1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter übernimmt Tweetie

warum kostenlos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum kostenlos?

    Autor: sdndfskjlds 10.04.10 - 13:53

    ich dachte twitter wollte auch irgendwann mal geld verdienen ^^

  2. Re: warum kostenlos?

    Autor: dasB 10.04.10 - 14:03

    ....aber erst, wenn die ersten 1.000.000 Downloads komplettiert sind. Ab dann gibt's eine neue API und einen kostenpflichtigen Download. Dann aber 5.99, weil es ja v(ie)²³l mehr Funktionen gibt.

    Ja, die freie Marktwirtschaft ist schon was feines!

  3. Re: warum kostenlos?

    Autor: mbirth 10.04.10 - 14:23

    Ich konnte den Hype um Tweetie nie verstehen. Ich hab immer Twittelator Pro benutzt und fand das um Längen komfortabler und professioneller. Tweetie war doch größtenteils nur eye-candy .... aber Apple-Fans stehen ja bekanntlich auf sowas.

  4. Re: warum kostenlos?

    Autor: hemlor 10.04.10 - 15:13

    weil sonst keiner es nutzen würde und es sich nicht etasblieren könnte. erst wenn die angefixten genügend abhängig geworden sind wird kassiert. dann dafür aber richtig.

  5. Re: warum kostenlos?

    Autor: jjjonas 10.04.10 - 16:16

    mir gefällt tweetie aber auch besser als tweetdeck - zumindest am iphone.

  6. Re: warum kostenlos?

    Autor: janpi3 10.04.10 - 16:29

    also ob dich einer zwingt da Geld auszugeben

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  7. Re: warum kostenlos?

    Autor: DerTürke 10.04.10 - 16:32

    Mit Werbung wird sicherlich später verdient. Sie bieten es kostenlos an, damit es sich massig verbreitet.

  8. Re: warum kostenlos?

    Autor: erpresserbrief 10.04.10 - 18:08

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ob dich einer zwingt da Geld auszugeben

    Wie wäre es, wenn sie damit drohen, alle privaten Konversationen öffentlich zu machen, wenn man nicht den Premium-Account holt ;-)

  9. Re: warum kostenlos?

    Autor: blablablub 10.04.10 - 18:54

    mbirth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich konnte den Hype um Tweetie nie verstehen.

    Ich konnte den Hype um Twitter nie verstehen.

  10. Re: warum kostenlos?

    Autor: musarat-i 11.04.10 - 11:20

    blablablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mbirth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich konnte den Hype um Tweetie nie verstehen.
    >
    > Ich konnte den Hype um Twitter nie verstehen.

    Ich kanns jetzt noch nicht verstehen...

  11. Re: warum kostenlos?

    Autor: Neuer Troll 12.04.10 - 09:01

    Stichwort: iAd! :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Testmanager (m/w/d)
    ivv GmbH, Hannover
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden
  3. Spezialisten für IT- und Medizinproduktesicherheit (m/w/d)
    Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld
  4. Informatiker / Elektroingenieur (m/w/d) (FH/B.Sc.)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf