1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Dramatischer…

Grundgebührabzocke recht sich halt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Grundgebührabzocke recht sich halt

    Autor: Absehbar 05.12.09 - 12:39

    und die Website ist so aufgebaut, dass der potenzielle kunde keine chance hat, einfach nur einen telefonanschluss zu buchen - man will noch irgendwelchen müll dazuverticken... was macht da wohl ein aufgeklärter kunde?

    ehrlich währt am längsten...

  2. Re: Grundgebührabzocke recht sich halt

    Autor: Recht 05.12.09 - 12:45

    Rechtschreibreform rÄcht sich halt.

  3. Re: Grundgebührabzocke recht sich halt

    Autor: Rainer Haessner 05.12.09 - 12:51

    > und die Website ist so aufgebaut, dass der potenzielle kunde keine chance
    > hat, einfach nur einen telefonanschluss zu buchen - man will noch
    > irgendwelchen müll dazuverticken... was macht da wohl ein aufgeklärter
    > kunde?
    >
    > ehrlich währt am längsten...

    Na gut, so polemisch sehe ich das nicht.

    Was aber die Angebotsgestaltung betrifft ...
    Dazu das Wort "Katastrophe" zu verwenden, entspricht großer Lobhudelei. So ein Durcheinander. Und selbst, wenn man dass Passende gefunden haben sollte, bleibt die Beschreibung des Angebots nebulös. Ohne Informationen aus dritten Quellen steht man im Regen. Nicht erst seit heute.

  4. Re: Grundgebührabzocke recht sich halt

    Autor: Pingponguin 05.12.09 - 13:29

    Absehbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > ehrlich währt am längsten...

    Ewig währt am längsten.

  5. Grundgebührabzocke? -> Maßlose-Gaunerei

    Autor: darkfate 05.12.09 - 22:00

    Wer seine Kunden jahrelang betrügt, hat es meiner Meinung nach nicht anders verdient.

    Nach der Post die Telekom und nach der Telekom bitte die Bahn.

    Damit hätten wir drei große Unternehmen, die das Vorankommen der Deutschen sichtlich ausbremsen wollen, beseitigt.

    Die Telekom hat jahrelang versucht die Flatrates und DSL zu unterdrücken, damit Sie ihr überteuertes Schrott-ISDN verkaufen können. Nachdem sie da versagt haben kam in Deutschland die Internet Revolution.

    Die Post versucht mit aller Gewalt rechtlich anerkannte E-Mails zu blockieren damit sie ihre Steinzeitbriefe mit wochenlager Verspätung versenden können. Wenn das erstmal gekippt ist wird die Post untergehen. Der Briefverkehr wird unkompliziert und deutlich günstiger.

    Die Bahn wird am schwierigsten unterzukriegen. Sie Zocken die auf Sie angewiesenen Kunden mit aller Gewalt ab. Stellt euch vor was es für ein tolles Gefühl wäre, eine Bahn-Deutschland Flat für 30-50€ im Monat. Die ICEs von mir aus ein wenig teurer.
    Wird zwar nie kommen und die Bahn wird früher oder später genau so ins Gras beißen....

    Tja wenn man so unflexibel ist und die Leute nur abzocken will anstatt sich Gedanken über echte Innovationen zu machen.... dann geschieht es natürlich zurecht.

    Was mit den Mitarbeitern ist? -> Jeder ist für sich selbst vernatwortlich. Wenn ich sehe das mein Unternehmen schimmelt dann suche ich mir einen anderen Platz. Wer sich am Arbeitsplatz gehen lässt und sich nicht weiterbildet und das Unternehmen nicht abhängig von sich macht ist selber schuld.

  6. Re: Grundgebührabzocke? -> Maßlose-Gaunerei

    Autor: Telekom Mitarbeiter 06.12.09 - 14:58

    Ich bin selbst kein großer Fan meines Arbeitgebers, da er seine Mitarbeiter genauso bescheißt wie seine Kunden. Jedoch muss ich in einem Punkt vehement widersprechen. Wenn Telekom, Post und Bahn, wie darkfate es wünscht, pleite gehen, dann sind in Deutschland drei der größten Arbeitgeber weg, die es in diesem Land gibt.

