1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefónica und E-Plus: "Haben…

Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.08.14 - 18:22

    Wird zum Beispiel AldiTalk eingestellt? Oder schreiben die sich dann einfach O2 auf die Fahne?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: plutoniumsulfat 29.08.14 - 18:53

    hast du AldiTalk? :D

    Denke mal, das wird weiterlaufen, die hießen vorher ja auch nicht E-Plus.

  3. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: Marentis 29.08.14 - 19:46

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hast du AldiTalk? :D

    Habe ich auch, weil die Netzabdeckung hier in der Stadt sehr gut ist, ich an der Uni und zu Hause sowieso im WLAN bin und unterwegs kommen immerhin mindestens 4 mbit/s an.

  4. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: plutoniumsulfat 29.08.14 - 21:14

    Ich wohne glücklicherweise in einer der Gegenden, wo E-Plus (also auch AldiTalk) LTE anbietet :)

  5. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: looser3333 30.08.14 - 09:33

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hast du AldiTalk? :D
    >
    > Denke mal, das wird weiterlaufen, die hießen vorher ja auch nicht E-Plus.

    Es handelt sich um einen Prepaid Vertrag namens MedionMobile, welcher von Aldi verkauft und vermarktet wird.

    Vertragspartner war aber schon immer E-Plus (siehe http://www.alditalk.de/sued/hilfe_und_service/_doc/AGB_Tarifuebersicht/AGB.pdf )
    Mit Aldi / Medion hat man im Prinzip nichts zu tun! Die geben nur ihren Namen her / vertreiben die SIM-Karten und Aufladungen.

    Ich hoffe aber einfach mal, dass sich nichts ändert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.14 09:36 durch looser3333.

  6. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: Niantic 30.08.14 - 11:32

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird zum Beispiel AldiTalk eingestellt? Oder schreiben die sich dann
    > einfach O2 auf die Fahne?


    das wird weiterlaufen. medionmobile hat einen mietvertrag über kapazitäten im netz von eplus. mietverträge werden bei verkauf der besitzerpartei üblicherweise nicht ungültig.(kennt man ja von der wohnung, wenn die verkauft wird kann der neue eigentümer nicht einfach die vormieter auf die Strasse setzen, und eigenbedarf ist kein zuckerschlecken). darüber hinaus denke ich wenn sich etwas ändern würde wären aldi und die anderen reseller schon längst bei der eu kommission amok gelaufen(die fusion würde ja dann den wettbewerb einschränken) und mit den zustaenden hierzulande hätte es dann wohl keine fusion gegeben

  7. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: Kondom 30.08.14 - 12:30

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird zum Beispiel AldiTalk eingestellt? Oder schreiben die sich dann
    > einfach O2 auf die Fahne?

    O2 wäre schön dumm wenn sie die ganzen Wiederverkäufer rausschmeißen. Jede Supermarktkette,blau,fonic und was weiß ich sind doch so ziemlich alle Vertriebspartner von Eplus mit "eigenen" Netz.

  8. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: looser333 30.08.14 - 12:34

    Niantic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird zum Beispiel AldiTalk eingestellt? Oder schreiben die sich dann
    > > einfach O2 auf die Fahne?
    >
    > das wird weiterlaufen. medionmobile hat einen mietvertrag über kapazitäten
    > im netz von eplus. mietverträge werden bei verkauf der besitzerpartei
    > üblicherweise nicht ungültig.(kennt man ja von der wohnung, wenn die
    > verkauft wird kann der neue eigentümer nicht einfach die vormieter auf die
    > Strasse setzen, und eigenbedarf ist kein zuckerschlecken). darüber hinaus
    > denke ich wenn sich etwas ändern würde wären aldi und die anderen reseller
    > schon längst bei der eu kommission amok gelaufen(die fusion würde ja dann
    > den wettbewerb einschränken) und mit den zustaenden hierzulande hätte es
    > dann wohl keine fusion gegeben

    Medionmobile hat keinen Mietvertrag mit E-Plus. Die vermitteln nur die Verträge.
    Du schließt den Vertrag direkt mit E Plus. Daher wird auch alles direkt von E-Plus erfüllt.

    O2 tritt dann an die Stelle von E-Plus. Sie könnten also schon Änderungen am Tarif vornehmen.

    Ich gehe trotzdem nicht davon aus, da O2 ja den Vertrag von LIDL anbietet, welcher von den Preisen her nahezu identisch ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.14 12:51 durch looser333.

  9. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: plutoniumsulfat 30.08.14 - 14:27

    looser3333 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hast du AldiTalk? :D
    > >
    > > Denke mal, das wird weiterlaufen, die hießen vorher ja auch nicht
    > E-Plus.
    >
    > Es handelt sich um einen Prepaid Vertrag namens MedionMobile, welcher von
    > Aldi verkauft und vermarktet wird.
    >
    > Vertragspartner war aber schon immer E-Plus (siehe www.alditalk.de )
    > Mit Aldi / Medion hat man im Prinzip nichts zu tun! Die geben nur ihren
    > Namen her / vertreiben die SIM-Karten und Aufladungen.
    >
    > Ich hoffe aber einfach mal, dass sich nichts ändert.

    Das habe ich mal vorausgesetzt.

  10. Re: Was passiert eigentlich mit Prepaid-Resellern?

    Autor: Its_Me 30.08.14 - 19:19

    Eine Auflage war wohl, dass die Verträge mit Service-Providern wie z.B. Aldi Talk bis 2025 verlängert werden müssen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hilger u. Kern GmbH, Mannheim
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. ING Deutschland, Frankfurt am Main (m/w/d)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

  1. ProtectPhoto: Gesichtserkennung bei Gruppenfotos technisch austricksen
    ProtectPhoto
    Gesichtserkennung bei Gruppenfotos technisch austricksen

    Das Berliner Startup Brighter AI hat eine Software entwickelt, die eine Gesichtserkennung bei Bildern unterbinden soll. Sie steht jetzt teilweise frei zur Verfügung.

  2. The Mandalorian: Erste Folge der zweiten Staffel ist online
    The Mandalorian
    Erste Folge der zweiten Staffel ist online

    In den USA startete die erste Staffel von The Mandalorian schon vergangenes Jahr, hierzulande kam sie erst mit dem Disney+-Start im März an. Das Warten auf die zweite Staffel war kürzer, die erste Folge ist jetzt online - und sie ist großartig.

  3. Smartphone-Verkäufe: Samsung holt sich die Topposition von Huawei zurück
    Smartphone-Verkäufe
    Samsung holt sich die Topposition von Huawei zurück

    Im dritten Quartal 2020 schafft es Xiaomi zudem erstmals, an Apple vorbeizuziehen - das dürfte sich zum Jahresende dank des neuen iPhones aber wieder ändern.


  1. 12:00

  2. 11:44

  3. 11:33

  4. 11:15

  5. 11:01

  6. 10:10

  7. 09:55

  8. 09:18