Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tim Cook: "Nichts, was Microsoft…

ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

    Autor: chriskoli 17.02.12 - 20:56

    Es ist, denke ich, keine wirkliche Option einen Mac mit einem ARM - Prozessor zu bestücken, selbst dann, wenn die ARM - Prozessoren leistungsstärker werden, da es sich bei den MacBooks um Power Notebooks handelt. Die Anwender, die ein MacBook nutzen, möchten Leistung UND Eleganz haben. Ich selbst bin Programmierer und nenne ein MacBook Pro mein eigen. Ich setze es ein, um zum einen für die Mac Plattform zu entwickeln und zum anderen virtuelle Maschinen zu nutzen, um z.B. im Windows Umfeld programmieren zu können. Kann ein Prozessor, der eigentlich für die mobile Plattform entwickelt wurde, solche Anwendungsfälle, wie oben beschrieben bedienen? Er müsste die gleiche Leistungsdichte besitzen wie die Intel Chips, aber warum sollte Apple dann wechseln wollen? Es sei denn die Prozessoren wären, was die Abwärme angeht, den Intel CPU voraus, bei gleicher oder besserer Leistungsstärke.

  2. Re: ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

    Autor: gollumm 17.02.12 - 21:08

    Mach mal halblang. Hier wurde eine Portierung von OS X auf ARM angesprochen - nicht davon ALLE Macs mit ARM Prozessoren auszustatten. Aber eine solche Portierung könnte z.B. Sinn machen, wenn die MBPs wirklich irgendwann vom Formfaktor zu MBAs geworden sind eine neue MBA Reihe aufzulegen.
    In 1-2 Jahren könnten ARM Prozessoren leistungsmässig so weit sein und man könnte damit wahrscheinlich enorme Akkulaufzeiten realisieren.

  3. Re: ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

    Autor: chriskoli 17.02.12 - 21:44

    Wann macht denn eine Portierung von Mac OS X auf ARM Sinn? Ich habe bewusst nur die MacBook Reihe angesprochen. Es gab übrigens vor kurzem Gerüchte (Betonung auf Gerüchte), dass Apple diskutiert hat, MacBooks mit ARM-Prozessoren zu bestücken.

  4. Re: ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

    Autor: gollumm 17.02.12 - 22:33

    chriskoli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann macht denn eine Portierung von Mac OS X auf ARM Sinn?

    Ich hab doch ein Beispiel genannt.

  5. Re: ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

    Autor: BasAn 17.02.12 - 23:32

    Die wenigsten Home-User entwickeln auf einem MacBook, und "virtuelle Maschinen zu nutzen, um z.B. im Windows Umfeld programmieren zu können" sind wohl kaum typische MacBook-Anwendungen.

    Und diejenigen die Apple-Geräte für Videoschnitt/Bildbearbeitung nutzen werden wohl eher MacPro-Kunden sein.

    Bleiben die Millionen iPad-Nutzer die einfach nur "Inhalte" nutzen wollen, und für die wäre ein (günstigeres) Mac-ARM-Notebook eine Alternative. Es gibt noch andere Dinge auf die User Wert legen bei PCs wie z.b. Lautstärke, die geht vielen tierisch auf den Keks, und genau da könnte ein lautloses ARM-Notebook punkten.

  6. Re: ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

    Autor: chriskoli 18.02.12 - 09:41

    Das stimmt, zum Teil. Die Anzahl der verkauften NetBooks, die es gibt, sind stark rückläufig. Diese besitzen oft einen ARM Prozessor.
    Auch Home-User, vor allem die, die auch spielen wollen, möchten einen leistungsstarken Rechner. Alle die, die nur Videos sehen, Emails und Tweet's verschicken möchten, bzw. ihre Freunde bei Facebook kontaktieren wollen, den würde wahrscheinlich ein ARM bestückter Tablet/MacBook Rechner reichen.

  7. Re: ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

    Autor: BasAn 18.02.12 - 19:03

    > Die Anzahl der verkauften NetBooks, die es gibt, sind stark rückläufig. Diese besitzen oft einen ARM Prozessor.

    "oft" ? Fast alle haben Intel-Heizkörper (mit nervigem Lüfter).

  8. Re: ARM-Prozessoren auf dem MacBook Pro

    Autor: chriskoli 18.02.12 - 20:13

    Stimmt du hast recht, in den meisten steckt eine Intel Atom CPU. Es gab eine Reihe Firmen, die ARM Prozessoren in Netbooks verbauen wollten und haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.12 20:18 durch chriskoli.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18