1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef: Breitbandausbau…

Ungerecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ungerecht

    Autor: maxpower 09.09.09 - 15:29

    und gemein. Die Konkurrenz hat Frequenzen gekauft und wir nicht, aber wir wollen auch welche haben, aber nur die guten langwelligen.

  2. Re: Ungerecht

    Autor: Siga9876 09.09.09 - 17:15

    E1 und E2 bezahlen auch für die Frequenzen. Und Spackenposter heulen dann immer das EPlus vor der Tür besser geht als drinnen.

    Im Prinzip hat er also schon recht.

    Sucht mal "DBD" bei golem. Die Headlines reichen. Es gibt genug brachliegende Frequenzen. Siehe auch DVB-H-Pleite.
    Sowas ist alles nur, das die Frequenzen ja nicht für Bürger freigegeben werden.

    Eigentlich sollten alle Bänder für EU/Bund/Land/Kreis/Gemeinde/Privat gesplittert werden. Wo Kreis oder Land nicht will, darf z.b. die Gemeinde mehr krallen. Privat darf man je nachdem was man will mit x..y Watt strahlen.
    D.h. ARD/ZDF/RTL bekämen z.b. je eine Frequenz für DVB-T und der Kreis und Land und Gemeinde auch usw..
    Gleiches für EU-Funk-Baken für Wetter+Verkehr usw.

    Die Vergeudung von Frequenzen durch miese Verteilung/Zuteilung ist noch schlimmer als die korruptive Verteilung/Verschwendung von Steuergeldern.

  3. Re: Ungerecht

    Autor: hurtz 10.09.09 - 00:01

    wer zu erst kommt mahlt zu erst und wer die meiste kohle hat, hat eh gewonnen.
    logischer schritt meiner meinung nach.

    gerade o2 und eplus sollen lieber mal in ihr netz inverstieren und nicht rummeckern, dass die konkurrenz die besseren netze haben!
    ist auch kein wunder, wenn amn sich anschaut wie viel kohle die in die netze gesteckt haben, dafür kosten deren verträge danna uch etwas mehr.
    qualität hat eben seinen preis!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. Schaeffler AG, Nürnberg
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 31,99€
  2. 14,99€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit E-Vito Tourer: Der Kleintransporter mit der großen Reichweite
Probefahrt mit E-Vito Tourer
Der Kleintransporter mit der großen Reichweite

Der E-Vito Tourer von Mercedes-Benz hat nicht nur einen deutlich größeren Akku bekommen. Auch neue Assistenzsysteme haben wir ausprobiert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatliche Förderung BMW erhält 60 Millionen Euro für Akkuforschung
  2. Geländewagen General Motors zeigt Elektro-Hummer
  3. Rivian Erste E-Pick-ups kommen im Juni 2021

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein