1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Strategie 2.0 - Obermanns…

Jaja... Verkrustet, Dinosaurier,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jaja... Verkrustet, Dinosaurier,...

    Autor: strategie 24.02.10 - 10:46

    Und solche Leute leiten Fonds... . Na super. Oder die Darstellung ist von dpa/reuters/... halt mainstreamig verändert worden.

    Die T-Com mit SuparSAP und TollCollect und anderen heroischen hercules-mäßigen Super-Software-Projekten im Lande der Computer-Erfinder hätte doch selber Sachen wie AdWords/Adlink usw erfinden können.

    Ich würde z.b. alle Web-Foren als Usenet/NNTP anbieten und statt lamer Signaturen unten 1-3 Zeilen Textwerbung reinpacken. Antworten weiter übers Web-Formular. Dann kann man den nntp-server elegant schlank halten und muss neue Artikel nicht in beide Richtungen synchronisieren. Macht mysql bei Replikation ja vielleicht auch nicht.

    Und sowas wie Itunes wollte ich schon zu ct-Projekt "50cent ist genug". 50 cent. Die Band/Texter/Komponist und ich teilen 70%(Band+Texter+Komponist)/30%(ich). GEMA-Frei natürlich.
    Labels kriegen 20%. 60%(Band/Texter/Komponist)/20%(Label)/20%(ich).
    Leider wird man hier für alles abgemahnt und die einzigen die verdienen, sind die Juristen. Also macht Itunes das fette Geschäft und man bezahlt so viel für ein Album ([Alben/sek], die neue Nokia-Metrik seit gestern dem Golem-Bericht. SCNR.) wie für eine NEUE CD.

    Und Lehrerbewertungsportale werden bis vors Verfassungsgericht verklagt. Und TV-Programme von Free-TV-Sendern sind plötzlich geschützt und müssen lizensiert werden.

    Zurück zur T-Com: Mir hat bis heute keiner erklären können, wieso die T-Com bei ausgebauterem Netz nicht deutlich billiger als Eplus anbieten kann. Das ist wirtschaftlich unmöglich oder zeigt mis-wirtschaft. T-Mobile MUSS eine bessere Kapitalrendite haben als Eplus oder O2. Also muss es die billig-Eplus-Tarife locker unterbieten oder gleichziehen können.

    Ein guter Plan wäre ein 2te-Klasse-Tarif: Datentarif. Flat. Aber Pakete werden in derselben Funkzelle nachrangig übermittelt, wenn andere bezahlte Pakete (Voice, MMS, 1te-Klasse-Tarife) gleichzeitig in der Schlange stehen, um über diese Mobilfunk-Frequenz ausgestrahlt zu werden.
    Natürlich billiger als die Normal-Tarife. Und nur, um das Netz zu 100% auszulasten. Das tut sonst ja eh nix und 100% Auslastung ist gut für Mobilnetze und der optimale "Betriebspunkt" damit die bezahlten Antennen+Lizenzen auch für etwas gut sind und optimal ausgelastet werden.

    Natürlich gibt es eine Near-Realtime-Statistik wo man sieht, wo man besser wegen überlastung so einen 2teklasse-Tarif nicht abschliessen sollte, und wo man welche Durchschnittsgeschwindigkeit hätte.

    Schade das kein Land mit freien Wlan-Mesh-Cube-Netzen anfängt. Dann wären die T-Coms schnell weg vom Fenster. Straßen darf ja auch jeder benutzen. White-List-Basiert.
    Dann kann jeder Google usw. mobil nutzen und die meisten Leute brauchen dafür auch keine DSL100.000 .
    Email, Web-Seiten (Buchstaben), ICQ, Skype ist für viele genug.
    IPTV und IPRadio sind halt nett, aber man kann auch drauf verzichten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, München, Nürnberg, Augsburg, Schwabmünchen
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt (Oder) oder Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira