Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tim Cook: "Nichts, was Microsoft…

imho

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. imho

    Autor: Jungspund 17.02.12 - 13:58

    ich persönlich hoffe ja, das die Menschen irgendwann mal aufwachen und dieses Unternehmen wieder in dem Loch versinkt wo die ach so böse Konkurenz sie einst rausgezogen hat.

    Früher ging ich durch die Landschaft und dachte wenn ich einen Mac-Nutzer sah: cool, mal was anderes, is bestimmt ein kreativer Geist am werkeln..

    Heute denkt ich eher: toll, wieder einer der diesem fauligen Apfel Geld in den Rachen geworfen hat..

    Danke Apple, danke Steve Jobs. Eure Weisheiten sollten in jeder Marketingvorlesung unbedingt mit einfliesen.

    Leute wacht auf, Apple is das Facebook der Hardware-Indusrie. Alles nur hochgespielter firlefanz. Ich hoffe dass das bald ein Ende hat, dieser Verein kotzt mich nurnoch an.

  2. Re: imho

    Autor: cljk 17.02.12 - 14:03

    Du magst Recht haben - aber leider muss ich einfach zugeben, dass ihre Produkte unabhängig was man von der Software halten mag, so das wertigste ist, was man für Geld kaufen kann.

    Schau dich doch mal bei den Notebooks um und versuch, ein Gerät zu kaufen, das eine Vergleichbare Haptik zu einem MacBook hat - oder ein Gerät, dass mit einem 27" iMac gleichziehen kann (ich sag nur Auflösung 2700irgendwas). Sogar das Handy iPhone 4 sieht - wie ich zugeben muss - gegen mein Galaxy einfach wesentlich schicker aus.

    Da mag man zu stehen, wie man will - aber die Leute wollen offenbar auch Geräte, die gut aussehen und sich schön bedienen lassen. Ich wollte ein Notebook das NICHT Plastik-Schwarz ist, nicht knarzt, wenn man es anhebt und nen Full-HD Display bietet. Was bleibt da noch außer einem MacBook pro?

  3. Re: imho

    Autor: esarad1 17.02.12 - 14:13

    @cljk
    Es gibt viele alternativen zu einem Macbook pro mit gleicher ausstattung das gut verarbeitet ist! z.b das Vaio z ist eines der übelsten Notebooks im 13 bereich! Da kann das Mackbook pro sich nur noch verstecken. Oder auch die Dell Latitude serie oder XPS ist nicht aus schlechtem Hause! Heutzutage ist es halt so dass jeder das haben will was die anderen auch haben.

    Das Mac OS ist halt nicht kompatibel auf andere Geräte von anderen Herstellern desshalb können auch die Treiber so angepasst werden und müssen nur für 'wenige' geräte modifiziert werden. Windows ist auf sehr viele Systemen installierbar und so ist schlichtweg unmöglich dass es auf allen geräten gleich läuft!

    Genau das Gleiche ist auch im Mobilen bereich! Ich habe I OS, Android und WP7 Mango getestet. Android ist eigentlich wie Windows. Es läuft auf vielen verschiedenen HW's. Wp7 ist dank strickten vorgaben duch Microfoft auf fast allen Devices gleich schnell und stabil.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.12 14:20 durch esarad1.

  4. Re: imho

    Autor: Jungspund 17.02.12 - 14:19

    Da geb ich dir auch recht. Ihre Hardware hat zweifelsohne eine gute Qualität. Über die Haptik sag ich jetzt mal nix, mein Thinkpad is mir undendlichfach lieber (ja, ich saß schon an einem Mac), weil (ich) damit einfach besser arbeiten kann. Aber gut, das is wie gesagt auch Auslegungssache, wofür man das gerät nutzt und vorallem braucht.

