Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Kabelnetz: Übernahme von…

Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: unbekannt. 22.04.18 - 17:04

    Ich will Vodafone nicht nur aus moralischen Gründen sondern auch aufgrund des miesen Services nicht unterstützen! Komme ich daher aus dem Vertrag raus?

  2. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: Niaxa 22.04.18 - 17:48

    Welche moralische Gründe sind das? Und welcher schlechte Service vor allem. Und mit wem vergleichst du das? Fragen über Fragen!

  3. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: unbekannt. 22.04.18 - 19:46

    Ich vergleiche das mit Unitymedia, wäre ja sonst auch unlogisch. Bei denen bin ich aktuell.
    Ich meine damit vor allem, dass Vodafone dem GCHQ bei ihrer mehr oder minder legalen Überwachung geholfen haben. http://www.sueddeutsche.de/digital/neue-snowden-dokumente-vodafone-firma-soll-fuer-spaehauftrag-kassiert-haben-1.2229546 Zudem haben sie schon oft gegen die Netzneutralität verstoßen. Ja, Unitymedia ist auch nicht super. Aber Vodafone will ich einfach nicht unterstützen.
    Das mit dem Kundenservice ist möglicherweise eine subjektive Komponente.

  4. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: forenuser 22.04.18 - 20:08

    Nein!

    Solange der neue Eigentümer Ihnen das bisher gelieferte Produkt zu den bisherigen Konditionen liefert, haben Sie auch kein Sonderkündigungsrecht. Erst Produkt und/oder die Konditionen geändert werden (egal ob besser oder schlechter) haben Sie ein Sonderkündigungsrecht, aber kein fristloses!

    Ihre "moralischen" Empfindlichkeiten sind unerheblich.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  5. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: User_x 22.04.18 - 20:21

    wenn nicht mit Sonderkündigung, dann definitiv mit Frist!

    Man beachte, es sind Engländer - die haben nix auf der Pfanne, haben beim Service die Flexibilität von Bahnschwellen und neigen Betrug als Ihr gutes Recht hinzudeuten.

    Werden die tatsächlich gekauft, zahle ich gerne 50,- monatlich für Google Adwords die zur Kündigung dort werben!

    Edit: Offensichtliche Fäkalausdrücke wurden nach dem ersten abklingen des Adrenalinausstoßes wieder entfernt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.04.18 20:25 durch User_x.

  6. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: Apfelbaum 22.04.18 - 20:21

    Offtopic:


    Siezt du in allen Foren deine Mitforisten und warum nicht den allgemeinen Sprachhabitus übernehmen?

  7. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: quineloe 22.04.18 - 21:02

    Man könnte ja vodafone als unseriöses Unternehmen bezeichnen, z.B. wegen des "amtlichen Werbebriefes" letztes Jahr, oder das aktuelle Verfahren wegen Verstößen gegen die Netzneutralität.

    Dann wurde Vodafone 2013 ja auch gehackt und ordentlich Daten abgezogen. Eine Firma, die auf meine Daten nicht aufpassen kann, sollte meine Daten nicht haben dürfen.

  8. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: sofries 22.04.18 - 21:20

    Man muss aber auch sagen, dass Kabel Deutschland schon vor der Übernahme durch Vodafone ein extrem unseriöser Saftladen war. Meinen alten Vater haben sie damals alle möglichen TV Abos und Kostenfallen angedreht, obwohl er nur einen einfachen DSL Vetrag haben wollte. Zudem waren regelmäßig irgendwelche Try&Buy Pakete aktiviert, die nach 1 oder 2 kostenlosen Monaten sehr teuer wurden. Die Preise waren noch größere Lockangebote, da man damals den Preis ab dem 6. oder 12. Monat noch gut im Kleingedruckten verschwinden lassen konnte. Überbuchung in Ständen war auch schon damals ein großes Problem.

    Durch die Vodafoneübernahme ist nichts schlechter geworden, eher besser. Jetzt hat man zudem auch noch die Möglichkeit 10¤ zu sparen, wenn man einen Vodafonevertrag hat, was bei manchen Tarifen dann zu wirklich guten Preisen führt.

    Zudem besteht derzeit bei Kabelnetzbetreibern soweiso kein Wettbewerb. Hier hat man keine Möglichkeit Dienste von Unity Media zu buchen, genauso wie man in UM Gebieten kein Vodafonekabel bekommen kann. Daher ändert sich an der Kabelwettbewerbssituation sowieso nichts. Das einzige, was durch die Übernahme beeinträchtigt wird, wird die Möglichkeit sein, Vodafone DSL in diesen Gebieten zu buchen, sodass man dann einen DSL Anbieter weniger im Gebiet hat.

