1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft: Topkunden geben 982 US…

wie dumm kann man sein...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie dumm kann man sein...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.13 - 21:37

    ...so viel Geld für so ein Spiel auszugeben... Es gibt so viele so gute Spiele, da zahlt man ein Mal 50 Euro und gut ist... Oder Meinetwegen mit Abomodell für 150 Euro im Jahr mit deutlich mehr mehr Spaß... Aber das... ohne Worte...

  2. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: CrushedIce 07.11.13 - 21:38

    Muss jeder für sich selbst entscheiden. Wems Spaß macht.. :D

  3. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: TrudleR 07.11.13 - 21:47

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...so viel Geld für so ein Spiel auszugeben... Es gibt so viele so gute
    > Spiele, da zahlt man ein Mal 50 Euro und gut ist... Oder Meinetwegen mit
    > Abomodell für 150 Euro im Jahr mit deutlich mehr mehr Spaß... Aber das...
    > ohne Worte...

    Frag mal einen langjährigen WOW-Spieler, was der schon alles ausgegeben hat. ;)

  4. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: blubberlutsch 07.11.13 - 21:50

    ...wenn man so viel Knete hat, das es einem egal ist?

  5. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: Z93R06 07.11.13 - 21:52

    Sehe ich genau so.
    Mir gefällt das Spielprinzip der FTP (bzw manchmal ja leider auch PTW) nicht gut, ich habe lieber alle Ausgaben im Blick und zahle da lieber einmalig 50, zähneknirschend eben auch mal 70¤ für ein gutes Spiel.
    Andererseits gibt es Freunde von mir, die spielen World of Tanks wie blöde und sind glücklich damit, ohne einen Cent auszugeben. Naja, wer's mag...

  6. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: schmidt.4fun 07.11.13 - 21:55

    Es gibt ein Spiel "Game of War" für iOS, da gibts paar Leute die schon bereits über 30 000 Euro ausgegeben haben. Das nenne ich mal krank...

  7. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 07.11.13 - 21:56

    Man muss auch bedenken, dass Online-Spielen auf manche wie eine Sucht wirkt. Bei den guten alten MMORPGs hat man 12 $ pro Monat gezahlt und damit selbst als Süchtiger quasi nur Zeit verloren. Vor meinem geistigen Auge sehe ich bereits die Phoenix-Dokumentation "Unser Sohn hat mich mit dem Kauf von Pokemon ruiniert".

  8. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: Grym 07.11.13 - 22:09

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...so viel Geld für so ein Spiel auszugeben... Es gibt so viele so gute
    > > Spiele, da zahlt man ein Mal 50 Euro und gut ist... Oder Meinetwegen mit
    > > Abomodell für 150 Euro im Jahr mit deutlich mehr mehr Spaß... Aber
    > das...
    > > ohne Worte...
    >
    > Frag mal einen langjährigen WOW-Spieler, was der schon alles ausgegeben
    > hat. ;)

    Ja, vor allem an Lebenszeit. Ich habe mal einem Kumpel vorgerechnet, wie viel er schön verdient hätte, wenn er seine WoW-Stunden bei McDoof an der Kasse verbracht hätte. Das wäre schon eine Wohnung für ihn gewesen bzw. eine größere Anzahlung auf ein Haus :)

    Bei Clash of Clans gibt es Spieler, welche tausende Euro im Monat ausgeben, oftmals tausend Euro am Tag. Es gibt allerdings auch Berichte, was das für Leute sind. Oftmals Manager und Firmenbosse, welchs sechs- bis siebenstellig verdienen. Einer hatte gesagt, dass er ansonsten mit Kollegen etwas trinken gehen würde und dabei deutlich mehr pro Abend ausgeben würde. Clash of Clans spart ihm also Geld.

  9. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: androidfanboy1882 07.11.13 - 22:10

    ganz einfach: Sucht, das gefühl Macht zu haben, einfach mal der Allergrößte sein, Beliebtheit, Ansehen, Langeweile, übermäßig viel Geld aufm Konto, ....

  10. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: ikso 07.11.13 - 22:13

    Da wird einfach die Sucht des Menschen ausgenutzt.

    Die Drogen bekommt man anfangs auch gratis und später wenn man ohne nicht leben kann kostet es.

