1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teamviewer: Ein schwäbisches…

Teamviewer mit fragwürdigen Mitteln unterwegs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teamviewer mit fragwürdigen Mitteln unterwegs

    Autor: Arama 07.10.19 - 16:53

    Ich nutze eigentlich nun seit Jahren schon TV und war bisher auch als Privatanwender happy.
    Das die Firma nun aber behauptet man nutze (komischerweise immer die neueste Version) Kommerziell ist schon eine Frechheit.
    Der Support ist miserabel und eine Lösung wurde bisher (nun schon seit fast einem Jahr) nicht gefunden. Der Grund sei die Nutzung eines Privatem Notebooks im Gäste WLAN der Firma welches Grund genug sei dem Nutzer Kommerzielles Interesse zu unterstellen.
    Das man aber genau dafür das Gäste WLAN nutzen darf und die Gegenstelle private Geräte der Familie sind will TV nicht wahr haben obwohl man das ebenfalls nachgewiesen werden kann und wurde.

    Als Begründung kam die IP-Adresse der Firma zur Sprache welche als Firma ausgewiesen ist. Die Gegenstelle also meine Wohnung oder die von Familie. Hier wurde via Telefon bestätigt das dies also ein berechtigter Einwand ist. Online wurde nach mehreren Malen nur auf Ticketsystem in der Community verwiesen welche einen bittet das Ticket wieder als neues Ticket zu erstellen. Das ganze wiederholt sich immer und immer wieder wie auch die Community nun beweist mit wachsender Anzahl an Beschwerden.

    Ich bin immer Bereit für private Versionen auch einen einmaligen Betrag zu zahlen aber nicht in dreistelliger Summe denn dann wäre hier das Problem nicht mehr.

    Hoffentlich bricht das nicht irgendwann alles als Kartenhaus zusammen denn irgendwie fühlt man sich als Nutzer etwas verraten und verkauft!

  2. Re: Teamviewer mit fragwürdigen Mitteln unterwegs

    Autor: bombinho 13.10.19 - 15:42

    Arama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze eigentlich nun seit Jahren schon TV und war bisher auch als
    > Privatanwender happy.

    Jupp, ich hatte gelegentlich bei Freunden und Familie immer mal nach dem Rechten gesehen, wenn es irgenwo klemmte. Aber TV hat erhebliche Schwierigkeiten seit geraumer Zeit, wenn eingeschraenkte Nutzer-Accounts im Einsatz sind und gelegentlich auch mit UAC. Als dann kommerzielle Nutzung unterstellt wurde, habe ich die Reissleine gezogen und Teamviewer fliegt jetzt runter, wo immer ich drueberstolpere.

    Und nein, ich habe es nie kommerziell genutzt, das waere ohnehin durch die Cloudverwaltung sehr fragwuerdig. Da gibt es andere und bequemere Alternativen, welche meist besser in das OS integriert und nicht auf langsame Verbindungen optimiert sind. Die haben dort offensichtlich ihre eigenen Algorithmen nicht im Griff (und die Software ebenfalls nicht). Das sind keine sonderlich guten Ansaetze, sich selbst zu promoten.

    Im Zuge der schneller werdenden Netzwerkverbindungen und der Umstellung auf IPv6 sehe ich TV eher als zukuenftiges Nischenprodukt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.19 15:45 durch bombinho.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. sepp.med gmbh, Forchheim
  3. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg
  4. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59