1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Secret World: Finanzbehörde…

"The Secret World" - Erfolg?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "The Secret World" - Erfolg?

    Autor: 9life-Moderator 30.01.14 - 08:19

    "Es gibt offenbar den Verdacht, dass das angeschlagene Entwicklerstudio die Öffentlichkeit nicht korrekt über den Erfolg des MMORPGs The Secret World informiert hat. "

    Könnte es daran liegen, dass es keinen "Erfolg" gegeben hat?

  2. Re: "The Secret World" - Erfolg?

    Autor: ichbinhierzumflamen 30.01.14 - 10:41

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Es gibt offenbar den Verdacht, dass das angeschlagene Entwicklerstudio die
    > Öffentlichkeit nicht korrekt über den Erfolg des MMORPGs The Secret World
    > informiert hat. "
    >
    > Könnte es daran liegen, dass es keinen "Erfolg" gegeben hat?

    Also Wikipedia sagt das:

    Der Begriff Erfolg bezeichnet das Erreichen selbst gesetzter Ziele.[1] Das gilt sowohl für einzelne Menschen als auch für Organisationen. Bei Zielen kann es sich um eher sachliche Ziele wie zum Beispiel Einkommen oder um emotionale Ziele wie zum Beispiel Anerkennung handeln.

    Es kommt also an wie der Erfolg dort definiert wurde, man kann also von einem "Erfolg" sprechen.

  3. Re: "The Secret World" - Erfolg?

    Autor: Nudelarm 30.01.14 - 12:53

    Vielleicht haben sie es auch nur erfolgreicher dargestellt als es ist. Aber generell ist das Wort schon richtig gewählt.

    Ich mag zwar die Werke von Ragnar Tørnquist sehr gern, aber man braucht eigentlich kein Mitleid mit einer Spieleschmiede haben, die an die Börse gehen. Die bisher relativ kurze Geschichte der Videospielindustrie zeigt doch mehr als deutlich, dass es auf langer Sicht so gut wie keinem Studio gut ging, nachdem es an die Börse ging.

  4. Re: "The Secret World" - Erfolg?

    Autor: zampata 30.01.14 - 14:08

    mmm. Ich hatte mal von dem Spiel gelesen aber mich immer gefragt wen das gefallen sollte. Und nachdem die Erfolgsmeldung kam hatte ich mich sehr gewundert, wie konnte ich doch nur so falsch liegen.
    Persönlich gefällt es mir, doch recht gehabt zu haben. Das bringt mein Weltbild wieder in Ordnung :-)

    Ferner denke ich dass es um die Anzahl der Kunden ging, so dass der Börsenwert des Unternehmens falsch beziffert wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Stuttgart, Zwickau, Nürnberg
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. 88,99€
  3. 27,90€
  4. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38