1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › THQ: Metro, Homefront und Saints…

Homefront das tote Pferd

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Homefront das tote Pferd

    Autor: Frankenwein 25.01.13 - 11:04

    Wie man sich bei THQ nach dem großartigen Vorgänger Frontlines Fuel of War so derart im Bereich Ego-Shooter
    blamieren konnte war mir seit Release von Homefront ein Rätsel.

    Nun möchte man die Marke auch noch halten? Frontlines 2 währe eine deutlich bessere Idee.

  2. Re: Homefront das tote Pferd

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 25.01.13 - 11:22

    Crytek hatte schon länger ein Auge auf Homefront geworfen, bzw. haben am Nachfolger gearbeitet(? irgendwo auf Golem gab es mal einen Artikel dazu). Soweit ich mich erinnere meinte der Crytek-Chef das die Idee dahinter schon ziemlich cool ist, es wurde halt nur mies umgesetzt. Ich trau den Jungs durchaus zu das beim nächsten Mal besser zu machen.

  3. Hab Homefront nur mal halbe Stunde angespielt, aber...

    Autor: fratze123 25.01.13 - 11:22

    sooooo schlecht war der Anfang nicht. Spiel ich irgendwann mal weiter.

  4. Re: Hab Homefront nur mal halbe Stunde angespielt, aber...

    Autor: BuzzWuzz 25.01.13 - 12:29

    Ansich war Homefront nicht schlecht, wäre da nicht der zu kurze Singleplayer Part.
    Fand die Idee mal nett, dass die Chinesen die Ami´s "überrannt" haben.
    Da hätte ich mir paar Stunden mehr gewünscht zum Singleplayer.
    Multiplayer mäßig wars so...naja.

  5. Re: Hab Homefront nur mal halbe Stunde angespielt, aber...

    Autor: Frankenwein 25.01.13 - 13:06

    BuzzWuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansich war Homefront nicht schlecht, wäre da nicht der zu kurze
    > Singleplayer Part.
    > Fand die Idee mal nett, dass die Chinesen die Ami´s "überrannt"
    > haben.
    > Da hätte ich mir paar Stunden mehr gewünscht zum Singleplayer.
    > Multiplayer mäßig wars so...naja.


    Richtig, die Idee war klasse, ich hab sie auch sehr gemocht. Auch wenn die Story von Frontlines noch mal ein Stück weiter gedacht war (Alle Länder der Erde hatten sich in 4 oder 5 Fraktionen zusammen gefunden, die dann 2 Fronten bildeten).

    Nachdem aber nun Homefront 1 nicht toll war, werde ich zumindest nicht bereit sein mir Homefront 2 auf das Versprechen eines besseren Entwicklers hin zu kaufen. Und ich fürchte damit stehe ich nicht allein da.

  6. Re: Homefront das tote Pferd

    Autor: Huetti 25.01.13 - 13:07

    Ich fand Homefront im Single-Player sehr unterhaltsam.
    Das "Ende" ist halt so ne Sache für sich und sicher diskussionswürdig. Aber die Idee fand ich gut und die technische Umsetzung zumindest ausreichend. Sicher kein Top-Shooter, aber für den "Budget-Preis" den ich bezahlt habe in Ordnung.

    Über die Spielzeit der Single-Player-Kampagne haben sich ja viele aufgeregt. Aber mal ganz ehrlich: ein Call of Duty - egal welcher Teil mit Ausnahme von Black Ops -, hat man auch ganz locker an zwei bis drei Spieleabenden (= 8 - 10 Stunden) durch!
    Von daher...

  7. Re: Hab Homefront nur mal halbe Stunde angespielt, aber...

    Autor: Khazar 25.01.13 - 13:41

    BuzzWuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansich war Homefront nicht schlecht, wäre da nicht der zu kurze
    > Singleplayer Part.
    > Fand die Idee mal nett, dass die Chinesen die Ami´s "überrannt"
    > haben.
    > Da hätte ich mir paar Stunden mehr gewünscht zum Singleplayer.
    > Multiplayer mäßig wars so...naja.

    Nicht alle Asiaten sind Chinesen. xD

  8. Re: Hab Homefront nur mal halbe Stunde angespielt, aber...

    Autor: PhilSt 25.01.13 - 13:49

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sooooo schlecht war der Anfang nicht. Spiel ich irgendwann mal weiter.

    Ne halbe Stunde? Also kurz vor Ende aufgehört? Warum denn sowas?

  9. Re: Homefront das tote Pferd

    Autor: PhilSt 25.01.13 - 13:51

    Huetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über die Spielzeit der Single-Player-Kampagne haben sich ja viele
    > aufgeregt. Aber mal ganz ehrlich: ein Call of Duty - egal welcher Teil mit
    > Ausnahme von Black Ops -, hat man auch ganz locker an zwei bis drei
    > Spieleabenden (= 8 - 10 Stunden) durch!
    > Von daher...

    Naja, zwischen 8-10 Stunden und 3-4 ist aber schon nochmal ein Riesenunterschied. Zumal bei COD dann wenigstens wirklich ein Ende passiert - als ich bei Homefront am "Ende" war dachte ich noch "cool, jetzt kanns ja losgehen, diese Tutorial-Missionen waren irgendwie viel zu lang"...

  10. Re: Hab Homefront nur mal halbe Stunde angespielt, aber...

    Autor: Muhaha 25.01.13 - 14:25

    Khazar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nicht alle Asiaten sind Chinesen. xD

    Und nicht alle Chinesen sind Nordkoreaner ... halt, stopp :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...
  2. (u. a. Forza Horizon 4 (Xbox One / Windows 10) für 28,49€ und Total War - Three Kingdoms für 22...
  3. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen