Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Technik-Kritiker: Jaron Lanier will…

und google ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und google ?

    Autor: pk_erchner 16.03.17 - 09:23

    war da nicht mal die EU und unser Ex Wirtschaftsminister aktiv?

  2. Re: und google ?

    Autor: HanSwurst101 16.03.17 - 10:59

    Solange niemand einen besseren Dienst bietet, wobei ja die Suche / Maps reichen würde, bleibt google weiter ein Monopolist den man auf verdei und verderb ausgeliefert ist, alleine schon als Webseiten und Shopbetreiber.

  3. Re: und google ?

    Autor: pk_erchner 16.03.17 - 12:02

    HanSwurst101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange niemand einen besseren Dienst bietet, wobei ja die Suche / Maps
    > reichen würde, bleibt google weiter ein Monopolist den man auf verdei und
    > verderb ausgeliefert ist, alleine schon als Webseiten und Shopbetreiber.

    Zerschlagung geht trotzdem

    und gewisse Regulierung ...

    viele hatten ja den Eindruck, dass Google hauseigene Dienste bevorzugt

    und es ist auch klar, dass Mitarbeiter aus Schwesterfirmen die HausTricks viel besser kennen

    würde Android ohne Anwords funktionieren ?

    wahrscheinlich nicht

    jeden Falls hält sich EU oder Antitrust sehr bedeckt, was die tun oder erreicht haben

    zumindest ist es nicht bei mir angekommen

    bei Apple kann man ja noch sagen - selbst schuld .. aber ohne google ist man echt ziemlich am Arsch ;-) (Suche, Mail, Phone, günstige Laptops, Maps, was hab ich vergessen?)

  4. Re: und google ?

    Autor: joypad 16.03.17 - 13:41

    Bitte probiert doch einfach Bing als Suchmaschine und für Maps. Jetzt ernsthaft, in 80 Prozent der Fälle reicht das. Man braucht nur im Notfall auf die Googlesuche ausweichen.

    Und als Mailprovider gibt es absolut viele Alternativen. Ich nutze seit 10 Jahren eine eigene Domain bei 1und1 mit zig vollwertigen Postfächern. Das ist völlig unabhängig vom DSL/Kabel-Anschluss.

  5. Re: und google ?

    Autor: pk_erchner 17.03.17 - 08:28

    joypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte probiert doch einfach Bing als Suchmaschine und für Maps. Jetzt
    > ernsthaft, in 80 Prozent der Fälle reicht das. Man braucht nur im Notfall
    > auf die Googlesuche ausweichen.
    >
    > Und als Mailprovider gibt es absolut viele Alternativen. Ich nutze seit 10
    > Jahren eine eigene Domain bei 1und1 mit zig vollwertigen Postfächern. Das
    > ist völlig unabhängig vom DSL/Kabel-Anschluss.

    such mal auf bing nach adobe acrobat oder google chrome
    und schalte den Adblocker aus

    und schau Dir mal Such(Werbe) treffer 1-3 an

    und lade Dir das runter

    das hat mein "Patenkind" (Alter 12) vorletzten Weihnachten gemacht

    das waren echt schöne Weihnachten

    und was ich absolut nicht verstehe ... es ist immer noch so

    die Werbung gibt es immer noch

    und auch der Presse (z.B. golem) ist das Sack egal

    http://de.jetzt-herunterladen.com/894455431/chrome/?utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=DEC&utm_term=google+chrome&utm_content=E+-+Google+Chrome

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. BWI GmbH, München, Meckenheim
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-77%) 11,50€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      1. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
        50 Jahre Mondlandung
        Die Krise der Raumfahrtbehörden

        Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

      2. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
        Tiangong-2
        Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

        Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

      3. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
        Breitbandausbau
        Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

        Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.


      1. 12:01

      2. 11:33

      3. 10:46

      4. 10:27

      5. 10:15

      6. 09:55

      7. 09:13

      8. 09:00