  11. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: Didatus 07.11.13 - 22:26

    Immer die gleiche platten Aussagen. Wie dumm kann man sein, bei so einem Spiel so viel auszugeben? Wie dumm kann man sein mehrere tausende Euro für verchromte Auspuffanlagen und Motorblöcke auszugeben? Wie dumm kann man sein mehrere tausende Euro für alte Briefmarken auszugeben? Wie dumm kann man sein mehrere tausende Euro für etwas auszugeben, was einem selbst gefällt aber viele andere wahrscheinlich nicht? Geschmäcker und was einem etwas Wert ist, ist für jeden Menschen unterschiedlich. Wo ist der Unterschied, ob sich jemand jeden Tag stundenlang in seinen Hobbykeller verkriecht, um an seiner tausende Euro teuren Modelleisenbahn zu basteln oder über das Internet irgendwelche Spiele zu spielen, sei es nun Die Siedler Online im Browser oder Call of Duty auf der PS3? Ich würde mein Auto auch niemals tiefer legen, Breitreifen drauf ziehen und sonst was für Tunings machen, aber dennoch bezeichne ich Leute, die das mache nicht als dumm. Es gibt sicher auch Dinge, die du machst, die andere wiederum dumm finden. Was bildest du dir also ein, über Leute zu urteilen, die du nicht kennst, nur weil Sie Geld in etwas investieren, was für dich zwar keinen Wert, aber eventuell für andere? Willst du denen vorschreiben, was Wert hat und was nicht?

  12. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: violator 07.11.13 - 22:32

    Didatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer die gleiche platten Aussagen. Wie dumm kann man sein, bei so einem
    > Spiel so viel auszugeben? Wie dumm kann man sein mehrere tausende Euro für
    > verchromte Auspuffanlagen und Motorblöcke auszugeben? Wie dumm kann man
    > sein mehrere tausende Euro für alte Briefmarken auszugeben? Wie dumm kann
    > man sein mehrere tausende Euro für etwas auszugeben, was einem selbst
    > gefällt aber viele andere wahrscheinlich nicht? Geschmäcker und was einem
    > etwas Wert ist, ist für jeden Menschen unterschiedlich.

    Ist trotzdem ein Unterschied ob ich das Geld für echte Dinge bzw. Dinge mit Seltenheitswert ausgebe oder für ein paar virtuelle Bits in nem Casualgame. ;)

    Briefmarken sind eben so viel wert, weil sie selten sind. Wenn jemand aber 10.000¤ für ein ganz normales Snickers ausgeben würde, dann würdest du sicherlich auch mit dem Kopf schütteln.

  13. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: kaffepause 07.11.13 - 22:41

    Tja diese Sachen kann man alle wieder verkaufen. Wenn man den unterschied nicht merkt, dannn wars wohl schon zuviel gezocke.

  14. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: Didatus 07.11.13 - 22:48

    Es gibt auch Leute die bezahlen mehrere hundert Euro für eine Madonna Konzertkarte. Da hast du auch nur ein paar Stunden Vergnügen und nix in der Hand. Sind die Leute auch dumm? Es gibt auch Leute die trinken Whiskey, welcher mehrere hundert Euro kostet. Wenn es erstmal den Hals runter ist und spätestens am nächsten Tag wieder raus ist, hat man da auch nichts von. Sind die Leute dumm? Warum teuer Geld für Kino ausgeben, wenn man den Film nur weniger Monate später viel billiger ausleihen kann? Ist man dumm, wenn man das fünffache bezahlt, nur um auf einer großen Leinwand zu gucken? Da hat man auch nichts physisches. Ich bleibe dabei. Vergnügen muss nicht umbedingt etwas physisches beinhalten und hat für jeden einen unterschiedlichen Wert.

  15. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: Grym 07.11.13 - 22:50

    Didatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer die gleiche platten Aussagen. Wie dumm kann man sein, bei so einem
    > Spiel so viel auszugeben? Wie dumm kann man sein mehrere tausende Euro für
    > verchromte Auspuffanlagen und Motorblöcke auszugeben? Wie dumm kann man
    > sein mehrere tausende Euro für alte Briefmarken auszugeben? Wie dumm kann
    > man sein mehrere tausende Euro für etwas auszugeben, was einem selbst
    > gefällt aber viele andere wahrscheinlich nicht? Geschmäcker und was einem
    > etwas Wert ist, ist für jeden Menschen unterschiedlich. Wo ist der
    > Unterschied, ob sich jemand jeden Tag stundenlang in seinen Hobbykeller
    > verkriecht, um an seiner tausende Euro teuren Modelleisenbahn zu basteln
    > oder über das Internet irgendwelche Spiele zu spielen, sei es nun Die
    > Siedler Online im Browser oder Call of Duty auf der PS3? Ich würde mein
    > Auto auch niemals tiefer legen, Breitreifen drauf ziehen und sonst was für
    > Tunings machen, aber dennoch bezeichne ich Leute, die das mache nicht als
    > dumm. Es gibt sicher auch Dinge, die du machst, die andere wiederum dumm
    > finden. Was bildest du dir also ein, über Leute zu urteilen, die du nicht
    > kennst, nur weil Sie Geld in etwas investieren, was für dich zwar keinen
    > Wert, aber eventuell für andere? Willst du denen vorschreiben, was Wert hat
    > und was nicht?