    Denkt erstmal drüber nach bevor ihr der Telekom ein baldiges ableben wünscht. In Deutschland wäre kein Internetzugang mehr möglich, wenn das Backbone der Deutschen Telekom wegfällt. Ich will sehen, wie Telefonica, Vodafone und die ganzen kleineren Anbieter, wie Hansenet oder m-net, ein Backbone solcher Qualität aufbauen, ohne sich gegenseitig mit Netzübergangstarifen die Köpfe einzuschlagen, wenn Traffic von einem Netz ins andere geroutet werden soll.
    Bevor ihr den Großen den Untergang wünscht, solltet ihr euch fragen, wie sehr das Land vor die Hunde gehen würde, wenn es sie nicht mehr gäbe.

    Wie gesagt ich bin selbst kein Fan der Politik dieser Unternehmen (besonders nicht der Bahn und der Telekom), aber allein die Infrastruktur, die diese Unternehmen betreuen machen unser Leben erst möglich.
    Eine Post wäre ohne die Bahn aufgeschmissen, achtet mal auf die DHL Container, die jeden Tag über das Gleisnetz transportiert werden. Überlegt mal wie ihr eure Pakete online verfolgen wollt, wenn das Netz der Telekom fehlte. Denkt bitte erst einmal nach bevor ihr nur das Negative an diesen Firmen seht.

    Und wenn ihr was an der Preis/Service Politik ändern wollt, dann Himmel noch mal steht auf und tut was dafür! Das gilt für alle Bereiche in diesem Land aktuell. Jeder schreibt was ihm nicht passt und jeder flennt im Internet rum, wie böse und gemein doch alles ist. Aber keiner von euch steht auf und geht demonstrieren oder versucht selbst politisch tätig zu werden.

    Euch passt die Bahn nicht? Boykottiert sie und alle ihre Dienste.
    Euch passt die Telekom nicht? Bitte, versuchts mal ohne (andere Anbieter benutzen auch unser Backbone und nur weil sie euch die letzte Meile für weniger Geld geben, sind sie kein Stück besser).
    Euch passt die Post nicht? Viel Spaß, wenn ihr nur noch die Alternativanbieter nutzen wollt...


    just my 2 cents ...

  7. Re: Grundgebührabzocke? -> Maßlose-Gaunerei

    Autor: itsme123 06.12.09 - 15:31

    Echt? Das Backbone der Telekom nutzen alle anderen Provider mit?
    Ich dachte dafür gibt es das de-cix!

  8. Re: Grundgebührabzocke? -> Maßlose-Gaunerei

    Autor: darkfate 06.12.09 - 15:38

    Ich will jetzt nichts böses gegen dich sagen aber du solltest überlegen bevor du schreibst.

    Nachdem diese Innovatioinsblockaden weg sind wird es erstmal in diesem Markt einen großen Boom geben. Die Telekom hat schon damals so argumentiert und die Post übrigens auch. Es geht sehr wohl ohne diese Gauner.

  9. Re: Grundgebührabzocke? -> Maßlose-Gaunerei

    Autor: Anonymer Nutzer 06.12.09 - 16:17

    ´Telekom Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin selbst kein großer Fan meines Arbeitgebers, da er seine Mitarbeiter
    > genauso bescheißt wie seine Kunden.


    Werden bei golem.de eigentlich die IP's der Poster gespeichert? Wenn ja, dann hast Du jetzt eventuell ein Problem. Denn Dein Arbeitgeber(Telekom) ist auch Spitze bei der Überwachung...

  10. Datenschutzerklärung bei Golem

    Autor: GGGGG 06.12.09 - 18:06

    Alf Edel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ´Telekom Mitarbeiter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin selbst kein großer Fan meines Arbeitgebers, da er seine
    > Mitarbeiter
    > > genauso bescheißt wie seine Kunden.
    >
    > Werden bei golem.de eigentlich die IP's der Poster gespeichert?

    Hast Du das Häkchen bei "Ich stimme der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen zu." nicht gesetzt? Das kann man lesen. ;)

  11. Re: Grundgebührabzocke? -> Maßlose-Gaunerei

    Autor: XeniosZeus 06.12.09 - 22:18

    Damit beschreibst du genau das Problem: Bei der Privatisierung hat man den alten Staatsunternehmen auch die Infrastruktur mit übertragen. Infrastruktur gehört nach meiner Meinung aber in die Hände des Staates, um nicht von privaten Unternehmen abhängig zu werden. Ein privates Unternehmen verfolgt immer nur ein Ziel: Minimaler Einsatz bei maximalen Gewinn.

    Telekom Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie gesagt ich bin selbst kein Fan der Politik dieser Unternehmen
    > (besonders nicht der Bahn und der Telekom), aber allein die Infrastruktur,
    > die diese Unternehmen betreuen machen unser Leben erst möglich.

  12. Re: Grundgebührabzocke? -> Maßlose-Gaunerei

    Autor: BurningR0m 07.12.09 - 10:05

    Keine wünscht sich das schnelle Ableben seines Brötchengebers, soviel ist klar. Die von dir beschriebenen Abhängigkeiten sind aber meiner Meinung nach alles andere als positiv zu bewerten.
    In Deutschland ist es veräumt worden, einen echten Markt für DSL- bzw. Netzzugänge zu schaffen. Denn wenn dieser Ansatz von Anfang an konsequent verfolgt worden wäre, gäbe es jetzt keine Abhängigkeit von einem Ex-Staats-Konzern.

    Den Ansatz, die Infrastruktur generell dem Staat zu überlassen finde ich durchaus diskutierenswert. Im Stromnetz/Wasserversorgung/Bahnnetz wäre das auch zu thematisieren.. Nur wäre dann das alte Problem: Wie schaffe ich eine effiziente staatliche Behörde, die das verwaltet?!

    Telekom Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denkt erstmal drüber nach bevor ihr der Telekom ein baldiges ableben
    > wünscht. In Deutschland wäre kein Internetzugang mehr möglich, wenn das
    > Backbone der Deutschen Telekom wegfällt. Ich will sehen, wie Telefonica,
    > Vodafone und die ganzen kleineren Anbieter, wie Hansenet oder m-net, ein
    > Backbone solcher Qualität aufbauen, ohne sich gegenseitig mit
    > Netzübergangstarifen die Köpfe einzuschlagen, wenn Traffic von einem Netz
    > ins andere geroutet werden soll.
    > Bevor ihr den Großen den Untergang wünscht, solltet ihr euch fragen, wie
    > sehr das Land vor die Hunde gehen würde, wenn es sie nicht mehr gäbe.

  13. Re: Grundgebührabzocke? -> Maßlose-Gaunerei

    Autor: OldFart 07.12.09 - 10:08

    Telekom Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin selbst kein großer Fan meines Arbeitgebers, da er seine
    > Mitarbeiter genauso bescheißt wie seine Kunden.

    Nun ich muss zwar kein Fan Deines Arbeitgebers sein, aber beschissen wurde ich von dem noch nie.

    Okay aber, Telekom Bashing scheint ja ein Massenphänomen zu sein bei dem man einfach mitmachen muss um dazu zu gehören, aber bis auf den WWW Auftritt, wurde wohl von der Konkurrenz bezahlt, kann ich nicht meckern.

    Nicht immer alles Perfekt & Friede, Freude, Eierkuchen, aber Leute im Umfeld die gewechselt haben schweben auch nicht gerade alle auf Wolke 7.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d) Netzwerk- und Internetdienste
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Systemkonfigurator (w/m/d)
    Bildbau AG Neue Medien, Berlin
  3. Technischer Produktmanager (m/w/d)
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
  4. Data Steward für das Forschungsdatenmanagement (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de