    Was ich kritisiere ist die Tatsache, dass so ein drescks iPad bei 8$ Produktionskosten für 500¤ übern tisch geht und das niemanden juckt. Alle bezahlen das fleisig. Und kaufen sich nach nem jahr wieder das neue.
    Stell dir mal vor wie man sich über Microsoft beschweren würde, wenn die ihre Produkte Jährlich erneuern würden (Windows 9, 10 ,11, 12....) ich sag nur hier:

    https://www.golem.de/news/neukauf-erforderlich-mountain-lion-unterstuetzt-zahlreiche-intel-macs-nicht-mehr-1202-89845.html

    sowas is keine seltenheit, das passiert so oft bei deren Produkten.

    Auch muss man mal die Preis/Leistung betrachten. vergleiche ich ein 1000¤ [beliebiger Hersteller] - Notbook muss ich für die gleiche leistung bei Apple locker 500¤ drauflegen. Mir geht dieser ganze lifestlye murks einfach nur tierisch auf die Ketten.

    Ich muss ich denoch entschuldigen. Das ganze regt mich einfach auf und ich musste mir mal irgendiwe luft verschaffen :)

    Ich träume einfach von einer Welt, in der ich mir ein Handy (oder Tablet) kaufen kann,
    und (genau wie bei einem Computer) mir selbst mein System welches ich am liebsten habe da drauftuen kann. Jetzt könnte man sagen das geht doch längst.. ja schon.. aber was muss ich heute daür tun Android auf mein iPhone zu instalieren..

  5. Re: imho

    Autor: knuts 17.02.12 - 14:26

    cljk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du magst Recht haben - aber leider muss ich einfach zugeben, dass ihre
    > Produkte unabhängig was man von der Software halten mag, so das wertigste
    > ist, was man für Geld kaufen kann.
    Den Preis istes trotzdem nicht wert, selbst wenn man die Software aussen vor lässt

    > mit einem 27" iMac gleichziehen kann (ich sag nur Auflösung 2700irgendwas).
    Ernsthaft?
    > Sogar das Handy iPhone 4 sieht - wie ich zugeben muss - gegen mein Galaxy
    > einfach wesentlich schicker aus.
    "Schicker aussehen" ist Ansichtssache, ich find beide so naja aber wenn intressierts?

    > Da mag man zu stehen, wie man will - aber die Leute wollen offenbar auch
    > Geräte, die gut aussehen und sich schön bedienen lassen. Ich wollte ein
    > Notebook das NICHT Plastik-Schwarz ist, nicht knarzt, wenn man es anhebt
    > und nen Full-HD Display bietet. Was bleibt da noch außer einem MacBook pro?
    Hast dich wohl nicht gut genug umgeguckt was? Mir wärs nen bisschen schade ums Geld, weil das ding nichts als nen viel zu teurer Spiegel ist. (der Aufpreis für nen entspiegeltes Display sind 150$!!..weißte bescheid)
    Gibt genügend Optionen von Lenovo, Dell, XMG und was weiß ich wie sie alle heißen.

  6. Re: imho

    Autor: neocron 17.02.12 - 14:32

    esarad1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @cljk
    > Es gibt viele alternativen zu einem Macbook pro mit gleicher ausstattung
    > das gut verarbeitet ist! z.b das Vaio z ist eines der übelsten Notebooks im
    > 13 bereich! Da kann das Mackbook pro sich nur noch verstecken. Oder auch
    > die Dell Latitude serie oder XPS ist nicht aus schlechtem Hause! Heutzutage
    > ist es halt so dass jeder das haben will was die anderen auch haben.
    weil die vaios so guenstig sind, nicht wahr?
    und auch die nicht-beschissenen dells finden sich in aehnlichen preissegmenten wieder!
    Ich persoenlich habe mit Macbooks wesentlich bessere erfahrungen gemacht als mit dell, wo man schon bei der bestellung verarscht wird ... dann bei der qualitaet des netzteils, um dann spaeter seine bildschirmhintergrundbeleuchtung verabschiedet zu sehen. Da hilft einem die tolle aufloesung des geraetes auch nicht mehr drueber hinweg ...
    qualitativ sehe ich dells laptops aus meiner erfahrung unter samsung und asus ...

