1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TÜV-Verband: Viele…

Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: Chayze 27.03.22 - 14:20

    Im Gegensatz zu dem was der Artikel vorschlägt, hat mein Arbeitgeber Homeoffice als tolle Möglichkeit gesehen Kosten einzusparen.
    Die Bürofläche wurde ca gedrittelt. Eine Lobby mit Sitzgelegenheiten und die Kaffeeküche wegrationalisiert.
    "Telearbeit" soll fester Bestandteil der Unternehmenskultur werden. Einen Arbeitsplatz im Büro soll man sich in Zukunft regelmäßig über eine Webanwendung buchen, wenn man nicht von zuhause aus arbeiten möchte.
    So unterschiedlich können Herangehensweisen sein..

  2. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: Schmihaba 27.03.22 - 14:59

    Ein Traum. Brauche kein Büro

  3. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: Termuellinator 27.03.22 - 15:18

    genau das - wenn der Arbeitgeber auch noch Geld sparen kann, dann mehrt das nur die eh schon ueberwaeltigenden Vorteile des Homeoffice...

  4. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 27.03.22 - 15:45

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau das - wenn der Arbeitgeber auch noch Geld sparen kann, dann mehrt das
    > nur die eh schon ueberwaeltigenden Vorteile des Homeoffice...
    Zudem drängt das auch die Leute die nicht an einem Arbeitsplatz arbeiten wollen an dem jeder seine Fettfinger oder Ordnung hinterlässt (man also keinen persönlichen Arbeitsplatz hat) ins Homeoffice.
    ...perfekt. Wieder Geld gespart.

  5. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: Chayze 27.03.22 - 16:21

    Mich stören diese Maßnahmen übrigens nicht. Ich gehöre zu den 70% zufriedenen Arbeitnehmern im Homeoffice.

  6. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: PeterTasse 27.03.22 - 21:32

    Chayze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu dem was der Artikel vorschlägt, hat mein Arbeitgeber
    > Homeoffice als tolle Möglichkeit gesehen Kosten einzusparen.
    > Die Bürofläche wurde ca gedrittelt. Eine Lobby mit Sitzgelegenheiten und
    > die Kaffeeküche wegrationalisiert.
    > "Telearbeit" soll fester Bestandteil der Unternehmenskultur werden. Einen
    > Arbeitsplatz im Büro soll man sich in Zukunft regelmäßig über eine
    > Webanwendung buchen, wenn man nicht von zuhause aus arbeiten möchte.
    > So unterschiedlich können Herangehensweisen sein..

    Hört sich gut an.

    Ich finde den Artikel auch sehr negativ. Als ob HomeOffice so katastrophal wäre. Ich habe in der Zeit abgenommen, die Fitness ist deutlich besser, ich arbeite besser und habe mehr Zeit für Sport und Familie. Es ist einfach rundum super - man muss sich das nur selbstständig einteilen. Wer da nur arbeiten geht und danach auf die Couch, ist selber schuld.
    Ich werde in Zukunft auch nur noch so arbeiten. Büro schön und gut, aber da bekommt mich kein Arbeitgeber mehr hin.

  7. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: Sandeeh 27.03.22 - 22:56

    PeterTasse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Ich finde den Artikel auch sehr negativ. Als ob HomeOffice so katastrophal
    > wäre. Ich habe in der Zeit abgenommen, die Fitness ist deutlich besser, ich
    > arbeite besser und habe mehr Zeit für Sport und Familie. Es ist einfach
    > rundum super - man muss sich das nur selbstständig einteilen. Wer da nur
    > arbeiten geht und danach auf die Couch, ist selber schuld.
    > Ich werde in Zukunft auch nur noch so arbeiten. Büro schön und gut, aber da
    > bekommt mich kein Arbeitgeber mehr hin.

    Vielleicht 2x die Woche werd' ich mit dem Rad in's Büro fahren... wenn es SINN ERGIEBT. Momentan arbeite ich an Projekten, wo es keine Präsenz-Workshops erfordert und man Online sehr effizient Ergebnisse erzielen kann.

    Zu Bürozeiten habe ich den Arbeitsweg als Teil meines täglichen Sportprogramms genutzt. Im Home Office habe ich einfach umgeplant und jogge nach Arbeitszeitende mal entspannt 7km oder gehe spontan Squash spielen...ohne die 45 Minuten Arbeitsweg hat man einfach Zeit für andere Aktivitäten. :-)

    Sandeeh

  8. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: Maddix 28.03.22 - 08:41

    Chayze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu dem was der Artikel vorschlägt, hat mein Arbeitgeber
    > Homeoffice als tolle Möglichkeit gesehen Kosten einzusparen.
    > Die Bürofläche wurde ca gedrittelt. Eine Lobby mit Sitzgelegenheiten und
    > die Kaffeeküche wegrationalisiert.
    > "Telearbeit" soll fester Bestandteil der Unternehmenskultur werden. Einen
    > Arbeitsplatz im Büro soll man sich in Zukunft regelmäßig über eine
    > Webanwendung buchen, wenn man nicht von zuhause aus arbeiten möchte.
    > So unterschiedlich können Herangehensweisen sein..

    Das ist diese kurzsichtige Perspektive, die so viele haben. Ich meine, wir sind hier auf einer IT Seite.
    Da sollte doch klar sein, dass "Telearbeit" oder auch mobiles Arbeiten EINIGES an Investitionen sowie Aufwände im operativen Betrieb in der IT mit sich bringt.
    Fangen wir an bei einer ordentlich dimensionierten Leitung ins RZ, einem VPN, evtl. Citrix, Support Hotline, Hardware, Sim-Karten, usw. usf.. Selbst wenn ich alles in die Cloud hebe, habe ich das Thema, dass ich dann entsprechende Ausgaben für Nutzer habe.

    "Sparen" sieht anders aus.

  9. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: PeterTasse 28.03.22 - 11:28

    Maddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chayze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Gegensatz zu dem was der Artikel vorschlägt, hat mein Arbeitgeber
    > > Homeoffice als tolle Möglichkeit gesehen Kosten einzusparen.
    > > Die Bürofläche wurde ca gedrittelt. Eine Lobby mit Sitzgelegenheiten und
    > > die Kaffeeküche wegrationalisiert.
    > > "Telearbeit" soll fester Bestandteil der Unternehmenskultur werden.
    > Einen
    > > Arbeitsplatz im Büro soll man sich in Zukunft regelmäßig über eine
    > > Webanwendung buchen, wenn man nicht von zuhause aus arbeiten möchte.
    > > So unterschiedlich können Herangehensweisen sein..
    >
    > Das ist diese kurzsichtige Perspektive, die so viele haben. Ich meine, wir
    > sind hier auf einer IT Seite.
    > Da sollte doch klar sein, dass "Telearbeit" oder auch mobiles Arbeiten
    > EINIGES an Investitionen sowie Aufwände im operativen Betrieb in der IT mit
    > sich bringt.
    > Fangen wir an bei einer ordentlich dimensionierten Leitung ins RZ, einem
    > VPN, evtl. Citrix, Support Hotline, Hardware, Sim-Karten, usw. usf.. Selbst
    > wenn ich alles in die Cloud hebe, habe ich das Thema, dass ich dann
    > entsprechende Ausgaben für Nutzer habe.
    >
    > "Sparen" sieht anders aus.

    Und dann gucken wir mal, was so nen Büro bzw. nen Komplex in zB der Frankfurter City kostet (den man sich ja sparen kann) - und wie viel dagegen die technische Aufrüstung kosten würde. Ich denke, da ist ne Menge Sparpotential. Vor allem, da viele der Techniken für das HomeOffice oft schon bestehend sind in den Firmen.

  10. Re: Arbeitgeber sieht Homeoffice als Sparpotential

    Autor: Termuellinator 28.03.22 - 11:49

    Und mindestens 90% dieser Investitionen sind sowieso noetig, wenn man ein modernes Unternehmen ist, bei dem zumindest ein Teil der Mitarbeiter regelmaessig unterwegs ist. Ob ich das VPN, SIM, Laptop etc jetzt nur beim Kunden oder auch Zuhause brauche ist doch voellig Wumpe.
    Dafuer spart man sich einen teuren Bueroplatz, der sowieso min. 70% der Zeit unbenutzt war...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
  2. Fullstack Software Entwickler Java Web (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. IT Security Architect (m/w/d)
    Knorr-Bremse Services GmbH, Berlin
  4. Digital Service Coordinator (m/w/d)
    Samsung Electronics GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de