21 16:33 durch fabiwanne.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer - Embedded Systems (m/w/d)
    IAV GmbH, Sindelfingen
  2. IT-Projektmanager (m/w/d)
    LAMILUX Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG, Rehau (Raum Hof)
  3. Absolvent der Mathematik / Wirtschaftsmathematik in der Lebensversicherung (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Projektmanager Motor / Fleet (m/w/d)
    Gateway Digital Services, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Bilder vom Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Alienware AW3423DW im Test: QD-OLED in 34 Zoll beeindruckt trotz Anlaufschwierigkeiten
Alienware AW3423DW im Test
QD-OLED in 34 Zoll beeindruckt trotz Anlaufschwierigkeiten

Dells Alienware AW3423DW zeigt, dass OLED-PC-Monitore in der Gegenwart angekommen sind. Wir sehen dem 21:9-Panel aber an, dass es sich um die erste Generation handelt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. AW3423DW Alienware-Monitor verwendet Samsungs QD-OLED
  2. Project Nyx Alienware zeigt Cloud-Gaming-Server fürs Eigenheim
  3. Aurora Gaming Desktop Alienware stellt Desktop-PC im neuen Design vor