    >
    > Das Mac OS ist halt nicht kompatibel auf andere Geräte von anderen
    > Herstellern desshalb können auch die Treiber so angepasst werden und müssen
    > nur für 'wenige' geräte modifiziert werden. Windows ist auf sehr viele
    > Systemen installierbar und so ist schlichtweg unmöglich dass es auf allen
    > geräten gleich läuft!
    das ist doch aber dem kunden egal welche gruende einige probleme haben?
    was ist denn das immer fuer ein argument?
    ich habs gekauft, und erwarte, dass sachen funktionieren.
    Ein neuer sony vaio hat mir beim ersten aufklappen beim damaligen windows vista bereits einen bluescreen geschenkt! Mir als kunde war wurst wer daran schuld ist ... ms sony oder der weihnachtsmann ...
    >
    > Genau das Gleiche ist auch im Mobilen bereich! Ich habe I OS, Android und
    > WP7 Mango getestet. Android ist eigentlich wie Windows. Es läuft auf vielen
    > verschiedenen HW's. Wp7 ist dank strickten vorgaben duch Microfoft auf fast
    > allen Devices gleich schnell und stabil.
    im mobilen bereich sehen ich kaum unterschiede, man enscheidet sich zwischen pest und cholera ... restriktionen durch apple, dafuer relativ gute qualitaet, "freiheit" und leistungsfaehige hardware gegen stabilitaet und aesthetik bei android, oder gute leistung und software, dafuer aber restriktionen fuer die hersteller bei microsoft!
    Vor mango waren sogar die apps noch ein graus ...

    es ist nen balanceakt zwischen erwartungen, nutzen und kompromissen ...

  7. Re: imho

    Autor: H.Brecht 17.02.12 - 14:41

    Ein Ferrari sieht gegen meinen Opel auch besser auch und trotzdem würde die Welt auch sehr gut ohne die Bonzen auskommen die sich sich sowas kaufen.

    Apple ist eine Marke für reine Statussymbole, es gibt wirklich nix was den Kauf eines Apple rechtfertig, die Hardware ist nicht besser, die Software ist nicht sicherer. Ein Photoshop unter Mac bedient sich auch nicht besser als unter Windows...und so weiter und so fort...

    Apple ist nur eins...schick und teuer...das wars dann aber auch schon. Der Rest ist Maketinggewäsch für Leute die keine Ahnung haben, aber eine volle Brieftasche und davon gibt es ja genug auf der Welt.

  8. Re: imho

    Autor: rz70 17.02.12 - 15:05

    Jungspund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich kritisiere ist die Tatsache, dass so ein drescks iPad bei 8$
    > Produktionskosten für 500¤ übern tisch geht und das niemanden juckt.

    Aber wenn Samsung, Acer, etc. sowas macht, dann ist das ok? Die mussten noch nicht mal ein System entwickeln. Manchmal hab ich das Gefühl viele denken einfach nicht nach und denken den Firmen fällt alles in den Schoss. Und die Kinderrechnung beim Material solltest du mal bei deinem Auto oder deiner Waschmachine machen. Aber nee, warum auch ...

  9. Re: imho

    Autor: rz70 17.02.12 - 15:11

    H.Brecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist nur eins...schick und teuer...das wars dann aber auch schon. Der
    > Rest ist Maketinggewäsch für Leute die keine Ahnung haben, aber eine volle
    > Brieftasche und davon gibt es ja genug auf der Welt.

    und das von einem Opel-Fahrer. Herrlich ;-)

  10. Re: imho

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.02.12 - 15:19

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil die vaios so guenstig sind, nicht wahr?

    Das ist doch gerade der Knackpunkt. Im selben Preissegment findet man problemlos Geräte jeglicher Sparte, die genauso viel oder sogar mehr bieten als das entsprechende Produkt von Apple.

    Der wesentliche Unterschied ist, dass Apple gar kein niedriges Preissegment hat. Das ist einerseits von Vorteil, weil man auch in den Köpfen der Verbraucher nie mit "billig" assoziiert wird; andererseits bekommt man gelegentlich fürs Geld auch weniger Gegenleistung. Diese Differenz soll dann das Exklusivitätsgefühl von Apple ausgleichen, was funktioniert, aber nun einmal keinem rationalen Vergleich standhält.

    Letztlich entscheidet der Kunde. Und der entscheidet sich zwar einerseits oft für Apple, trotzdem werden in jedem Segment viel mehr Geräte verkauft, die nicht von Apple sind. Apples Marketing-Kunststück ist es, sich so zu positionieren, als wären sie ein Segment für sich.

  11. Re: imho

    Autor: stillhet 17.02.12 - 15:24

    H.Brecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Ferrari sieht gegen meinen Opel auch besser auch und trotzdem würde die
    > Welt auch sehr gut ohne die Bonzen auskommen die sich sich sowas kaufen.
    >
    > Apple ist eine Marke für reine Statussymbole, es gibt wirklich nix was den
    > Kauf eines Apple rechtfertig, die Hardware ist nicht besser, die Software
    > ist nicht sicherer. Ein Photoshop unter Mac bedient sich auch nicht besser
    > als unter Windows...und so weiter und so fort...
    >
    > Apple ist nur eins...schick und teuer...das wars dann aber auch schon. Der
    > Rest ist Maketinggewäsch für Leute die keine Ahnung haben, aber eine volle
    > Brieftasche und davon gibt es ja genug auf der Welt.

    Nach den vielen Beiträgen zu Apple-Produkten frage ich mich in erster Linie wieso sie sich das antun, diese Beiträge zu lesen. Verlorene Zeit. Sie regen sich nur auf und profitieren wahrscheinlich nicht wirklich davon.

    Warum muss ich mich rechtfertigen wenn ich einen Apple kaufe? Ich muss mich danach ja selber mit dem Gerät arbeiten. In einem Punkt muss ich Ihnen aber zustimmen, ich mag Leute auch nicht die ein Gerät aufgrund von Trends kaufen.

    Eine Frage zum Schluss, gibt es wirklich Geräte die besser sind als andere? Sollte nicht der Nutzer selber beurteilen können welches Geräte für seine Aufgaben und Arbeiten sich am besten eignet?

  12. Re: imho

    Autor: neocron 17.02.12 - 16:34

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > weil die vaios so guenstig sind, nicht wahr?
    >
    > Das ist doch gerade der Knackpunkt. Im selben Preissegment findet man
    > problemlos Geräte jeglicher Sparte, die genauso viel oder sogar mehr bieten
    > als das entsprechende Produkt von Apple.
    Und?
    im winter wirds kaelter als im sommer!
    Was soll einem das sagen? niemand spricht davon, dass apple die fuer alle perfekten geraete baut ... ausser apple selber ... das machen die anderen hersteller ja ueberhaupt nicht :D

    >
    > Der wesentliche Unterschied ist, dass Apple gar kein niedriges Preissegment
    > hat. Das ist einerseits von Vorteil, weil man auch in den Köpfen der
    > Verbraucher nie mit "billig" assoziiert wird; andererseits bekommt man
    > gelegentlich fürs Geld auch weniger Gegenleistung.
    dann hat man ne schlechte kaufentscheidung getroffen, wenn dem so ist ... das kann bei ALLEN marken passieren ... bei jedem produkt!

    > Diese Differenz soll
    > dann das Exklusivitätsgefühl von Apple ausgleichen, was funktioniert, aber
    > nun einmal keinem rationalen Vergleich standhält.
    Das ist quatsch, denn unzulaenglichkeiten gibts immer und ueberall ... eine verallgemeinerung ist voelliger quatsch. Es gibt bisher fuer mich keinen besseren laptop als das MBA ... fertig
    das kann fuer jemanden anderes schon ganz anders aussehen ...

    >
    > Letztlich entscheidet der Kunde. Und der entscheidet sich zwar einerseits
    > oft für Apple, trotzdem werden in jedem Segment viel mehr Geräte verkauft,
    > die nicht von Apple sind.
    und? solange apple seinen gewinn maximiert, ist es voellig wurst wieviel sie verkaufen ...
    porsche verkauft auch wesentlich weniger autos, als im autosegment insgesamt ueber die baender rollen!?
    rollex verkauft auch wesentlich weniger uhren als swatch!

    rat mal warum!

