1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz EU-Normen: Weiter keine…

Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

    Autor: sadfghj 29.12.10 - 23:15

    Da das Laden mit 5V und 500mA etwas lahm geht. Dann müssen alle Kunden jedes mal nachschauen, ob sie gerade wirklich ein 5V-Netzteil nutzen sonst gibts Elektroschrott.

  2. Re: Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

    Autor: lyx42 30.12.10 - 00:40

    ist doch quatsch...usb bringt nur 5V und mein netzteil 12V, weswegen ich selten über usb lade.kommt doch drauf an was das handy/smartphone verträgt und das sind doch meist die 12V, ich kenne jedenfalls nichts anders...

  3. Re: Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

    Autor: ama24 30.12.10 - 03:42

    Warum wird nicht ein einheitlicher Standard benutzt?
    z.B. 230 Volt, diese Spannung befindet sich auch in Steckdosen, und kann auch als ungefährlich angesehen werden wenn der Stecker nicht defekt ist. Man spart durch die höhere Spannung am Kabelmaterial, es rechen dann auch dünnere Kabel aus.

    Wichtig ist die Installation einer Klimp-Lampe, um die korrekte Polarität überprüfen zu können. Es leuchtet nur 1 Pol, daran erkennt man die richtige Polarität.

    Gleichzeitig wird auch das Ladegrät gespart, da man direkt die 230Volt aus der Dose übernehmen kann, auch für Mobil kann eine Spannungsvervielfachung helfen, das funktioniert ja auch in Kameras für den Bliz.

  4. Re: Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

    Autor: Handy 30.12.10 - 18:00

    Gut das Handys auf eine Spannung von 3,7V laufen ^^

  5. Re: Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

    Autor: fuzzy 30.12.10 - 19:40

    12V? Damit jedes inkompatible USB-Gerät sofort explodiert? Guter Plan. USB heißt 5V. Immer.
    Aber glücklicherweise gibt es ja neben der Spannung auch noch den Strom. Das haben auch die Hersteller erkannt und machen es genau so.

  6. Re: Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

    Autor: gronzo 01.01.11 - 22:47

    Warum tut man nicht die Spannung von dem Laptop benutzen?
    Wo die alle mit dasselbe brauchen kann man was einsparen bei den Ladegerät. Der Strom im Laptop ist gut genug, ich will mein Handy am Laptop laden - dort ist eh auch USB schon mit dabei!

  7. Re: Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

    Autor: etechnik 02.01.11 - 00:38

    Oh man, schon lange nicht mehr so geile Kommentare im golem-Forum gelesen ...

    "230V" Wechselspannung ans Handy,
    "Der Strom im Laptop ist gut genug"

    :-D

    Immerhin gibt es mit fuzzy noch sinnvolle Kommentare dazwischen.
    ... und ich dachte immer, das ist ein Witz was wir an der Uni in E-Technik machen, aber wenn man das hier ließt ist es doch für was gut.

  8. Re: Einfach mal als Hersteller den Micro-USB Formfaktor und 12V nutzen

    Autor: xwow 02.01.11 - 00:45

    Ich habe einmal gehört in Amerika haben die auch nur 100 Volt, dafehlen 120 volt, und trotzdem funktioniert alles was sie wollen, und die können auch ihre Laptops damit aufladen. Warum beim Handy nicht auch? Es gibt auch Lampen, mit 12V und mit 230V - das muss doch beim Handy auch gehen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Landshut, Nürnberg, Würzburg
  3. CHECK24 Services GmbH, München
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  3. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...
  4. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Snapdragon 720G/662/460: Qualcomm bringt 8-nm-Chips mit Navic und Wi-Fi 6
    Snapdragon 720G/662/460
    Qualcomm bringt 8-nm-Chips mit Navic und Wi-Fi 6

    LTE bleibt trotz 5G weiter wichtig und mit Navic wird ein regionales indisches Satellitennavigationssystem unterstützt: Qualcomm hat den Snapdragon 720G mit 8-nm-Technik, den Snapdragon 662 mit HEIF-Support und den Snapdragon 460 mit Performance-Kernen vorgestellt.

  2. Mobilfunk: Neue Pause-Bedingungen für Freenet Funk
    Mobilfunk
    Neue Pause-Bedingungen für Freenet Funk

    Die Bedingungen für den Mobilfunktarif Freenet Funk ändern sich heute. Pro Jahr kann der Tarif nur noch an 30 Tagen pausiert werden. An allen übrigen Tagen fällt eine Art Grundgebühr für eine Pause an.

  3. Videostreaming: Disney+ startet eine Woche früher für 7 Euro im Monat
    Videostreaming
    Disney+ startet eine Woche früher für 7 Euro im Monat

    Disney hat den Start von Disney+ in Deutschland und anderen Ländern vorgezogen. Außerdem wurde der Monatspreis bestätigt und es wird einen vergünstigten Jahrespreis geben.


  1. 10:18

  2. 10:00

  3. 09:04

  4. 08:59

  5. 08:48

  6. 08:26

  7. 07:39

  8. 07:30