Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Technik-Kritiker: Jaron Lanier will…

Facebook = BILD-Zeitung des 21. Jh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Facebook = BILD-Zeitung des 21. Jh.

    Autor: Sascha Klandestin 16.03.17 - 12:19

    Ich verstehe die Aufregung nicht.

    Bisher haben die Menschen einfach Zeitungen gekauft und Sender geschaut, die ihnen auf ihrem Niveau das sagen, was sie hören wollen. Stern, Spiegel, Focus, taz, FAZ, die Welt, ARD, RTL, Arte, usw.

    Heute bedient Facebook mit ihren "News" auch eine große Gruppe, so wie das früher die Bildzeitung tat.

    Wollte man alles verhindern, was dumm ist, hätte man ganz andere Probleme.

  2. Re: Facebook = BILD-Zeitung des 21. Jh.

    Autor: burzum 16.03.17 - 12:40

    Sascha Klandestin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bisher haben die Menschen einfach Zeitungen gekauft und Sender geschaut,
    > die ihnen auf ihrem Niveau das sagen, was sie hören wollen. Stern, Spiegel,
    > Focus, taz, FAZ, die Welt, ARD, RTL, Arte, usw.

    Was ist bei Facebook anders? Wenn ich nur Assis aus meiner eigenen Unterschichten-Peergroup kenne und ähnliche Interessen habe, wird mein Feed auch mit solchem Zeug voll sein das die und mich interessiert. Es ist ja nicht so das Facebook vorschreibt welchen Gruppen und Interessen man folgen müßte.

    Ich bin wahrlich kein Freund der Datenkrake Facebook aber das Grundprinzip (sich Mitzu-) Teilen und mit Gleichgesinnten auszutauschen finde ich gut und dafür ist Facebook technisch gesehen eine sehr gute Plattform.

    Ich habe Kollegen aus der halben Welt und Interessen die leider etwas weitere Wege als bis zur nächsten Disse / Kneipe / Dorffußballplatz erfordern. Auch hier ist Facebook gut, da es mir Kontakte und Events durch halb Europa zugänglich macht. Und es gibt durchaus gute, niveauvolle Gruppen auf Facebook, in denen man sehr gute Infos und Austausch finden kann. Oft halt auch Invite-Only oder komplett "Secret".

    > Heute bedient Facebook mit ihren "News" auch eine große Gruppe, so wie das
    > früher die Bildzeitung tat.

    Nein, komplett falsch, siehe oben. Sollte mir Zeug auf dem Bildniveau reinrutschen kündige ich der Person (auf Facebook) einfach die Freundschaft oder "unfollow" der Person und bekomme keine "News" mehr von der Person / Gruppe in meinen Feed.

    Unterm Strich sollte man halt mündig und sich im klaren sein was man Postet, wo man es postet und mit wem man es teilt, nicht nur auf Facebook. Gleiches gilt für den bewußten Konsum jeglicher Medien. Facebook ermöglicht es lediglich Idioten sich als solche global zu präsentieren. :)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.17 12:41 durch burzum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 1,19€
  3. 26,99€
  4. (-88%) 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Valve: Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel
    Valve
    Spekulationen über Half-Life und Hinweise auf neues Spiel

    Nach einem Update gibt es in der Source-2-Engine Hinweise auf ein mysteriöses Projekt namens Citadel. Parallel dazu berichtet ein gut informierter Streamer, dass Valve "definitiv" an Half-Life VR arbeite.

  2. Neuer Mobilfunkstandard: 5G-Smartphones haben Hitzeprobleme
    Neuer Mobilfunkstandard
    5G-Smartphones haben Hitzeprobleme

    Die ersten 5G-Smartphones kommen nur langsam auf den Markt. Es gibt aber schon Erfahrungen aus den USA - und die sind durchwachsen. Die hohen 5G-Geschwindigkeiten werden zwar gelobt, aber den Smartphones machen Hitzeprobleme zu schaffen.

  3. Ladestation: Tesla eröffnet Supercharger für 1.500 Fahrzeuge täglich
    Ladestation
    Tesla eröffnet Supercharger für 1.500 Fahrzeuge täglich

    Tesla hat in Las Vegas eine Elektrofahrzeug-Ladestation eröffnet, mit der 1.500 Autos täglich geladen werden können.


  1. 10:15

  2. 09:55

  3. 09:13

  4. 09:00

  5. 08:55

  6. 08:19

  7. 07:55

  8. 07:30