    > Apples Marketing-Kunststück ist es, sich so zu
    > positionieren, als wären sie ein Segment für sich.
    das sind sie teilweise auch! das begreifen nur viele leute nicht!
    Apple verkauft ein system!
    ein integriertes system von geraeten und software ...
    das hat vorteile, aber auch nachteile
    und das IST meines erachtens ein Segment fuer sich!

    MS verkauft auch ein system ... aber ein anderes, genauer ein softwaresystem!
    Google verkauft auch ein system ... ein dienstleistungssystem!

    Samsung verkauft keine derartigen systeme, samsung verkauft individuelle hardwarestuecken! Integration spielt dort nur eine untergeordnete rolle!

  13. Re: imho

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 18.02.12 - 19:05

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und?
    > im winter wirds kaelter als im sommer!
    > Was soll einem das sagen? niemand spricht davon, dass apple die fuer alle
    > perfekten geraete baut ... ausser apple selber ... das machen die anderen
    > hersteller ja ueberhaupt nicht :D

    Ich fürchte fast, Du hast vor lauter Frust - den ich jetzt ganz dreist aus Deiner exzessiven Verwendung von Ausrufezeichen herauslese - übersehen, dass ich Dir im Grunde gar nicht widersprochen habe. ;-)

    Zur Rekapitulation des Diskussionsverlaufs (Beiträge auf die Kernaussagen gekürzt):
    1.) Jungspund schrieb sinngemäß, Apple würde hauptsächlich überteuerten Firlefanz produzieren.
    2.) cljk antwortete, dass das teilweise stimmen könnte, aber Apple auch einige der wertigsten Produkte auf dem Markt fertigen würde.
    3.) esarad entgegnete darauf, dass es auch für die wertigsten Produkte von Apple gleichwertige Konkurrenz gäbe.
    4.) Darauf hast Du erwidert, dass diese Konkurrenz aber nicht unbedingt preiswerter wäre und im gleichen Segment auch viel Schrott produziert würde ...
    5.) ... worauf ich klarstellen wollte, dass man in aller Regel im gleichen Produkt- und Preissegment die gleiche Qualität vorfindet und darüber hinausgehende Preferenzen vom konkreten Bedarf und/oder Geschmack des jeweiligen Kunden abhängig sind.

    Daran schloss ich noch meine ganz persönliche Ansicht an, dass Apple das Kunststück gelungen ist, ihren Kunden zu vermitteln, dass beispielsweise ein Notebook von Apple im Vergleich zur Konkurrenzprodukten selbst bei gleichen Leistungsdaten, gleicher Verarbeitung und gleicher Ausstattung (gelegentlich sogar darunter) dennoch etwas ganz Besonderes und vorzuziehen wäre, weil es von Apple ist. Das darf man übrigen durchaus als Kompliment an Apple verstehen, denn selbstverständlich wollen sich alle Hersteller von Konsumartikeln als etwas ganz Besonderes darstellen, obwohl sie auch nur mit Wasser kochen.

    Wenn mein Beitrag einen Vorwurf enthielt, dann allenfalls an manche (!) Kunden von Apple, weil diese Apple den gleichen Quatsch glauben, den sie bei anderen Herstellern nicht glauben. Ich für meinen Teil kann behaupten, dass ich in jedem Segment von elektronischen Geräten stets nach rein rationalen Gesichtspunkten entschieden habe, und da war auch so manches Produkt von Apple dabei. Wenn Du das auch von Dir behaupten kannst, ist doch alles gut - dann brauchst Du dich selbst von meinem sanften, selbst im Nebensatz fast gar nicht vorhandenen Vorwurf überhaupt nicht angesprochen fühlen. :-)

  14. Re: imho

    Autor: bLaNG 19.02.12 - 00:53

    > Du magst Recht haben - aber leider muss ich einfach zugeben, dass ihre
    > Produkte unabhängig was man von der Software halten mag, so das wertigste
    > ist, was man für Geld kaufen kann.