    Wie die anderen Poster auch schon geschrieben haben, sind das materielle Dinge, welche bei guter Pflege für den gleichen oder sogar einen besseren Preis wieder verkauft werden können. Briefmarken kann man sammeln und kaufen und später evtl. mit Gewinn wieder verkaufen. Das Geld ist nicht verloren, sondern nur temporär in einer Wertanlage gebunden. Selbst die getunten Autos haben oftmals einen Wiederverkaufswert von mehreren zehntausend Euro, oftmals mehr als die Summe der Komponenten, da die hunderten Stunden Bastelarbeit ja den Wert erhöhen.

  16. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: Grym 07.11.13 - 22:59

    Didatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Leute die bezahlen mehrere hundert Euro für eine Madonna
    > Konzertkarte. Da hast du auch nur ein paar Stunden Vergnügen und nix in der
    > Hand. Sind die Leute auch dumm? Es gibt auch Leute die trinken Whiskey,
    > welcher mehrere hundert Euro kostet. Wenn es erstmal den Hals runter ist
    > und spätestens am nächsten Tag wieder raus ist, hat man da auch nichts von.
    > Sind die Leute dumm? Warum teuer Geld für Kino ausgeben, wenn man den Film
    > nur weniger Monate später viel billiger ausleihen kann? Ist man dumm, wenn
    > man das fünffache bezahlt, nur um auf einer großen Leinwand zu gucken? Da
    > hat man auch nichts physisches. Ich bleibe dabei. Vergnügen muss nicht
    > umbedingt etwas physisches beinhalten und hat für jeden einen
    > unterschiedlichen Wert.

    Wer trinkt Whiskey, welcher mehrere hundert Euro kostet? Selbst der größte Whiskey-Connaisseur wird wohl kaum mehr als 50 EUR für eine Flasche ausgeben und diese wird dann auch für Monate vorhalten. Alles was im Preis über 100 Euro liegt, ist wieder die schon erwähnte Geldanlage. So etwas trinkt man nicht.

    Auch ein 10 EUR-Kino-Ticket ist wohl kein Argument, wenn Spieler hier hunderte oder tausende Euro im Monat ausgeben für ein drittklassiges Spiel.

    Ebenso würde ich auch kein Madonna-Konzert mit Sieder Online vergleichen. Madonna ist Battlefield 4 oder Assassins Creed und wenn jemand hunderte oder tausende Euro für eine Konzertkarte der Band nebenan ausgibt, dann würde mich das wundern. Aber der Vergleich der größten Popartistin aller Zeiten mit einem drittklassigen Browsergame hinkt schon etwas.

    Gleiches gilt übrigens für das Kino. Im Kino schaut man sich auch keine deutsche Low-Budget-Produktion an, sondern teuer produzierte Hollywood-Filme mit Starbesetzung.

  17. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: Dragos 07.11.13 - 23:14

    Grym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Didatus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt auch Leute die bezahlen mehrere hundert Euro für eine Madonna
    > > Konzertkarte. Da hast du auch nur ein paar Stunden Vergnügen und nix in
    > der
    > > Hand. Sind die Leute auch dumm? Es gibt auch Leute die trinken Whiskey,
    > > welcher mehrere hundert Euro kostet. Wenn es erstmal den Hals runter ist
    > > und spätestens am nächsten Tag wieder raus ist, hat man da auch nichts
    > von.
    > > Sind die Leute dumm? Warum teuer Geld für Kino ausgeben, wenn man den
    > Film
    > > nur weniger Monate später viel billiger ausleihen kann? Ist man dumm,
    > wenn
    > > man das fünffache bezahlt, nur um auf einer großen Leinwand zu gucken?
    > Da
    > > hat man auch nichts physisches. Ich bleibe dabei. Vergnügen muss nicht
    > > umbedingt etwas physisches beinhalten und hat für jeden einen
    > > unterschiedlichen Wert.
    >
    > Wer trinkt Whiskey, welcher mehrere hundert Euro kostet? Selbst der größte
    > Whiskey-Connaisseur wird wohl kaum mehr als 50 EUR für eine Flasche
    > ausgeben und diese wird dann auch für Monate vorhalten. Alles was im Preis
    > über 100 Euro liegt, ist wieder die schon erwähnte Geldanlage. So etwas
    > trinkt man nicht.
    >
    > Auch ein 10 EUR-Kino-Ticket ist wohl kein Argument, wenn Spieler hier
    > hunderte oder tausende Euro im Monat ausgeben für ein drittklassiges
    > Spiel.
    >
    > Ebenso würde ich auch kein Madonna-Konzert mit Sieder Online vergleichen.
    > Madonna ist Battlefield 4 oder Assassins Creed und wenn jemand hunderte
    > oder tausende Euro für eine Konzertkarte der Band nebenan ausgibt, dann
    > würde mich das wundern. Aber der Vergleich der größten Popartistin aller
    > Zeiten mit einem drittklassigen Browsergame hinkt schon etwas.
    >
    > Gleiches gilt übrigens für das Kino. Im Kino schaut man sich auch keine
    > deutsche Low-Budget-Produktion an, sondern teuer produzierte
    > Hollywood-Filme mit Starbesetzung.


    erg.:

    Richtig und Live ist Live und nicht Virtuell. Nur mal für die Zweifler. Ich bin auch bereit für ein Konzert 100 Euro auszugeben, dann muss es aber auch schon eine Entsprechende Band(oder Festival) sein. Bei lena meyer-landrut geben wohl nur wenige soviel Geld aus , wenn überhaupt.

