1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tarifstreit: Amazon-Streiks werden…

Danke Verdi :3

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Verdi :3

    Autor: Dadie 18.12.14 - 11:36

    Seit Verdi streikt bekomme ich alle Amazon Pakete per DHL und jede Artikel ist in unter 24h bei mir. Ist mir schon passiert, dass ich um 1Uhr Morgens bestellt habe, und dann um 9Uhr vom DHL-Mann geweckt wurde mit dem Artikel.

    Bei solche Auswirkungen darf Verdi gerne jeden Tag streiken! Das Ganze kostet Amazon zwar sicher Geld (gibt wohl Prio-Versand-Sonder-Verträge mit DHL + Zusätzliche Sonderschichten Abends) aber die positive Kundenresonanz (die aus dem schnellen Versand resultiert) ist etwas unbezahlbares.

    Und für die Nörgler unter euch:
    Ja ich war auch schon in der Innenstadt, und glaubt es oder nicht, sie hatten mehr als einmal nicht den Artikel den ich benötigte. Und ich arbeite weder für Amazon, noch für Verdi noch für eine Werbe-Agentur. Und ich bestelle lieber zu Weihnachten "häufig" und erhalte damit ggf. ein Geschenk nicht rechtzeitig als wenn ich alles auf einmal bestellt und damit ggf. kein Geschenk rechtzeitig ankommt.

    Und keine Sorge, ich geh dem DHL-Mann auch immer entgegen (wohne im 3ten Stock) und zu Weihnachten und Ostern geb ich dem guten Mann auch immer etwas Geld in die Hand und bedanke mich immer freundlich für den guten Service.

    Und ich bedanke mich auch innerlich immer bei den Mitarbeiter von Amazon, die mir diese Einkäufe ermöglichen. Und wenn es nach mir ginge, dürfte Amazon gerne die Gehälter erhöhen. Nur bedarf es dazu weder ein Tarif-Vertrag noch Verdi.

    Dennoch habe auch ich Prinzipien, und kaufe etwa nicht dort ein, wo winzige Löhne gezahlt werden, die Arbeitnehmer kaum Rechte besitzen und das Arbeitsklima von Angst, Neid und Stress geprägt ist. Ich hoffe, dass alle Amazon-Kritiker hier ebenfalls so konsequent sind und wie ich einen Großteil des Einzelhandels* meiden, weil diese nur noch 400¤-Sklaven (ohne Urlaubs-, Weihnachts- oder Krankengeld) unterhalten.

    * Dazu zählt u.A. (in meiner Region) Saturn, Media Markt, Penny, Netto, Real, EDEKA, REWE, nahe zu jeder Bäcker, 1¤-Läden, KiK und viele viele mehr. Für nähere Informationen fragen Sie einfach das Personal im Laden ihres Vertrauens, ob diese eine 400¤-Kraft sind oder nicht. Und ziehen Sie dann ihre Konsequenzen!

  2. Re: Danke Verdi :3

    Autor: Vaako 18.12.14 - 12:39

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > * Dazu zählt u.A. (in meiner Region) Saturn, Media Markt, Penny, Netto,
    > Real, EDEKA, REWE, nahe zu jeder Bäcker, 1¤-Läden, KiK und viele viele
    > mehr. Für nähere Informationen fragen Sie einfach das Personal im Laden
    > ihres Vertrauens, ob diese eine 400¤-Kraft sind oder nicht. Und ziehen Sie
    > dann ihre Konsequenzen!

    Wenn man dannach gehen würde kann man ja nur noch in überteurten Läden einkaufen dann muss ich ja selber streiken gehen damit ich mir das vllt mal leisten kann.^^

  3. Re: Danke Verdi :3

    Autor: joypad 18.12.14 - 12:48

    @Dadie: ++



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.14 12:49 durch joypad.

  4. Re: Danke Verdi :3

    Autor: Dadie 18.12.14 - 12:51

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > * Dazu zählt u.A. (in meiner Region) Saturn, Media Markt, Penny, Netto,
    > > Real, EDEKA, REWE, nahe zu jeder Bäcker, 1¤-Läden, KiK und viele viele
    > > mehr. Für nähere Informationen fragen Sie einfach das Personal im Laden
    > > ihres Vertrauens, ob diese eine 400¤-Kraft sind oder nicht. Und ziehen
    > Sie
    > > dann ihre Konsequenzen!
    >
    > Wenn man dannach gehen würde kann man ja nur noch in überteurten Läden
    > einkaufen dann muss ich ja selber streiken gehen damit ich mir das vllt mal
    > leisten kann.^^

    Prinzipien sind eben "teuer" (das teuerst ist hier eher der verzicht), gebe ich zu. Und ob die anderen in der Verwertungskette gut entlohnt wurden/werden kann ich selten nachprüfen. Aber mit einigen Abstrichen komm ich (ohne Auto) mit unter 1000¤ mit dieser Art klar.

    Lebensmittel vom örtlichen Landwirt, Fleisch einmal pro Woche. Zumindest Wohn- und Lebenskosten sind bei mir nicht signifikant größer. Ist halt alles nur unbequemer und umständlicher (und zeitintensiver). Gibt aber wahrscheinlich genug Regionen, in denen das nicht möglich ist, was ich tue.

    Und immer kann man sich auch nicht dranhalten. Im ÖPNV Bereich wird häufig auch schlecht entlohnt, aber ohne Auto gibt es im Winter kaum Alternativen für etwas längere Strecken.

  5. Re: Danke Verdi :3

    Autor: furiousOwl 18.12.14 - 13:02

    Oh nein, gestern Nachmittag hab ich was bestellt und heute morgen kam alles pünktlich an! Diese Streikauswirkungen sind ja katastrophal. Naja hoffen wir mal, dass Verdi sich nicht doch demnächst Tipps bei der GDL holt. ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  3. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  4. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. 47,49€
  4. (-49%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  2. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.

  3. ICANN und ISOC: .org-Registry an Finanzinvestor verkauft
    ICANN und ISOC
    .org-Registry an Finanzinvestor verkauft

    Die Registry für die .org-TLD ist an einen bisher unbekannten Finanzinvestor verkauft worden. Erst im Sommer sind die Preisschranken für .org-Domains von der ICANN aufgehoben worden. Was das nun für die Domain-Inhaber bedeutet, ist aber noch nicht klar.


  1. 17:10

  2. 16:58

  3. 15:55

  4. 15:39

  5. 15:01

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:30