1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter: Elon Musk veröffentlicht…

Spiele für das Volk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spiele für das Volk

    Autor: norbertgriese 01.02.20 - 09:47

    Nachdem der Investorenbrief am Donnerstag ein sehr geschöntes Bild von Teslas Zustand vorgestellt hat, muss jetzt das Volk bei Laune gehalten werden. Jeden Tag was von Tesla bis zur Jahresbilanz 2019 im Februar. Wo sich wohl der Verlust im 4. Quartal dokumentiert wird.

    Norbert

  2. Re: Spiele für das Volk

    Autor: gorsch 02.02.20 - 00:01

    Dass Tesla Verluste macht ist doch der Normalzustand. Das ist völlig okay für eine "Growth" Aktie, solange es nicht im Bankrott endet.

    Du kaufst hier nicht die Gegenwart, sondern das Szenario, dass Tesla das Apple der Autobranche wird. Autos bauen können viele, Umsatz machen können viele, aber bei der Profitmarge sieht's dann eher mau aus. Tesla ist bereits heute eine Marke mit fanatischen Anhängern. Das werden die sich auch entlohnen lassen können.

    Insofern also fair bewertet, wenn man bedenkt dass praktisch jede Aktie heutzutage teuer ist.

  3. Re: Spiele für das Volk

    Autor: kollege 02.02.20 - 12:29

    Die einen nennen es Verluste, die anderen Investition.

  4. Re: Spiele für das Volk

    Autor: Ach 02.02.20 - 18:30

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem der Investorenbrief am Donnerstag ein sehr geschöntes Bild von
    > Teslas Zustand vorgestellt hat, muss jetzt das Volk bei Laune gehalten
    > werden. Jeden Tag was von Tesla bis zur Jahresbilanz 2019 im Februar. Wo
    > sich wohl der Verlust im 4. Quartal dokumentiert wird.
    >
    > Norbert

    Danke für den Tipp, jetzt erkenne ich es auch : Urheber war offensichtlich ein kleines Team aus fleißigen Heinzelmännchen, Musikern und Psychologen, das Musks amateurartige Musikerkreativität professionell vortäuschte, plus ein paar programmierfester Grafiker, die ihn in jüngster Deep Fake Technik einen Kopfhörer aufsetzten. Irre was du mal wieder für einen Durchblick an den Tag legst, dass dir das so unmittelbar auffällt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach, Lörrach
  3. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Tower 5i Gaming PC i7 32GB 1TB SSD RTX 2070 für 1.343,70€ inkl. Direktabzug)
  2. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  3. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab