1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trinkgelder unterschlagen: Amazon…

Wie ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ?

    Autor: dontcare 03.02.21 - 11:41

    Wie ist den das Trinkgeld vom Kunden verteilt worden ?
    Wie ist Amazon an das Trinkgeld rangekommen ?

    Ich denk mir nur: Fahrer gibt Paket ab, netter Empfänger drückt dem Fahrer einen Geldschein in die Hand. Haben dann die Fahrer das Trinkgeld bei Amazon gemeldet und abgegeben (warum auch immer)?

  2. Re: Wie ?

    Autor: SmilingStar 03.02.21 - 11:52

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist den das Trinkgeld vom Kunden verteilt worden ?
    > Wie ist Amazon an das Trinkgeld rangekommen ?
    >
    > Ich denk mir nur: Fahrer gibt Paket ab, netter Empfänger drückt dem Fahrer
    > einen Geldschein in die Hand. Haben dann die Fahrer das Trinkgeld bei
    > Amazon gemeldet und abgegeben (warum auch immer)?

    Das hab ich mich auch gefragt. Ich vermute mal, Golem hat die Meldung wieder 1:1 von der dpa übernommen, da fehlen halt regelmäßig relevante Details.
    Meine Vermutung wäre, dass die Amis bei ihrer Bestellung angeben können, dass man x% Trinkgeld zahlen will und Amazon zieht dann die Gesamtsumme ein, hat anschließend aber die Weitergabe der Trinkgelder an die Fahrer "Vergessen".

  3. Re: Wie ?

    Autor: miauwww 03.02.21 - 11:57

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist den das Trinkgeld vom Kunden verteilt worden ?
    > Wie ist Amazon an das Trinkgeld rangekommen ?
    >
    > Ich denk mir nur: Fahrer gibt Paket ab, netter Empfänger drückt dem Fahrer
    > einen Geldschein in die Hand. Haben dann die Fahrer das Trinkgeld bei
    > Amazon gemeldet und abgegeben (warum auch immer)?

    Flex Program: sowas wie UBER, aber eben für Paketlieferung. Ging alles über eine App, auch Trinkgeld. Das kam aber bei den Fahrern nicht an.

    Bestätigt für mich wieder, was Amazon für ein mieser Konzern ist. Und wieder völlig lächerlich, dass diese Unterschlagung keine eigentlichen Konsequenzen hat, außer dass halt was Geld hingelegt wird.

  4. Re: Wie ?

    Autor: 486dx4-160 03.02.21 - 12:24

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dontcare schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie ist den das Trinkgeld vom Kunden verteilt worden ?
    > > Wie ist Amazon an das Trinkgeld rangekommen ?
    > >
    > > Ich denk mir nur: Fahrer gibt Paket ab, netter Empfänger drückt dem
    > Fahrer
    > > einen Geldschein in die Hand. Haben dann die Fahrer das Trinkgeld bei
    > > Amazon gemeldet und abgegeben (warum auch immer)?
    >
    > Flex Program: sowas wie UBER, aber eben für Paketlieferung. Ging alles über
    > eine App, auch Trinkgeld. Das kam aber bei den Fahrern nicht an.
    >
    > Bestätigt für mich wieder, was Amazon für ein mieser Konzern ist. Und
    > wieder völlig lächerlich, dass diese Unterschlagung keine eigentlichen
    > Konsequenzen hat, außer dass halt was Geld hingelegt wird.

    Ach, ich bin mir sicher Amazon ist genauso entspannt wenn mal ein Fahrer "versehentlich" Pakete im Wert von 62 Mio. US$ unterschlägt. Kurze Entschuldigung, und weiter geht's!

  5. Re: Wie ?

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 03.02.21 - 13:52

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, ich bin mir sicher Amazon ist genauso entspannt wenn mal ein Fahrer
    > "versehentlich" Pakete im Wert von 62 Mio. US$ unterschlägt...

    Ich bin mir sicher das das in den 20 Jahren globalen Versandgeschäfts so auch passiert ist.
    Bei diesen Hungerlöhnen jedenfalls ...

    Und das Einbehalten der Trinkgelder war vielleicht einfach nur die Retourkutsche bzw die Vergütung der entstandenen Schäden ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemspezialist (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  2. Senior IT-Systems Engineer und Project Manager (m/w/d)
    LEIFHEIT AG, Nassau an der Lahn
  3. Mobile App Developer for Vibratory Hearing Systems (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. Software-Entwickler (m/w/d) Applikation (Linux)
    Ultratronik GmbH, Gilching bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49€ (Vergleichspreis ca. 68€)
  2. 125€ (nur noch sehr wenige auf Lager. Vergleichspreis 150,13€)
  3. (u. a. Fractal Design Define S2 Black für 99,90€ + 6,99€ Versand statt ca. 140€ inkl...
  4. (u. a. Biomutant für 33,49€, Frostpunk für 6,49€, Uno für 4,99€, Police Simulator: Patrol...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


  1. 16:00

  2. 15:00

  3. 14:15

  4. 13:21

  5. 12:30

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:51