    Noch so einer...predigt einfach das nach, was er mal so gehoert hat. Kenne kaum ein weisses MacBook, bei dem nicht das Gehause zersplittert ist. Fehlerquote von MacBook Pros der ersten Charge auch schon mal gerne 30% +.
    Das neue MacBook Pro meiner Freundin darf auch schon wieder in Reparatur, da sich nach nicht mal einem halben Jahr der Audioanschluss verabschiedet hat. Und natuerlich kennt Apple immer noch keine NextBusinessDay OnSite Garantie, das heisst der Rechner begibt sich sicherlich fuer 2 Wochen auf Reisen.

    > Schau dich doch mal bei den Notebooks um und versuch, ein Gerät zu kaufen,
    > das eine Vergleichbare Haptik zu einem MacBook hat -

    Gibts genug, Thinkpads, Vaios, einige Dells.

    > oder ein Gerät, dass
    > mit einem 27" iMac gleichziehen kann (ich sag nur Auflösung 2700irgendwas).

    Gott sei Dank sind diese All-in-One Computer kein echter Trend geworden ausserhalb des Apple-Lagers. Ein guter Bildschirm haelt naemlich locker 3-4 Computergenerationen lang. Bei den iMacs schmeisste den weg, wenn der Rechner zu lahm wird (oder das OS den Rechner nach ein paar Jahren nicht mehr unterstuetzt).

    > Sogar das Handy iPhone 4 sieht - wie ich zugeben muss - gegen mein Galaxy
    > einfach wesentlich schicker aus.

    Geschmackssache, mal davon abgesehen das Samsung nun auch nicht das nonplus ultra ist. Wenns nur ums Design geht: LG, Nokia.

    > Da mag man zu stehen, wie man will - aber die Leute wollen offenbar auch
    > Geräte, die gut aussehen und sich schön bedienen lassen. Ich wollte ein
    > Notebook das NICHT Plastik-Schwarz ist, nicht knarzt, wenn man es anhebt
    > und nen Full-HD Display bietet. Was bleibt da noch außer einem MacBook pro?

    HP Envy als ein Beispiel. Abgesehen davon das deine Anforderungen so ziemlich der groesste Schwachfug ist...wer Computer nach dem Aussehen alleine kauft sollte nicht in einem IT-Forum mitdiskutieren.

  15. Re: imho

    Autor: tilmank 19.02.12 - 19:33

    cljk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du magst Recht haben - aber leider muss ich einfach zugeben, dass ihre
    > Produkte unabhängig was man von der Software halten mag, so das wertigste
    > ist, was man für Geld kaufen kann.
    Die kochen auch nur mit Wasser. Quellensprudel kostet da natürlich mehr als das aus der Leitung, aber wofür?

    > Da mag man zu stehen, wie man will - aber die Leute wollen offenbar auch
    > Geräte, die gut aussehen und sich schön bedienen lassen.
    Das sind beides ziemlich subjektive Kategorien.
    > Ich wollte ein
    > Notebook das NICHT Plastik-Schwarz ist, nicht knarzt, wenn man es anhebt
    > und nen Full-HD Display bietet. Was bleibt da noch außer einem MacBook pro?
    Na zum Beispiel

    oder

    oder

    ?


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. Daimler AG, Neu-Ulm
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Crailsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199€
  2. (-20%) 35,99€
  3. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. U-Bahn: Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund
    U-Bahn
    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

    Die Einzelheiten über den längst fälligen Mobilfunk-Ausbau in der Berliner U-Bahn werden erst langsam öffentlich. Dank moderner Technik brauchen die Betreiber weniger Betriebsräume.

  2. Kabelnetz: Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen
    Kabelnetz
    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

    Besonders kleinere Kabelnetzbetreiber sollten statt Docsis 3.1 das Koaxialkabel direkt durch Glasfaser ersetzen. Das alte Koaxkabel bleibe sonst immer ein Flaschenhals.

  3. Virtuelle Güter: Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen
    Virtuelle Güter
    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

    Der Umsatz mit Mikrotransaktionen lässt sich durch einfache Tricks noch steigern - und Activision hat dafür nun ein Patent. Bislang kommt das System aber nach Angaben der Firma noch nicht zum Einsatz.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16