1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefónica Deutschland: Größter LTE…

Nur noch EDGE

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur noch EDGE

    Autor: crustenscharbap 22.05.19 - 21:22

    Nachdem O2/Telefonica die 3G Netze verkauft haben, habe ich fast ausschließlich E-Netz.

    Beispiele:
    - Berlin Alexanderplatz/Dirksenstraße und Memhardstraße. Zwar 4G aber total überlastet. Nicht mal ein Telefonat oder SMS kommt durch. Vor 2 Jahren top. 0 kbit/s
    - Berlin im Tierheim. EDGE und selten 3G Netz mit 0 Balken. Reicht für WA Nachrichten. 100-200 kbit/s
    - Im Harz war im März noch 3G Netz (Drillisch). Im Mai war im gesamten Harz nur noch EDGE vorhanden. WA Nachrichten kommen durch. Bilder verzögert und Surfen kaum möglich. Ca 50-100 kbit/s Danke, Golem, dass eure Seite so gute programmiert ist. :)
    - Plau am See (Mecklemburg) absolut kein Empfang. Nur Roaming über Vodafone (EDGE). Laut Artikel ausgebaut.
    - Dortmund Dorstfeld. 3G Netz wurde letzte Woche abgebaut. Liegt genau zwischen 2 4G Netzen. Jetzt nur noch überlastetes E-Netz. Am Morgen 20-50 kbit/s. Ab Mittag 0-1 kbit/s. WA Nachrichten kommen 1-2 Stunden verzögert an.
    Ich habe so das Gefühl, als ob Drillisch das Netz von O2 abkauft und sich abspaltet. Daher die drastische Verschlechterung.

    Ich werde jetzt wohn in ein anderen Netz wechseln müssen. 50% meiner Zeit habe ich kein Netz.
    Muss ich halt 40¤ für ein paar GB zahlen müssen. Traurig. Ich sehe keine Verbesserung. Es ist in letzter Zeit absolut unbrauchbar geworden.

  2. Re: Nur noch EDGE

    Autor: blue_think 22.05.19 - 23:08

    Klingt als hätte dein Handy kein LTE800/B20.
    Was nutzt du?

  3. Re: Nur noch EDGE

    Autor: WalterWhite 22.05.19 - 23:09

    Frauchen ist heute mit dem Zug von Hamburg nach Essen gefahren, die meiste Zeit war sie quasi offline mit o2.
    Hier in Hamburg hat man zwar Netz aber da wo ich mit Telekom bis über 100mbit schaffe, kommt o2 auf max 7 Mbit, man bekommt dort halt was man bezahlt, oder weniger^^

  4. Re: Nur noch EDGE

    Autor: IceFoxX 23.05.19 - 01:25

    Man bekommt halt das wie man sich Abzocken lässt...Mal auf andere Länder geachtet? Deutschland schneidet sehr schlecht ab...Man bekommt das wie man sich Abzocken lässt fertig....Andere Auswahl außer Abzocken lassen = Offline bleiben pech gehabt...

  5. Re: Nur noch EDGE

    Autor: maxule 23.05.19 - 07:33

    Wir waren mit dem auto auf dem Rückweg von der LTE-versorgten schweiz über Schaffhausen.
    Wir mussten ein "Zwischenhotel" finden, da der Anschluss mit den Bahn nicht erreichbar war.
    wir waren jeweils schneller an potentiellen Hotels viorbei, als sich die Webseite öfffnete, Als wenn man eine Internet-wand durchfahren hätte. Noch in stuttgart mussten wir für das Hotel in Böblingen umdrehen.

