1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Threat-Actor-Expertin: Militärisch…

Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: isaccdr 05.08.20 - 14:07

    Sie liest Berichte und hat mehrmals täglich Meetings. "Das hat etwas militärisches". Soso, everything is very important.

    Klingt irgendwie nach so einem Job, der eigentlich gar keinen Mehrwert hat.

    Warum hat die Frau jetzt mehrere Master Abschlüsse? Für was?

    Ist wohl nicht meine Welt.

  2. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Trockenobst 05.08.20 - 14:29

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum hat die Frau jetzt mehrere Master Abschlüsse? Für was?

    Das ist in der Branche Normal. Die Leute stapeln alle möglichen Papiere, damit sie ihre Stundensätze rechtfertigen. Grundsätzlich sind in staatlichen "Beziehungen" Titel Gold wert.

  3. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Iruwen 05.08.20 - 15:03

    Wenn der FISI Neckbeard im verfetteten Star Wars Motivshirt mit Trecking-Sandalen angerollt kommt ist das halt wenig businessig.

  4. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: wurstdings 05.08.20 - 15:13

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der FISI Neckbeard im verfetteten Star Wars Motivshirt mit
    > Trecking-Sandalen angerollt kommt ist das halt wenig businessig.
    Aber man weis zumindest, das man anscheinend den Richtigen erwischt hat, der nicht nur hol labert, sondern Ahnung hat.

    Ich bin immer Froh, wenn ich die ganzen Anzugträger an meinen Chef verweisen kann, mit den Typen in Jeans dagegen kann man meist auf einer Ebene sprechen. Das ist so ungefähr der Unterschied zwischen Verkaufsgespräch und Beratung.

  5. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Iruwen 05.08.20 - 15:18

    Ich mag meine Sandalen auch.

  6. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Trockenobst 05.08.20 - 15:33

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der FISI Neckbeard im verfetteten Star Wars Motivshirt mit
    > Trecking-Sandalen angerollt kommt ist das halt wenig businessig.

    Dort wo du 80.000¤ und mehr pro Jahr abgreifst, wirst du keinen ohne Hemd und Businesshose antreffen. Ich habe die härtesten Hacker kennengelernt, du denkst das sind Wald+Wiesen BWLer.

    Der Neckbeard ist der 28.000¤ Nasenbär, der von den Leuten die Anweisungen kriegt.

  7. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: demonkoryu 05.08.20 - 18:50

    Trockenobst schrieb:
    > Dort wo du 80.000¤ und mehr pro Jahr abgreifst, wirst du keinen ohne Hemd
    > und Businesshose antreffen. Ich habe die härtesten Hacker kennengelernt, du
    > denkst das sind Wald+Wiesen BWLer.
    >
    > Der Neckbeard ist der 28.000¤ Nasenbär, der von den Leuten die Anweisungen
    > kriegt.


    Echt jetzt, ich bin eigentlich meist leger gekleidet.

  8. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Eheran 05.08.20 - 22:53

    >wirst du keinen ohne Hemd und Businesshose antreffen
    Also Hemd ist ja noch schick (Wahlfreiheit) und nicht unbequemer als was anderes. Aber eine Anzughose? Die Dinger, die immer gleich aussehen? Und auch im Sommer keine kurze Version existiert? Ist ja ätzend. Dieses gehabe nach Aussagen zu gehen, ich brauche es ganz sicher nicht.

  9. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Profi_in_allem 06.08.20 - 06:36

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iruwen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn der FISI Neckbeard im verfetteten Star Wars Motivshirt mit
    > > Trecking-Sandalen angerollt kommt ist das halt wenig businessig.
    >
    > Dort wo du 80.000¤ und mehr pro Jahr abgreifst, wirst du keinen ohne Hemd
    > und Businesshose antreffen. Ich habe die härtesten Hacker kennengelernt, du
    > denkst das sind Wald+Wiesen BWLer.
    >
    > Der Neckbeard ist der 28.000¤ Nasenbär, der von den Leuten die Anweisungen
    > kriegt.

    Sagt der, der einen Anzug trägt?

    Hab da ganz andere Erfahrungen gemacht, Anzugträger in der IT versuchen fehlende Skills durch Bullshit-Gelaber zu kompensieren während der mit Linux TShirt das Geschwafel realistisch einschätzen kann.

  10. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: minnime 06.08.20 - 10:07

    In dem Umfeld wird man auch keine kurzen Hosen tragen. Jenachdem in welcher Firma man ist, dürfen das aber auch die einfachen Angestelltn nicht.

  11. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: McWiesel 06.08.20 - 11:18

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag meine Sandalen auch.

    Und ich krieg immer die Krise wenn jemand in Birkenstocks vor mir steht und ernstgenommen werden will.

    Ein bisschen Respekt kann man doch im Büro seinen Mitmenschen entgegenbringen und nicht reingeschlappt kommen wie gerade in seinem Wohnzimmer mit Fliesentisch vom Sofa aufgestanden.

    Selbiges gilt für Frauen mit Flip-Flops & Co. An so Details merkt man halt doch sehr gut wie ernst jemand seinen Job nimmt oder ob es nicht viel eher ein lästiges Beiwerk in seiner Freizeit ist.

  12. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: wurstdings 06.08.20 - 13:56

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich krieg immer die Krise wenn jemand in Birkenstocks vor mir steht und
    > ernstgenommen werden will.
    > Ein bisschen Respekt kann man doch im Büro seinen Mitmenschen
    > entgegenbringen
    So wie er von deiner Seite anscheinend nicht kommt? Respekt bedeutet auch nicht seinen eigenen Kleidungsstil anderen aufzuzwingen, sondern deren Auffassung von Mode zu akzeptieren.
    > Selbiges gilt für Frauen mit Flip-Flops & Co. An so Details merkt man halt
    > doch sehr gut wie ernst jemand seinen Job nimmt oder ob es nicht viel eher
    > ein lästiges Beiwerk in seiner Freizeit ist.
    Also nur wer unbqeueme, häßlich Kleidung trägt in der man unnötig schwitzt, der nimmt seine Arbeit ernst?
    Dann sind mir doch die Leute in Lumpen lieber, deren Arbeit nicht auf Äußerlichkeiten basiert, sondern wo man Ergebnisse an der Arbeit und nicht am Anzug sieht.

    PS: am seriösesten wirken deine Mitarbeiter in diesem neuen 10000¤ Anzug, aber vorsicht, dumme Menschen können ihn nicht sehen.

  13. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Trockenobst 06.08.20 - 16:01

    Profi_in_allem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab da ganz andere Erfahrungen gemacht, Anzugträger in der IT versuchen
    > fehlende Skills durch Bullshit-Gelaber zu kompensieren während der mit
    > Linux TShirt das Geschwafel realistisch einschätzen kann.

    Im Bereich von richtigen Threat-Expertise hast du natürlich deine Hacker im Hoodie und schwarzer Hose. Aber der Hoodie ist von der Marke und die Hose ist keine Jeans. Die Schuhe sind auch teuer und gewienert und der Typ selbst weiß wie man sich zurecht macht. Viele "Nerds" wollen trotzdem einen guten Haarschnitt und einen guten Eindruck machen.

    Lustigerweise wurde dieser "Professionelle Schlabberlook" auch durch gewisse TV Serien erst gängig gemacht. Wenn der Hacker im Raum den teuersten Business-Laptop und die best sitzende Brille hat, ist das auch ein Diss gegen die Schlipsträger im Raum ;)

  14. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: FreiGeistler 06.08.20 - 17:02

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der FISI Neckbeard im verfetteten Star Wars Motivshirt mit
    > Trecking-Sandalen angerollt kommt ist das halt wenig businessig.

    Mit Business ist dann Essig.

    Jaja, ich seh mich selbst raus.

  15. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: McWiesel 06.08.20 - 17:09

    > So wie er von deiner Seite anscheinend nicht kommt? Respekt bedeutet auch nicht seinen eigenen Kleidungsstil anderen aufzuzwingen, sondern deren Auffassung von Mode zu akzeptieren.

    Ne kommt er auch nicht. Natürlich lasse ich sojemand das nicht spüren, aber Kleidung ist ein Zeichen der Persönlichkeit. Und wer da nur "Gammel" kennt, steht sehr wahrscheinlich auch sonst nicht in seinem Leben für Ordnung und Strukturiertheit. Sicher ist das verallgemeinert, aber jemand, der ordentlich arbeiten will, erscheint auch ordentlich zur Arbeit. Sowas strahlt schon immer Seriösität aus - daher geht es in vielen Jobs auch gar nicht anders als in Uniform oder ordentlicher Kleidung. Kein Chefarzt würde in Flip-Flops aufkreuzen, weil das seine ganze Expertise untergräbt. Beim Programmierer ist das eigentlich auch so oder warum zieht er sein Job mit Absicht so runter?

    > Also nur wer unbqeueme, häßlich Kleidung trägt in der man unnötig schwitzt, der nimmt seine Arbeit ernst?

    Es hängt natürlich vom Büro ab - wenn der Arbeitgeber meint an der Klimaanlage sparen zu können, kann der Mitarbeiter auch an der Kleidung sparen. Trotzdem ist es noch ein Unterschied ob man mit einem ordentlichen Polohemd rankommt oder eben seine behaarten Zehen in Sandalen zeigt.

    > PS: am seriösesten wirken deine Mitarbeiter in diesem neuen 10000¤ Anzug, aber vorsicht, dumme Menschen können ihn nicht sehen.

    Quatsch mit Soße. Man kann sich auch mit Aldi-Klamotten so anziehen, dass man vernünftigen Eindruck hinterlässt und nicht als Lumpensammler auffällt.

  16. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: X-Press 06.08.20 - 22:38

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dort wo du 80.000¤ und mehr pro Jahr abgreifst, wirst du keinen ohne Hemd
    > und Businesshose antreffen. Ich habe die härtesten Hacker kennengelernt, du
    > denkst das sind Wald+Wiesen BWLer.
    >
    > Der Neckbeard ist der 28.000¤ Nasenbär, der von den Leuten die Anweisungen
    > kriegt.

    Mark Zuckerberg kennste aber schon? Um nochmal ne ganz andere Stufe zu nennen. Ja ja, Ausnahme, als ob.
    Ich verdiene die von dir benannte Kategorie+ und hab auf der Arbeit höchstens mal für boardmeetings ein Hemd an (wenn investment runde ist, sonst auch nicht, das hat immer was feierliches), ne Anzughose hab ich nur zu meiner Jugendweihe und Hochzeit getragen, sonst noch nie, das Teil ist ja auch nicht zum sitzen oder leben gedacht, sondern für Fotos.
    Beschwert hat sich darüber noch niemand, geschweige denn deswegen meine Kompetenz in Frage gestellt, warum auch, meine Chefs und alle anderen beim besagten Meeting tragen sowas auch nicht.
    Vielleicht mal irgendein Streberjüngling aus London vom Investor. Der sieht dann immer ziemlich verloren aus. Komische IT Welt in der du lebst in der sich Gehalt an Kleidung bemisst.
    Zeugt nur von Oberflächlichkeit und das man sein Geld nicht in sinnvolle, weil weniger Verschleiß behaftet Dinge, investieren will, IMHO also eher Schwäche, aber jeder wie er will. Kauf mir statt Markenklamotten lieber private Energieautonomie.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.20 22:46 durch X-Press.

  17. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: X-Press 06.08.20 - 23:03

    Nachtrag: Kleidung hat nur begrenzt was mit gepflegtem Auftreten zu tun, da spielen Geruch, Haar und Hautpflege eine größere Rolle, aber auch das sagt wenig bis nichts über Kompetenz und Einsatzbereitschaft aus.
    Ich geb zu offene Schuhe sind schwierig bei mangelnder Fußpflege, aber man guckt den Leuten ja eigentlich ins Gesicht und nicht auf die Füße. Oder halt an ihnen vorbei wenns sein muss, Augenkontakt ist nicht dauerhaft jedermanns Ding.
    Die wenigsten Leute in der IT arbeiten im Verkauf, da mögen Oberflächlichkeiten eine viel größere Rolle spielen, weiß ich aber auch nicht, wenn ich etwas kaufe, dann wegen dem Inhalt und nicht der Verpackung, die versucht in der Regel, abzulenken und zu manipulieren. Ein geleckerter Verkäufer macht ein schlechtes Produkt nicht besser.

  18. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Mampfradler 07.08.20 - 09:48

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein bisschen Respekt kann man doch im Büro seinen Mitmenschen
    > entgegenbringen und nicht reingeschlappt kommen wie gerade in seinem
    > Wohnzimmer mit Fliesentisch vom Sofa aufgestanden.
    >

    Danach würde ich ja nur mit Unterhose und Socken rumlaufen.

  19. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: wurstdings 07.08.20 - 13:17

