1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz hoher Gewinne: Wieder…

Und wie sieht bei Apple, Facebook, Google aus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie sieht bei Apple, Facebook, Google aus?

    Autor: bark 11.07.18 - 12:31

    Das sind die wichtigen Infos. Dann wusste man dass es normal ist, was da passiert.

  2. Re: Und wie sieht bei Apple, Facebook, Google aus?

    Autor: sofries 11.07.18 - 12:37

    Ja, leider ist der Artikel extrem nichtssagend. Welche Sparten sind betroffen? Gehen die Mitarbeiter einfach in den Ruhestand oder wechseln sie das Unternehmen?
    Aber anscheinend wusste der Autor das auch nicht, musste aber heute irgendwie das Artikelpensum vollkriegen.

  3. Re: Und wie sieht bei Apple, Facebook, Google aus?

    Autor: asa (Golem.de) 11.07.18 - 12:43

    Lieber Leser,

    wir haben hier die verfügbaren Informationen zur Verfügung gestellt. Bei den genannten anderen IT-Unternehmen sind keine Entlassungen bekannt. Ihr Ton und die Unterstellung sind unangebracht.

    Achim Sawall

  4. Re: Und wie sieht bei Apple, Facebook, Google aus?

    Autor: Kleba 11.07.18 - 17:19

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Sparten sind betroffen?

    Steht doch im Artikel?

    > Wie der US-Fernsehsender CNBC unter Berufung auf eine informierte Person berichtet,
    > werden im Sales-Bereich außerhalb der USA Arbeitsplätze gestrichen.

    Ist also "nur" Vertrieb. Vermutlich sind durch die Verlagerung auf das Cloud-Geschäft nicht mehr so viele Vertriebler nötig wie früher - vielleicht gab es vorher auch einfach viel zu viele oder das Geschäft ist immer mehr zum Selbstläufer geworden wodurch weniger Vertriebler benötigt werden.

  5. Re: Und wie sieht bei Apple, Facebook, Google aus?

    Autor: zenker_bln 11.07.18 - 18:24

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind die wichtigen Infos. Dann wusste man dass es normal ist, was da
    > passiert.

    Hier in diesem Artikel geht es aber nicht um "Apple, Facebook, Google"!
    Wenn du darüber dich sinnentleerend äußern möchtest, geh in die nächste Eckkneipe und zieh da vom Leder, so wie es Stammtischler gewohnt sind!

  6. Re: Und wie sieht bei Apple, Facebook, Google aus?

    Autor: Niaxa 11.07.18 - 23:29

    Ich finde auch doof das man im Artikel nicht das Bienensterben mit einbezogen hat. Nur um möglichst alle direkten Zusammenhänge auszuschließen.

  7. Re: Und wie sieht bei Apple, Facebook, Google aus?

    Autor: Niaxa 11.07.18 - 23:30

    Ich mag +1 gar nicht... Aber hier +1! Verdient.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  2. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...
  3. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
    RCEP
    Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

    China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
    2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
    3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst