1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teilgeständnis angekündigt…

Auch verbrechen muss versteuert werden ^^

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Auch verbrechen muss versteuert werden ^^

    Autor: Fakula 15.07.21 - 10:10

    Mich wunderts gerade,

    Bekommt ein Drogendealer eigentlich auch ärger wegen Steuerhinterziehung?

  2. Re: Auch verbrechen muss versteuert werden ^^

    Autor: gaym0r 15.07.21 - 10:11

    Fakula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich wunderts gerade,
    >
    > Bekommt ein Drogendealer eigentlich auch ärger wegen Steuerhinterziehung?

    Eher wegen Steuerhinterziehung als wegen anderer Dinge.

  3. Re: Auch verbrechen muss versteuert werden ^^

    Autor: TrollNo1 15.07.21 - 13:46

    Das ist ja eben die große Frage, ob es ein Verbrechen ist/war. Server zu hosten ist ja keins, außer du weißt, was da drauf passiert.

    Und die Einnahmen aus dem Hosting müssen eben versteuert werden.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Auch verbrechen muss versteuert werden ^^

    Autor: derJimmy 15.07.21 - 15:51

    Fakula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich wunderts gerade,
    >
    > Bekommt ein Drogendealer eigentlich auch ärger wegen Steuerhinterziehung?

    JA! Bekommt er. Kokain z.B. hat eine Taric Nummer und muss bei der Einfuhr verzollt werden. Tust du das nicht, machst du dich eines Steuervergehens strafbar.

    Zitat Wikipedia:
    Im Zolltarif hat „Cocain“ (so die dort übliche Schreibweise) den TARIC-Code 2939910000 („Cocain, roh“) und 1211300000 („Cocablätter“).
    Zollrechtlich bestehen keine generellen Einfuhrverbote, lediglich Exportbeschränkungen im Rahmen allgemeiner Embargos.
    Da Kokain zollrechtlich also eine normale Ware ist, wird bei deren Verbringung in das deutsche Zollgebiet Einfuhrzoll (derzeit 0 %) und Einfuhrumsatzsteuer fällig (19 %, da in Anlage II zum UStG nicht erwähnt).
    Neben den im BtMG beschriebenen betäubungsmittelrechtlichen Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten macht sich der Verbringer, der die Ware nicht anmeldet, somit regelmäßig auch Steuerstraftaten oder -ordnungswidrigkeiten schuldig, da die Steuerpflicht auch dann anfällt, wenn das zugrunde liegende Rechtsgeschäft gesetzes- oder sittenwidrig ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kokain#Deutschland

  5. Re: Auch verbrechen muss versteuert werden ^^

    Autor: Fakula 16.07.21 - 07:45

    ich frage mich dann gerade, wie man das verzollen will.

    "haben sie was zum Verzollen?" - "ja, Kokain"

    :/

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant SAP - FI/CO (m/w/d)
    BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. (Junior / Senior) Business Analyst / Requirements Engineer »Scan & Go" (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  4. Product Functional Safety Manager (m/f / diverse)
    Continental AG, Lindau, Ulm, Neu-Ulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de