  9. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: katze_sonne 22.04.18 - 23:33

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...] die haben nix auf der Pfanne, haben beim
    > Service die Flexibilität von Bahnschwellen [...]
    Naja, die sind schon sehr flexibel. Wenn es darum geht, dem Kunden irgendwelche sich ständig verschiebende Lösungstermine zu angeblich immer anderen Ursachen an der Hotline zu präsentieren.

    Tipp: Das Zauberwort lautet "Beschwerdemanagement". Wenn sich bei der normalen Hotline nichts bewegt, im Kontaktformular das Problem schildern und oben im ersten Satz darum bitten, die Nachricht an das Beschwerdemanagement weiterzuleiten. Das war das erste wirklich kompetente Telefonat, das ich mit Vodafone hatte. Die sind übrigens auch eurer Ansprechpartner, wenn es um eine Sonderkündigung aufgrund nicht erbrachter Leistungen geht (Stichwörter für Google: Produktinformationsblatt -> Minimalgeschwindigkeit). Bin jetzt zum 1.5. per Sonderkündigung aus dem Vertrag raus. Hoffentlich stellt sich die Telekom dann als kompetenter heraus ;)

    Meine Mutter hat kürzlich auch mal mit der Hotline telefoniert, weil bei uns zuhause (anderer Vertrag und Anschluss als bei mir) das Internet ausgefallen war. Der Typ dort hat dann wohl offensichtlich versucht, meiner Mutter irgendeinen anderen Vertrag aufzuschnacken. Sie hat ihn dann mit "Sorry, kein Interesse" unterbrochen. Seine Reaktion, schnauzt pampig meine Mutter an: "Lassen Sie mich doch gefälligst erstmal ausreden!"

  10. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: Maximilian_XCV 23.04.18 - 12:21

    Sehe ich auch so, deren Geschäftspraktiken sind unter aller Kanone.
    Unter KabelBW war wohl alles noch zu gut, unter Unitymedia läuft es nach Startschwierigkeiten auch gut, wobei der Kundenservice unter KabelBW am besten war.
    Aber auf das Kabel-Internet sind wird mittlerweile nicht mehr angewiesen, nachdem die Telekom -viel zu spät- hier ausgebaut hat. Ich sehe schon viele künftige Leidgeplagte.

  11. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: unbekannt. 23.04.18 - 13:53

    Ganz genau. Meine Kündigung ist nun raus, ein paar Monate läuft der Vertrag aber noch.

  12. Re: Bekomme ich dann ein Sonderkündigungsrecht?

    Autor: GerryK 24.04.18 - 16:18

    Aus Datenschutz rechtlicher Sicht ist es nicht ohne Zustimmung des Kunden möglich, die persönlichen Daten einfach 'mit zu verkaufen'.
    Daher sehe ich ein Sonderkündigungsrecht als durchaus wahrscheinlich an.

    Wahrscheinlich flattert irgendwann ein Brief ins Haus, in dem - völlig verschwurbelt und gut versteckt - das Einverständnis zur Datenweitergabe abgefragt wird. Wer dann nicht ausdrücklich widerspricht, stimmt zu.

    Im Prinzip kommt das dann einem Sonderkündigungsrecht gleich - wer hier ausdrücklich widerspricht (habe ich übrigens schon getan!), wird gekündigt.

    Mein Rat an alle, die aus Erfahrung oder moralischer Bedenken heraus kein Kunde von Vodafone werden wollen: Schon jetzt schriftlich mitteilen, dass man jeder Datenweitergabe an VF ausdrücklich widerspricht!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. (-82%) 4,44€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
    Kaufberatung
    Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

    Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
    Von Ingo Pakalski

    1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
    2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
    Elektroauto
    Eine Branche vor der Zerreißprobe

    2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
    3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    1. US-Kampagne: Huawei-Chef warnt vor Entlassungen
      US-Kampagne
      Huawei-Chef warnt vor Entlassungen

      Der Gründer von Huawei sieht die Zukunft des Ausrüsters nicht mehr so positiv wie bisher und spricht über Stellenabbau. Doch im Unternehmen sieht man seine Worte mehr als Warnung vor einem Worst-Case-Szenario zu 5G.

    2. Berthold Sichert: 5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse
      Berthold Sichert
      5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse

      Die Telekom könnte ihre Vectoring-Multifunktionsgehäuse am Straßenrand auch für 5G-Kleinzellen nutzen. Die Gehäuse mit 5G-Antennen gehen in Serienproduktion und können die vielen neuen Antennen deckeln.

    3. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
      Resident Evil 2 Remake im Test
      Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

      So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.


    1. 20:18

    2. 19:04

    3. 17:00

    4. 16:19

    5. 16:03

    6. 16:00

    7. 15:52

    8. 15:26