  6. Re: Nur noch EDGE

    Autor: stone1001 23.05.19 - 07:41

    maxule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir waren mit dem auto auf dem Rückweg von der LTE-versorgten schweiz über
    > Schaffhausen.
    > Wir mussten ein "Zwischenhotel" finden, da der Anschluss mit den Bahn nicht
    > erreichbar war.
    > wir waren jeweils schneller an potentiellen Hotels viorbei, als sich die
    > Webseite öfffnete, Als wenn man eine Internet-wand durchfahren hätte. Noch
    > in stuttgart mussten wir für das Hotel in Böblingen umdrehen.
    Wie schnell seit ihr denn zwischen Sindelfingen und Böblingen gefahren ? Weil ich fahre hier täglich und surfe hier auch täglich und so schlimm wie beschrieben ist es nun wirklich nicht.

  7. Re: Nur noch EDGE

    Autor: Pecker 23.05.19 - 07:59

    stone1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maxule schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir waren mit dem auto auf dem Rückweg von der LTE-versorgten schweiz
    > über
    > > Schaffhausen.
    > > Wir mussten ein "Zwischenhotel" finden, da der Anschluss mit den Bahn
    > nicht
    > > erreichbar war.
    > > wir waren jeweils schneller an potentiellen Hotels viorbei, als sich die
    > > Webseite öfffnete, Als wenn man eine Internet-wand durchfahren hätte.
    > Noch
    > > in stuttgart mussten wir für das Hotel in Böblingen umdrehen.
    > Wie schnell seit ihr denn zwischen Sindelfingen und Böblingen gefahren ?
    > Weil ich fahre hier täglich und surfe hier auch täglich und so schlimm wie
    > beschrieben ist es nun wirklich nicht.
    Und gerade im Raum Stuttgart wäre das O2 Netz tatsächlich ausgebaut. Daimler war ja früher bei O2.

  8. Re: Nur noch EDGE

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.19 - 09:03

    IceFoxX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man bekommt halt das wie man sich Abzocken lässt...Mal auf andere Länder
    > geachtet? Deutschland schneidet sehr schlecht ab...Man bekommt das wie man
    > sich Abzocken lässt fertig....Andere Auswahl außer Abzocken lassen =
    > Offline bleiben pech gehabt...

    Man sollte nicht nur Fingerpointing auf die Netzwerkbetreiber machen. Wer wollte den Betreibern denn um die Jahrtausendwende keine 800/900 MHz Frequenzen für flächendeckendes 3G geben? Das war der Staat, der damals sagte, dass terrestrisches Antennenfernsehen wichtiger sei als mobile Internetversorgung. Da hat sich die Lobby der öffentlich-rechtlichen Rundfunksender, die wir jeden Monat mit 17,50 Euro bezahlen, durchgesetzt. Demnach konnte man bis vor wenigen Jahren mobiles Internet nur im 2,1 GHz Band und daher nur in Städten ausbauen. Und für dieses eingeschränkte, schlecht nutzbare Frequenzband hat man den Netzbetreibern dann auch noch 100 Milliarden (!) Deutsche Mark abgenommen.
    Neben einem tiefen Loch in den Bilanzen blieb den Netzbetreibern auf dem Land daher bis vor kurzem nur 2G. Erst vor einigen Jahren hat man erkannt, dass es die digitale Dividende (700/800 MHz Band) braucht, um flächendeckendes mobiles Internet aufbauen zu können. Vor diesem Hintergrund ist es schon fast erstaunlich, was die Netzbetreiber in wenigen Jahren mit LTE im Band 20 geschafft haben.

    Das Fingerpointing sollte man daher eher an die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten richten, die auf die Politik zu viel Einfluss ausgeübt und damit zu 3G Zeiten einen flächendeckenden Netzausbau erfolgreich zu ihren Gunsten (DVB-T) verhindert haben. Nennen wir es mal typisch deutschen Protektionismus.

    Ein heutiges Problem ist nun, dass mobiles Internet auf dem Land komplett und ausschließlich auf den 4G Zellen lastet. Ein Load Balancing zwischen 3G und 4G wie in anderen Ländern ist in Deutschland aufgrund der fehlenden 3G Versorgung auf dem Land nicht möglich. Auch muss man jetzt das alte 2G Netz noch langfristig aufrechterhalten, weil es für nicht-VoLTE-fähige Endgeräte das einzige zum Telefonieren nutzbare Netz darstellt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.19 09:10 durch Gurli1.

  9. Re: Nur noch EDGE

    Autor: HeroFeat 23.05.19 - 09:53

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch muss man jetzt das alte 2G Netz
    > noch langfristig aufrechterhalten, weil es für nicht-VoLTE-fähige Endgeräte
    > das einzige zum Telefonieren nutzbare Netz darstellt.

    Also ich habe zwar ein VoLTE fähiges Smartphone, aber kann es nicht nutzen, da es das bei Prepaid das bei der Telekom aktuell nicht gibt. Da sind die Provider aber auch einfach selbst schuld, wenn es nicht nur an der komplizierten Technik und Kompatibilität der Endgeräte scheitert, sondern auch noch daran das die Tarife das nicht enthalten. War es am Anfang nicht sogar eine kostenpflichtige Zusatzoption bei einigen?
    Wenn man sowas nicht von Anfang an für alle mit kompatiblen Geräten freigibt, dann wird das nur sehr langsam etwas.

  10. Re: Nur noch EDGE

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.19 - 10:18

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gurli1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch muss man jetzt das alte 2G Netz
    > > noch langfristig aufrechterhalten, weil es für nicht-VoLTE-fähige
    > Endgeräte
    > > das einzige zum Telefonieren nutzbare Netz darstellt.
    >
    > Also ich habe zwar ein VoLTE fähiges Smartphone, aber kann es nicht nutzen,
    > da es das bei Prepaid das bei der Telekom aktuell nicht gibt. Da sind die
    > Provider aber auch einfach selbst schuld, wenn es nicht nur an der
    > komplizierten Technik und Kompatibilität der Endgeräte scheitert, sondern
    > auch noch daran das die Tarife das nicht enthalten. War es am Anfang nicht
    > sogar eine kostenpflichtige Zusatzoption bei einigen?
    > Wenn man sowas nicht von Anfang an für alle mit kompatiblen Geräten
    > freigibt, dann wird das nur sehr langsam etwas.

    Ich habe VoLTE (vorher bie der Telekom und jetzt bei VF) und muss sagen, dass es immer gut ist, einen Fall Back auf "echte" Telefonie in 3G und 2G Netzen zu haben. VoLTE leidet an denselben Stabilitätsproblemen wie VoIP in schlecht kontrollierbaren, nicht QoS'd Netzwerken. In der Tat würde ich sogar soweit gehen und behaupten, dass die ewigen Beschwerden bezüglich Verbindungsabbrüchen bei Auto- oder Zugfahrten im Wesentlichen auf das Konto von VoLTE gehen, weil diese Technik einfach generell extrem instabil ist. Auch das Hand-over auf 3G und 2G scheint eher Glückssache mit 50% Erfolgschance zu sein. Telefonie wird immer mehr zum Abfallprodukt, und so wird es auch behandelt.
    Warum allerdings andere VoIP Anwendungen wie WhatsApp Call, FaceTime Call, Skype oder auch professionelle Online-Meeting-Anwendungen wesentlich stabiler arbeiten als VoLTE und auch einen Netzwerk-Switch in 99% der Fälle ohne Abbruch überleben, erschließt sich mir in der Tat auch nicht.

    Nicht vergessen darf man auch, dass es neben Smartphones ja auch andere Mobilfunk-Endgeräte gibt (Internet der Dinge), welche nicht so oft ersetzt und damit längerfristig noch ohne 4G Unterstützung auskommen müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.19 10:21 durch Gurli1.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bib International College, Paderborn
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  3. AcadeMedia GmbH, München
  4. Erzbistum Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 61€ inkl. Versand)
  3. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia OLED TV 55 Zoll für 1.299€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...
  4. (u. a. Medion-Notebooks, Samsung-SSDs, 4K-Beamer und vieles mehr zu Bestpreisen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen