1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Dramatischer…

Rückkehr der Handvermittlung!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Rückkehr der Handvermittlung!

    Autor: Berthold Wimmer 05.12.09 - 15:50

    Das ist die Lösung. Dann haben die vielen arbeitslosen Hartz4-Bezieher entlich einen Job. Die Arbeitslosenquote wird sinken, mehr Stuereinnahmen, weniger Krankschreibungen usw.. Ein sich selbst tragender Aufschwung!
    Nebenbei können die Vermittler auch noch vom BND/Stasi, Verfasungsschutz geschult werden um Terroisten zu jagen.

    Die Kunden müssen dann für einhandvermitteltes Gespräch halt mehr zahlen. Aber wenn die schon bereit sind für eine SMS 0,50 Euro zu zahlen, werden die das auch gerne mitfinanzieren.

    Es muss ein generelles Verbot vollautomatischer Telefonvemittlungen europaweit eingeführt werden.

  2. Re: Rückkehr der Handvermittlung!

    Autor: WimmerStimmer 05.12.09 - 15:58

    Die Richtung, in die du das Thema zu drücken versuchst ist falsch. Die Interessenvertreter der Wirtschaft sorgen dafür, dass der Überwachungsstaat abgebaut wird, damit sie auch in Zukunft freudig drauflosentlassen dürfen und - vom Staatsbeamten in Uniform - dabei geschützt werden, oder zumindest etwaige Täter nachträglich durch Vorratsdatenspeicherung etc pp ausfindig machen können.

    Die Überwachung brauchen wir, da davon auszugehen ist, dass sich Volkszorn gegen die Wirtschaft richten wird. Und warum wird er das? Weil die Wirtschaftslenker weiter wie bisher rationalisieren MÜSSEN, um gegen Ihre Konkurrenten bestehen zu können.

    Hier sieht man 1A wie der Markt sich selbst lenkt: die "Kräfte des Marktes" optimieren den Jobabbau und Meinungsmache / Einflussnahme festigt die Strukturen.

    Eine teuflische Spirale.

  3. Korrektur

    Autor: WimmerStimmer 05.12.09 - 16:07

    [...] Die Interessenvertreter der Wirtschaft sorgen dafür, dass der Überwachungsstaat a u f gebaut wird [...]

    (muss es natürlich heißen)

  4. Re: Rückkehr der Handvermittlung!

    Autor: Produktionsideal 05.12.09 - 16:12

    Ein Wirtschaftsunternehmen baut keine Fabrik, damit Leute Arbeit haben. Die Leute stören eher und werden, wo immer es nur möglich ist, durch Automaten ersetzt.

    Könnte man dieses Produktionsideal konsequent durchsetzen, gäbe es auf der einen Seite nur H4 Empfänger und auf der anderen die Multimillionäre.

    Aber könnte das wirklich funktionieren? Es gäbe dann nur zwei Produktionsstraßen zur Eigenversorgung: Eine stellt die Luxusgüter für einige wenige her, die andere deckt den Minimalbedarf der Mehrheit ab. Ich glaube nicht, dass das wirklich tragfähig ist, mir scheint aber, dass man es zumindest versuchen will...

  5. Re: Rückkehr der Handvermittlung!

    Autor: WimmerStimmer 05.12.09 - 16:13

    Eine teuflische Spirale trifft es eigentlich nicht ganz: Wohl eher eine

    Selbstkannibalisierende Unsichtbare Hand

  6. Re: Rückkehr der Handvermittlung!

    Autor: WimmerStimmer 05.12.09 - 16:22

    Der Haken an der Sache ist nur: woher kommt das Geld, dass die H4ler bekommen? In deinem Szenario gäbe es dann nurnoch die Multimillionäre, die Häuser bauen, Fabriken laufen haben usw. und auf der anderen Seite den Staat, der H4lern die Miete für die Wohnungen bezahlt, die den Multimillionären gehören und noch ein klein wenig mehr, damit die die Produkte aus en Fabriken der Multimillionäre kaufen können.

    Interessante Sache. Es ist des weiteren anzunehmen, dass die Multimillionäre, wie auch heutzutage, alles tun werden, um keinerlei Steuern zahlen zu müssen. Woher nimmt der Staat dann also das Geld?

    Man sieht: es muss Arbeitende Bevölkerung geben. Und damit alle Arbeit bekommen, muss man nur eines machen: Löhne in den Keller, Preise rauf. Wer menschlich Leben will, muss sich totschuften, wird zwar nurnoch 45 Jahre alt, darf dafür aber ein bisschen konsumieren.

  7. Re: Rückkehr der Handvermittlung!

    Autor: Glückssiedlungen 05.12.09 - 17:25

    Wie ich sehe, bist du ein Mensch, der noch logisch denken kann :-)
    und obendrein auch in die Zukunft zu interpolieren vermag.

    Ein Staatsvertreter kann dies heute nur noch in eingeschränkter Weise, da er nur noch die Interessen bestimmter Gruppen durchzusetzen hat. Das verstellt den ungehinderten freien Blick.

    Eine schwarzgelbe Brille macht auf einem Auge blind und auf dem anderen fehlt die Transparenz.

    Ich befürchte eher, man findet in den Schubladen alte Pläne für langgestreckte, einfache Holzhäuser. Im Fernsehen sieht man dann jeden Tag vor diesen Häusern fröhlich tanzende Mädchen in weißen Kleidern. Ein Gefühl der Zufriedenheit und des Glücks wird verbreitet.

    Über den Spruch am Eingang dieser Glückssiedlungen mache ich mir weniger Gedanken: H4 macht...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Systems/App-Entwicklung/PC-S- teuerung (m/w/d)
    STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. SAP Retail Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. IT-Koordinatorin/IT-Koordina- tor
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Leiter Netzwerkinfrastruktur (m/w/d)
    Hays AG, Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de