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > So wie er von deiner Seite anscheinend nicht kommt? Respekt bedeutet auch
    > nicht seinen eigenen Kleidungsstil anderen aufzuzwingen, sondern deren
    > Auffassung von Mode zu akzeptieren.
    >
    > Ne kommt er auch nicht. Natürlich lasse ich sojemand das nicht spüren, aber
    > Kleidung ist ein Zeichen der Persönlichkeit.
    Nee das zeigt eigentlich nur wie sehr man auf Oberflächlichkeiten achtet ohne das hier schlecht zu bewerten, dem einen ists halt Wichtiger dem Anderen nicht so.
    > Und wer da nur "Gammel" kennt,
    > steht sehr wahrscheinlich auch sonst nicht in seinem Leben für Ordnung und
    > Strukturiertheit.
    Dazu kenn ich dann zu wenig Leute um das gut abschätzen zu können. Ich persönlich finde Ordnung und Strukturiertheit ganz gut aber nur da wo es wirklich nötig ist, privat lasse ich es auch gerne einfach mal laufen, Handy aus und ohne große Planung den Tag verleben.
    > Sicher ist das verallgemeinert, aber jemand, der
    > ordentlich arbeiten will, erscheint auch ordentlich zur Arbeit.
    Ich möchte nochmal betonen, dass ich überhaupt nix gegen Anzugträger habe (aussehen tutn Einige auch für mich ganz gut). Aber ich geh jede Wette ein, dass es unter Anzugträgern wie auch unter Schlabberleuten genausoviele Nieten und Arbeitsunwillige gibt. Allein schon weil in Banken nur Anzugträger arbeiten und es wäre mir neu, das Bänker als besonders geflissentliche Berufsgruppe bekannt sind.

    > Sowas strahlt schon immer Seriösität aus
    Aber leider nur für die, die selber an die Anzugtheorie glauben. Für mich stellt sich da als erstes die Frage, ob der Anzug etwas kompensieren soll.
    > Beim Programmierer ist das eigentlich auch so oder warum zieht er sein Job mit
    > Absicht so runter?
    Keine Ahnung, was ich aus dem Bereich Programmierung erlebt habe war alles das exakte Gegenteil von Anzug und Strukturiertheit (der Code war dagegen sehr strukturiert), der einzige Anzugprogrammierer den ich kenne ist mein Onkel und der hat vor kurzem seine Rente begonnen, ist also schon "die aussterbende Generation".
    > > Also nur wer unbqeueme, häßlich Kleidung trägt in der man unnötig
    > schwitzt, der nimmt seine Arbeit ernst?
    >
    > Es hängt natürlich vom Büro ab - wenn der Arbeitgeber meint an der
    > Klimaanlage sparen zu können, kann der Mitarbeiter auch an der Kleidung
    > sparen.
    Klimaanlage ist ja wieder nen anderes Thema, das würde ich Kleidungsunabhängig nicht haben wollen, steifen Hals, Erkältung und trockene Augen/Mund, da schwitze ich lieber. Zumal man im Bürojob bis 30° noch ganz gut klar kommt.
    > Trotzdem ist es noch ein Unterschied ob man mit einem ordentlichen
    > Polohemd rankommt oder eben seine behaarten Zehen in Sandalen zeigt.
    Was ist an behaarten Zehen so schlimm, jeder Mann über 30 hat die, ist völig natürlich. So wie Armbehaarung oder Gesicht. Es gibt auch Anlässe da ziehe ich meine gute Jeans und nen schönen Hoodie an. Anzug hab ich zuletzt bei ner Hochzeit getragen.
    > > PS: am seriösesten wirken deine Mitarbeiter in diesem neuen 10000¤ Anzug,
    > aber vorsicht, dumme Menschen können ihn nicht sehen.
    >
    > Quatsch mit Soße.
    Du hast meine Anspielung nicht verstanden: https://de.wikipedia.org/wiki/Des_Kaisers_neue_Kleider

    X-Press schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachtrag: Kleidung hat nur begrenzt was mit gepflegtem Auftreten zu tun, da
    > spielen Geruch, Haar und Hautpflege eine größere Rolle, aber auch das sagt
    > wenig bis nichts über Kompetenz und Einsatzbereitschaft aus.
    Genauso sehe ich das auch.
    > Ich geb zu offene Schuhe sind schwierig bei mangelnder Fußpflege, aber man
    > guckt den Leuten ja eigentlich ins Gesicht und nicht auf die Füße.
    Woran erkennt man einen extrovertierten Nerd? Er schaut seinem Gegenüber auf die Füße. ;)

  20. Re: Klingt irgendwie nach einem Job der nur Selbstzweck ist.

    Autor: Mampfradler 07.08.20 - 13:40

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klimaanlage ist ja wieder nen anderes Thema, das würde ich Kleidungsunabhängig nicht haben wollen, steifen Hals, Erkältung und trockene Augen/Mund, da schwitze ich lieber. Zumal man im Bürojob bis 30° noch ganz gut klar kommt.

    Meinst du jetzt im Büro ist es bei 30° draußen so wie heute noch erträglich? Weil eigentlich kannst du es nicht meinen, dass man im Büro bei 30° Innentemperatur noch klarkommt. Da kippen die ersten um.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte
  2. STRABAG AG, Stuttgart
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 59,99€ / Retail: 52,63€
  3. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de