1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Fachkräftemangel: Kaum mehr…

Fachkräftemangel oder: bin froh nach dem Studium direkt wo untergekommen zu sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fachkräftemangel oder: bin froh nach dem Studium direkt wo untergekommen zu sein

    Autor: Analysator 28.10.13 - 14:00

    Normalerweise muss die Situation doch ein Träumchen für IT'ler/Inf.-Absolventen etc sein.
    Überall Fachkräftemangel, Arbeitgeber übertreffen sich mit tollen angeboten, man kann nach Interesse aussuchen was man machen will, was will man mehr? Paradiesische Bedingungen.

    Meine ehemaligen dt. Mitstudenten, die sich teilweise durch Praktika schlagen oder traurig bezahlte Stellenangebote bekommen, machen einfach alle was falsch, so muss das doch sein, in einer Mangelwirtschaft!

  2. Re: Fachkräftemangel oder: bin froh nach dem Studium direkt wo untergekommen zu sein

    Autor: 3rain3ug 28.10.13 - 14:05

    Na was denkst du warum die Firmen von "IT Fachkräftemangel" sprechen ???
    - Richtig weil es halt nicht so viele gibt das man diese aus mit Hungerlöhnen/Mindestlohn beschäftigen kann !

  3. Re: Fachkräftemangel oder: bin froh nach dem Studium direkt wo untergekommen zu sein

    Autor: Andre S 29.10.13 - 07:32

    3rain3ug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na was denkst du warum die Firmen von "IT Fachkräftemangel" sprechen ???
    > - Richtig weil es halt nicht so viele gibt das man diese aus mit
    > Hungerlöhnen/Mindestlohn beschäftigen kann !

    Ich schätze beides ist richtig. DIe Bewerbungen die eingehen sind ein Graus trotzdem krieg ich als PHP & App Entwickler mit inzwischen nicht mehr ganz so wenig kenntnissen nichmal ganz 30k im Jahr, ergo ist diese von Golem beschriebene Statistik schon eher für wesentlich höher gestellte Mitarbeiter oder ich bin einfach bei der falschen Firma, seis drum wenn ich mich umschau ist das nicht gerade so als würden genügend Programmierer an jeder Grünfläche wachsen wie Gräser und Sträucher...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.10.13 07:33 durch Andre S.

  4. Re: Fachkräftemangel oder: bin froh nach dem Studium direkt wo untergekommen zu sein

    Autor: marceljahnke.b.sc 29.10.13 - 10:49

    Also ich kann mich aktuell vor Angeboten mit über 40k nicht Beschweren. Habe mittlerweile 2 1/2 Erfahrung. Also ganz so unrecht kann die Industrie mit dem Mangel nicht haben. Ich glaube es ist auch ein Problem der Arbeiter die meinen sie würden für unter 50k im Jahr nicht aufstehen und haben aber keine Erfahrung. Ein weiteres Problem werden auch die mangelnde Flexibilität und Kenntnisse sein. Bzw. die Fähigkeit sich neues Wissen anzueignen.

  5. Re: Fachkräftemangel oder: bin froh nach dem Studium direkt wo untergekommen zu sein

    Autor: Tapsi 29.10.13 - 10:54

    Die Frage ist doch eher... was ist unter dem Sammelbegriff ITSpezialist gemeint.

    Ich meine das es Unmengen an PHP-Entwicklern mittlerweile geben wird ist klar. Auch Java-Entwickler wird es mittlerweile wie Sand am Meer geben. Das wird sicherlich auch die Gehälter drücken.

    Aus meiner Sicht ist im Moment der Bedarf groß an IT-Leuten die auch Querbezüge vermittelt bekommen haben.

    while not sleep
    sheep++

  6. Re: Fachkräftemangel oder: bin froh nach dem Studium direkt wo untergekommen zu sein

    Autor: spiderbit 30.10.13 - 16:09

    Das kommt schon sehr stark drauf an um welche Niesche es geht und wie hoch die Ansprüche sind.

    SAP Leute Admins oder wie man das nennt oder Vertriebler wird man wahrscheinlich mehr suchen als es für gibt. Da ist auch eigentlich egal was genau du vorher gemacht hast, wenn du nen computer anschalten kannst und schon mal das Wort Datenbank gehört hast, wirst wohl genommen, und wenn du noch schnicke aus siehst und mitm Anzug rum läufst sind wohl auch dei 50k Einstiegsgehalt drin.

    Aber davon und vielleicht noch eni paar andere Nieschen ab gesehen, schlägt es schnell ins Gegenteil um. Kann mir nicht vorstellen das es Firmen gibt die A nicht total in der Pampa wo ihren Sitz haben und sagen wir nen PHP Entwickler suchen die dann keine Bewerbungen kriegen und wenn dann die eingeladenen alle nicht kommen.

    Von daher gilt noch das die Firmen eben "vermeintlich" niedrige Einstiegshürden haben, das oft aber so glaubenssätze sind, wie woanders zitiert wenn jemand noch nie von nem Datenbank Index gehört hat, ja was ist dann dann lernt er es halt, aber solange man an solchen Fragen 1/0 Leute aus sortiert, ist eben kein Mangel da.

    Mangel wäre da, wenn Firmen geziehlt Leute anschreiben würden sich Firmen bei den Leuten bewerben würden.

    Es gibt dann noch so das Gerücht das Leute mit ein paar Jahren erfahrung plötzlich wirklich extrem gefragt sind, aber selbst das stimmt nur sehr eingeschränkt, ein Bekannter arbeitet schon seit Jahren auf dem Sektor viel auch mit Java aber auch anderes, Selbstständig bei Kunden... kriegt da teils auch hohe Gehälter relativ, wenn er dann aber versucht so langsam doch mal ne Arbeitsstelle ne feste zu kriegen, bekommt er auch fast nur absagen, weil er sein Diplom in der Fern-Uni nicht fertig gemacht hat.

    Die firmen wollen also so 1-10% der Leute die besten die Chreme de la Chreme dafür würden die sich gegenseitig mit Messern abstechen uim die zu kriegen, abseit derer fällts dann extrem Steil ab und man wird mehr oder weniger ausgebeutet, ja im vergleich zu anderen jobs ist die bezahlung trotzdem noch ok, dafür sind aber die Arbeitsbedignungen (überstunden) oft grausig.

    Bisschen wie bei Frauen, da streiten sich auch alle um 10% der Kerle und wundern sich dann das diese 10% ständig untreu sind, das geheule hört man hier ja auch teilweise das die firmen kein Risiko eingehen wollen weil die Leute ja auch nicht treu wären und dann gleich zur KOnkurenz wechseln... das nennt sich halt Echo!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Erzbistum Köln, Köln
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 XT Gaming OC 16G für 910,60€, Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 OC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de