1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Einbruch beim PC-Markt…

Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: Sinnfrei 14.04.15 - 23:58

    Alleine AMD hat seit Ende 2013 deutlich mehr als 30 Millionen x86-Prozessoren verkauft. Ich würde sagen, dem PC-Markt geht es blendend ... Vielleicht rechnet da nur jemand falsch?

    Edit: Ach, jetzt weiß ich was die meinen. Die Zahl der IBM PC AT kompatiblen Geräte wird natürlich, dank UEFI und Co., deutlich weniger ...

    __________________
    ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.15 00:02 durch Sinnfrei.

  2. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: Little_Green_Bot 15.04.15 - 02:00

    Ohne die beiden Next Gen. Konsolen wären die Zahlen von AMD nicht so rosig.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  3. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 15.04.15 - 04:41

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne die beiden Next Gen. Konsolen wären die Zahlen von AMD nicht so rosig.

    An dieser Stelle ist es wichtig auch zu sehen, dass AMD die beiden Aufträge für die Konsolen deshalb bekommen hat, weil sie ein sehr konkurrenzfähiges Angebot vorgelegt haben. Soll heißen: Großkunden-Mengenrabatt.

    Das heißt, es stellt sich die Frage wie viel sie tatsächlich pro Playstation/XBOX CPU verdient. Denn die Marge (die bei AMD ja auch schon aufgrund der Kampfpreise allgemein recht niedrig ist) ist das Problem. Wenn ich brauchbare Produkte für fast umsonst (d.h. fast Produktionspreis) raushaue, steigen die Verkaufszahlen immer.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  4. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: MarioWario 15.04.15 - 07:03

    Ist so relevant wie der Markt für Pferdekarren, wenn der Rest Autos verkauft - über eine Milliarde Menschen haben heute ein Smartphone und ich weiß nicht ob meine 10-jährige Nichte noch x86-PC's in ihrem Berufsleben nutzen wird - wahrscheinlich sind in acht Jahren Core_i-Geräte so obsolet wie 286er heute.

  5. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: plutoniumsulfat 15.04.15 - 08:12

    Dann gibt's die nächsten x86er ;)

  6. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 15.04.15 - 08:29

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist so relevant wie der Markt für Pferdekarren, wenn der Rest Autos
    > verkauft - über eine Milliarde Menschen haben heute ein Smartphone und ich
    > weiß nicht ob meine 10-jährige Nichte noch x86-PC's in ihrem Berufsleben
    > nutzen wird - wahrscheinlich sind in acht Jahren Core_i-Geräte so obsolet
    > wie 286er heute.

    Tatsächlich denke ich auch, dass Dinge wie HoloLens und Occulus Rift die Arbeitswelt verändern werden. Aber ob das so schnell geht wage ich zu bezweifeln. Schließlich hören wir auch noch Radio und lesen Printmedien (wenn auch in abnehmendem Ausmaß). Das Konzept "Tisch + Stuhl + Tastatur + 2 oder 3 Bildschirme + Maus" ist bislang an Produktivität nicht zu schlagen und das seit Jahrzehnten.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  7. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: RandomCitizen 15.04.15 - 08:47

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarioWario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist so relevant wie der Markt für Pferdekarren, wenn der Rest Autos
    > > verkauft - über eine Milliarde Menschen haben heute ein Smartphone und
    > ich
    > > weiß nicht ob meine 10-jährige Nichte noch x86-PC's in ihrem Berufsleben
    > > nutzen wird - wahrscheinlich sind in acht Jahren Core_i-Geräte so
    > obsolet
    > > wie 286er heute.
    >
    > Tatsächlich denke ich auch, dass Dinge wie HoloLens und Occulus Rift die
    > Arbeitswelt verändern werden. Aber ob das so schnell geht wage ich zu
    > bezweifeln. Schließlich hören wir auch noch Radio und lesen Printmedien
    > (wenn auch in abnehmendem Ausmaß). Das Konzept "Tisch + Stuhl + Tastatur +
    > 2 oder 3 Bildschirme + Maus" ist bislang an Produktivität nicht zu schlagen
    > und das seit Jahrzehnten.

    Wollte ich auch gerade sagen.

    Ich versuche mir gerade vorstellen, wie sich ein Programmierer über seinem Smartphone bückt und auf der Virtuellen Tastatur tippt^^
    Und immer, wenn er sagt, er würde sich wenigstens einen zweiten Monitor Wünschen, wird er von seinen Kollegen als nicht mehr Zeitgemäß belächelt xD

    Naja, irgendjemand, muss auch die Mobile Apps entwickeln. Und dort kommt es bei der Usability durchaus auf Produktivität an.

  8. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: MarioWario 15.04.15 - 10:43

    Denk' mal an die 2-Watt-verbrauchende Quadcore-1GB-RasPi-Rechenschleuder - man könnte im Grunde jeden verkauften Billigmonitor in der Preisrange von 200 Euro mit einem integrierten RasPi ausstatten und für wenige Cent noch eine Bluetooth-Keyboard-Trackpad-Kombi mitliefern - wo ist dann noch ein PC-Markt ? Für Unternehmen und Schulen ist die Chrome-Schiene eh die beste Lösung - alles serverseitig und login-abhängig, basta.

  9. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.04.15 - 10:48

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denk' mal an die 2-Watt-verbrauchende Quadcore-1GB-RasPi-Rechenschleuder -
    > man könnte im Grunde jeden verkauften Billigmonitor in der Preisrange von
    > 200 Euro mit einem integrierten RasPi ausstatten und für wenige Cent noch
    > eine Bluetooth-Keyboard-Trackpad-Kombi mitliefern - wo ist dann noch ein
    > PC-Markt ?

    Genau da, wo er vorher war, vielleicht? Nicht jeder PC-Benutzer gibt sich mit Billigmonitoren und Smartphone-Rechenleistung zufrieden, an der Peripherie für Centbeträge hängt.

  10. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: MarioWario 15.04.15 - 10:57

    …bloß bei vielen Leuten ist der PC nicht das Zentrum ihrer Welt und mit Virenscanner und Crapware im Schlepptau könnte ihr neuer HP-i5 sogar langsamer sein ;-)

  11. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: RandomCitizen 15.04.15 - 11:10

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > …bloß bei vielen Leuten ist der PC nicht das Zentrum ihrer Welt und
    > mit Virenscanner und Crapware im Schlepptau könnte ihr neuer HP-i5 sogar
    > langsamer sein ;-)

    Genau bei vielen Leuten ist der PC nicht das Zentrum ihrer Welt, bei vielen anderen ist es das :)

    Im Produktiveinsatz in der Grafik- und Software-Branche kommt man schnell an die grenzen der Hardware.
    (Musste vor kurzem meinen PC von 8GB auf 16GB Raum aufrüsten, weil ansonsten beim kompilieren mein RAM voll lief, auch breucht mein i7 da etwa eine halbe Stunde -- ich will nicht wissen, wie es mit einem i5 wäre)

    Demnächst kaufe ich mir noch einen zweiten Monitor, weil man sowas schon vermisst :)

  12. Re: Der PC-Markt ist schon wieder eingebrochen?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.04.15 - 11:52

    Geht das wieder los. Jetzt ist die ganze PC-Plattform schlecht, weil ein paar Anwender ihn falsch bedienen und auf einem Raspi würden sich alle nur noch vorschriftsmäßig von Dir als produktive angesehene und freigegebene Software installieren.
    Merkst Du noch, dass die Strohhalme, an denen Du Deine ganze "Argumentation" festmachst, immer dünner werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Leiter m/w/d
    über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen/Oberndorf a.N./Schömberg/Rosenfeld
  2. Referatsleitung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Cyber Security Consultant (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  4. Senior Consultant Anforderungsmanagement (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Wolfsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 8,99€
  3. 22,49€
  4. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de