Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann…

Es fehlen die PC-Grafikkarten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: Lorphos 11.09.19 - 13:26

    Ich hätte ja gerne einen 55" 8K Monitor für den PC, aber so lange es noch keine entsprechenden Grafikkarten mit HDMI 2.1 gibt schauen ich weiter dem Preisverfall zu.

    Die Samsung 8K TVs gibts übrigens im Angebot ab 2000¤, nicht 5000¤ wie im Artikel geschrieben.

  2. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: Allandor 11.09.19 - 13:48

    Das wird halt schwierig. Die Chips immer weiter zu verkleinern wird bald nicht mehr gehen. Dann geht es nur noch in die Breite (vielleicht noch höhe) und das wird teuer.
    In der Vergangenheit hat man sich große Performancesprünge bei Grafikkarten dadurch erkauft, das man die Chips mit immer mehr Energie gefüttert hat. Dadurch waren die Sprünge plötzlich größer als die Fertigungsverfahren es eigentlich zugelassen hätten. Da ist man aber vor Jahren auch schon an einen Punkt angelangt, wo es kaum mehr weiter gehen kann, weil der Verbrauch inzwischen so hoch ist, das man die entstehende wärme kaum mehr kühlen kann (mit Luft und günstig).
    Das ist nun aber alles so langsam vorbei. Es geht dann bald nur noch in die Richtung das es immer teurer wird, oder es wird doch noch was gefunden, was besser geeignet ist als Silizium.

    Irgendwo holt einen die Vervierfachung der nötigen Rechenkapazität halt schnell ein. Damals als es Richtung 1080p ging, waren viele Grafikkarten schon seit Jahren dafür vorbereitet, bzw. haben sich mit der Zeit an diese Auflösung (mit einigen Zwischenauflösungen) ran gerobbt (1600*1200 war ja schon vorher das erreichbare Optimum im 4:3 segment für Spiele). Da war der Sprung halt nicht mehr so groß. Aber von 1080p -> 4k ist es halt plötzlich das 4-Fache der Pixelmenge die berechnet werden muss. Das macht den Umzug auf 8k halt nicht einfacher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 13:52 durch Allandor.

  3. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: most 11.09.19 - 13:55

    Allandor schrieb:
    > Aber von 1080p -> 4k ist es halt plötzlich
    > das 4-Fache der Pixelmenge die berechnet werden muss. Das macht den Umzug
    > auf 8k halt nicht einfacher.

    Und parallel ging der Anspruch von 30FPS auf 60FPS und jetzt in Richtung > 100FPS

  4. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: spagettimonster 11.09.19 - 14:38

    Germanium ginge auch als Halbleiter und soll wohl zwei bis drei mal besser sein, nur ist Germanium recht rar im Vergleich zu Silizium ...

    Technology Review > Infotech > Fortschritt auf dem Weg zu Germanium-Transistoren



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 14:41 durch spagettimonster.

  5. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: cyborg 11.09.19 - 14:44

    Lorphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte ja gerne einen 55" 8K Monitor für den PC, aber so lange es noch
    > keine entsprechenden Grafikkarten mit HDMI 2.1 gibt schauen ich weiter dem
    > Preisverfall zu.

    Wie weit sitzt du denn vom PC entfernt? Im Artikel wird erwähnt, dass 8K auf 55" eigentlich wenig Sinn macht. Und wenn du mit "normalem" Abstand vor dem PC sitzt dann sind 55" absolut ungeeignet. Da hast den Monitor nicht mehr im Blick und musst dauernd den Kopf bewegen um den Bildschirm zu betrachten...

  6. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 11.09.19 - 16:08

    cyborg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lorphos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hätte ja gerne einen 55" 8K Monitor für den PC, aber so lange es
    > noch
    > > keine entsprechenden Grafikkarten mit HDMI 2.1 gibt schauen ich weiter
    > dem
    > > Preisverfall zu.
    >
    > Wie weit sitzt du denn vom PC entfernt? Im Artikel wird erwähnt, dass 8K
    > auf 55" eigentlich wenig Sinn macht. Und wenn du mit "normalem" Abstand vor
    > dem PC sitzt dann sind 55" absolut ungeeignet. Da hast den Monitor nicht
    > mehr im Blick und musst dauernd den Kopf bewegen um den Bildschirm zu
    > betrachten...

