1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Einbruch beim PC-Markt…

Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: cry88 15.04.15 - 00:19

    Bis auf PC-Spiele und grafiklastige Anwendungen braucht doch nichts mehr Ressourcen. Die Anforderungen von Windows fallen sogar mit jeder Version seit Vista. Ein Großteil der Businessanwendungen wandert in die Cloud oder ins Rechenzentrum. Virtuelle Apps, Webanwendungen etc.

    Für die meisten Anwender ist doch bereits ein I3 der ersten Generation genug oder alternativ ein Atom der aktuellen Generation. Selbst Gamer verwenden fast nur nen I5.

  2. Re: Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: Little_Green_Bot 15.04.15 - 01:51

    Ja, ich würde heute noch mit meinem 6 Jahre alten PC proggen, wenn nicht das Mother Board kaputt gegangen wäre. Die Leistung war voll ausreichend.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  3. Re: Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: MarioWario 15.04.15 - 07:08

    … ist dann ein wirklich schwierige Frage was man dann wiederbeschafft. Selbst eine SSD läuft noch schnell genug über SATA und DDR3-RAM ist noch gut im Markt - ich würde wahrscheinlich auch eher einen gebrauchten Core_i mit viel RAM kaufen und eine SSD einbauen.

  4. Re: Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: Bautz 15.04.15 - 08:05

    Jep. Ein i7 bietet sich aber an wenn du mit VMs arbeitest.

    Ansonsten wäre fürs Arbeiten ein i3 die richtige Entscheidung.

  5. Re: Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: plutoniumsulfat 15.04.15 - 08:07

    Hatte Vista nicht noch fast die gleichen Anforderungen wie 7?

    Die Anforderungen wachsen dann doch eher, weil größerer Umfang.

    Und als Gamer brauchst du meist auch kein i7 ;)

  6. Re: Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: Kleba 15.04.15 - 08:09

    Es ist nicht immer nur die Rechenleistung die hierbei ins Gewicht fällt. Bspw. ein Kunde den ich betreue wechselt nach Ablauf der 3 Jahre üblicher Nutzungs-(/Abschreibe-)Dauer die komplette Rechnergeneration, um Ausfälle zu vermindern.

  7. Re: Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: MarioWario 15.04.15 - 10:54

    Ja, die AfA macht es für Firmenkunden interessant einen neuen Rechner zu kaufen, aber möglichst erst auf den letzten Drücker. Was auch noch zu beachten ist: Reine Verwaltungen benötigen nur noch virtuelle Rechenzentren - im Grunde dürfte die Masse der einfachen Betriebe bald in einer Cloud-Umgebung hängen (Verzicht auf lokale Server).

    Office-Aufgaben sind mit einem 200 Euro Netbook / Quadcore-Atom mit 4 GB RAM (plus extenes Keyboard und TFT) eigentlich immer zu erledigen - Ausnahmen: Java-verklumpte SAP/Notes-Gruften die Core-i im Client verlangen - am besten noch mit 16 GB RAM und SSD als Cache.

  8. Re: Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: Kleba 15.04.15 - 11:02

    Auch das dürfte nicht zwingend für alle Kunden interessant sein. Obwohl es "nur" ein Mittelständler ist, achtet der Kunden z.B. sehr stark darauf die IT selbst zu verwalten und in House zu haben (mit Cloud braucht denen keiner zu kommen).

    Ist aber denke ich auch ein Ausnahme-Kunde was das angeht. IT hat dort einen deutlich höheren Stellenwert und ist besser organisiert als bei allen anderen Kunden, bei denen ich bisher war.

  9. Re: Kein Wunder, dass die Firmen ihre PCs länger verwenden als erwartet

    Autor: plutoniumsulfat 15.04.15 - 14:01

    Wäre allerdings trotzdem ein Problem, wenn der Betrieb stillsteht, weils Internet gerade ausgefallen ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter ERP-Anwendungs- und Systembetreuer (Warenwirtschaft / DATEV) (m/w/d)
    CONTIGO Fairtrade GmbH, Göttingen
  2. Frontend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching bzw. remote
  3. Funktionsentwickler (w|m|d) Elektronik Automotive
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Ratingen
  4. Projektleiter (d/m/w) CX-Management
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

  1. NFTs Pyramidensystem für Tech-Eliten
  2. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  3. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source