1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turtle Beach: Headsethersteller…

Hoffentlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich!

    Autor: David64Bit 15.03.19 - 13:02

    Bin großer Roccat Fan, die Produkte sind super, die Linux-Unterstützung klasse und auch die Langzeitqualität ist echt gut. Roccats Mäuse sind die einzigen, bei denen sich der Softlack nicht nach ein paar Jahren anfühlt wie nasser Kaugummi...

    Mal abwarten, was das so gibt...

  2. Re: Hoffentlich!

    Autor: nicoledos 15.03.19 - 14:20

    Ob die Marke weiter besteht ist das eine. Ob Marktausrichtung und die Qualität der Produkte weiterhin bleibt etwas anderes.

  3. und so schön leicht!

    Autor: schipplock 15.03.19 - 15:31

    Ja, meine machts heute auch noch, sie ist aber _nicht_ Linux-kompatibel :). Die spinnt total unter Linux; kann nur mit "Hacks" betrieben werden :). Ist aber nicht schlimm.

    Ich mag ja leichte Mäuse; nur diese starren "Asbestkabel" bei meiner roccat finde ich nicht so gut. Sieht aber "hochwertig" aus :). Wers mag...ist ein Trend, der nicht mehr weggehen will :).

  4. Re: Hoffentlich!

    Autor: Labtecs 17.03.19 - 16:08

    Ich habe genau die gegenteilige Erfahrung mit Roccat gemacht.
    Ich hate eine Roccat Kova+ (Maus) bei der sich nach ca. einem Jahr die Beschichtung abglöst hat und ein Roccat Kulo Virtual 7.1 (Headset) bei dem sich das Kunstleder am Ohrpolster auch ca. nach einem Jahr richtung Ohr gebogen hat und damit das Headset unbenutzbar gemacht.
    Außerdem hatte ich von Roccat noch ein USB hub mit Maus kabelhalter. Dort hat sich nach wenigen Jahren die Beschichtung aufgelößt und mit dem Staub in meinem Zimmer vermischt, was es unmöglich gemacht hat dieses zu reinigen.

  5. Re: Hoffentlich!

    Autor: lester 18.03.19 - 08:53

    Im Zweifel halt nur teuer ...

  6. Re: Hoffentlich!

    Autor: Dwalinn 18.03.19 - 15:12

    Teuer auf alle Fälle aber meine nyth will ich nicht mehr missen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. Alkacon Software GmbH & Co. KG - The OpenCms Experts, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29