    Ich hab mir mal ne tolle Formel hergeleitet. Bei 8k entspricht die Diagonale (in Zoll) ungefähr dem Abstand in cm ab dem das menschliche Auge zwei Punkte unterscheiden kann. Bei 55" also rund 55cm. Ist man näher dran gibt es Menschen, die unter optimalen Bedingungen 2 Punkte getrennt wahrnehmen können.
    Bei 55" und 4k wären es 110cm, bei 2k 220cm usw.

    (formel gemacht für 16:9 (2k=1920x1080), und Bildschirm gekrümmt, gilt also bei flachen nur für Punkte gerade vor einem)

    ----
    Ich denk für Desktop PC ist 6K, 120Hz am Besten geeignet. (bzw. 240 Hz für 3D)
    Für VR-Brille brauch man aber 16k mit 120+Hz



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 16:19 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  7. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: senf.dazu 11.09.19 - 18:13

    wenn du diese Details im Wohnzimmer aber "eh" nicht sehen kannst kannst du sie auch weglassen ..

  8. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: Hotohori 11.09.19 - 22:36

    Dem TE zumindest ging es um Monitore und da siehst du den Unterschied von 8K zu 4K auf jeden Fall.

  9. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: Hotohori 11.09.19 - 22:45

    Nur das diese dumme Rechnung nichts bringt, denn ein Bild besteht nicht nur aus zwei Punkten und bewegt sich für gewöhnlich und spätestens bei einer Kante ohne Kantenglättung mit starkem Kontrast die sich auf dem Bildschirm hin und her neigt (Teil eines Cockpits in einer Space Sim) sieht man dann eben doch den Unterschied zwischen 4K und 8K obwohl er angeblich ja nicht mehr zu sehen sein sollte.

    Und Kantenglättung ist nur eine Erfindung für zu geringe Auflösungen, schon bei 4K braucht man kaum noch Kantenglättung, aber man braucht sie. Im Vergleich zu 1080p aber deutlich weniger. Außer man bläht das 4K Material so groß auf, dass die Pixeldichte identlisch mit der von 1080p ist, dann darf man wieder ordentlich Kantenglättung nutzen.

  10. Re: Es fehlen die PC-Grafikkarten

    Autor: FreiGeistler 13.09.19 - 12:29

    spagettimonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Germanium ginge auch als Halbleiter und soll wohl zwei bis drei mal besser
    > sein, nur ist Germanium recht rar im Vergleich zu Silizium ...
    >
    > Technology Review > Infotech > Fortschritt auf dem Weg zu
    > Germanium-Transistoren

    Letzthin gab es doch News zu ersten Erfolgen in der Industriellen Verarbeitung von Graphentransistoren. Die Schalten mit Terahertz.
    Silicel (2D-Silizium) ist aber einfacher zu verarbeiten.

    Und wegen 8K bei PC: es gibt einen "Sweet Spot" zwischen der Winkelauflösung des Auges und der Notwendigkeit, den Kopf zu drehen, Abhängig vom Abstand zum Bildschirm.
    Bei den üblichen 1-2 Metern ist der bei etwa 4k mit 35"+.
    Bei Fernsehern ist der von der Grösse des Wohnzimmers abhängig. Bei 5-6k müsste man die Wand (2Meter hoch) mit Bildschirm füllen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.19 12:34 durch FreiGeistler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  3. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  4. KRONGAARD AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 51,95€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

  2. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
    T-Systems
    Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

    Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen

    Unterlassungsbriefe sollen dabei helfen, das mittlerweile schwerwiegende Problem von DDoS-Angriffen in Rainbow Six Siege zu bekämpfen. Ubisoft will allerdings auch eigene technische Makel in der Netzwerkinfrastruktur beheben und die Cheater so effizienter verbannen.


  1. 12:03

  2. 12:02

  3. 11:17

  4. 11:05

  5. 10:50

  6. 10:33

  7. 10:11

  8. 09:56