  18. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: dontcare 07.11.13 - 23:14

    Grym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrudleR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HerrMannelig schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...so viel Geld für so ein Spiel auszugeben... Es gibt so viele so
    > gute
    > > > Spiele, da zahlt man ein Mal 50 Euro und gut ist... Oder Meinetwegen
    > mit
    > > > Abomodell für 150 Euro im Jahr mit deutlich mehr mehr Spaß... Aber
    > > das...
    > > > ohne Worte...
    > >
    > > Frag mal einen langjährigen WOW-Spieler, was der schon alles ausgegeben
    > > hat. ;)
    >
    > Ja, vor allem an Lebenszeit. Ich habe mal einem Kumpel vorgerechnet, wie
    > viel er schön verdient hätte, wenn er seine WoW-Stunden bei McDoof an der
    > Kasse verbracht hätte. Das wäre schon eine Wohnung für ihn gewesen bzw.
    > eine größere Anzahlung auf ein Haus :)


    Ohja und wie viel Lebenszeit hast du schon mit zu langem Schlafen verbrasselt ? Würdest du jeden Tag 2 Stunden weniger Schlafen würdest du pro Jahr 730 Studen mehr Zeit zum Arbeiten haben, auf deine Lebenszeit von 50 Jahren wären das 36500 Stunden !!! Sagen wir mal du bekommst "nur" 15$ pro Stunde wären das ganze 547500$ ! OMG wie kannst du nur so dein Leben und Zeit verschwenden...

    Solche Aussagen wie deine sind einfach nur Schwachsinn, es ist seine Freizeit, jeder kann in der Zeit tun was er will. Ob er ohne WoW diese Zeit sinnvoller verbracht hätte weiß niemand. Als ob du dein Leben nur nach effektivität ausrichten würdest.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.13 23:16 durch dontcare.

  19. Re: wie dumm kann man sein...

    Autor: Grym 07.11.13 - 23:53

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grym schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TrudleR schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > HerrMannelig schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ...so viel Geld für so ein Spiel auszugeben... Es gibt so viele so
    > > gute
    > > > > Spiele, da zahlt man ein Mal 50 Euro und gut ist... Oder Meinetwegen
    > > mit
    > > > > Abomodell für 150 Euro im Jahr mit deutlich mehr mehr Spaß... Aber
    > > > das...
    > > > > ohne Worte...
    > > >
    > > > Frag mal einen langjährigen WOW-Spieler, was der schon alles
    > ausgegeben
    > > > hat. ;)
    > >
    > > Ja, vor allem an Lebenszeit. Ich habe mal einem Kumpel vorgerechnet, wie
    > > viel er schön verdient hätte, wenn er seine WoW-Stunden bei McDoof an
    > der
    > > Kasse verbracht hätte. Das wäre schon eine Wohnung für ihn gewesen bzw.
    > > eine größere Anzahlung auf ein Haus :)
    >
    > Ohja und wie viel Lebenszeit hast du schon mit zu langem Schlafen
    > verbrasselt ? Würdest du jeden Tag 2 Stunden weniger Schlafen würdest du
    > pro Jahr 730 Studen mehr Zeit zum Arbeiten haben, auf deine Lebenszeit von
    > 50 Jahren wären das 36500 Stunden !!! Sagen wir mal du bekommst "nur" 15$
    > pro Stunde wären das ganze 547500$ ! OMG wie kannst du nur so dein Leben
    > und Zeit verschwenden...
    >
    > Solche Aussagen wie deine sind einfach nur Schwachsinn, es ist seine
    > Freizeit, jeder kann in der Zeit tun was er will. Ob er ohne WoW diese Zeit
    > sinnvoller verbracht hätte weiß niemand. Als ob du dein Leben nur nach
    > effektivität ausrichten würdest.

    Ich habe 180h Stunden BF3 gespielt und das reicht mir eigentlich schon. Klar bekommt man damit die Zeit rum, aber im Endeffekt erlebt man dabei nichts tolles. Und tausende Stunden WoW sind einfach nur krank. Aufstehen, arbeiten, zuhause ankommen, PC an, zwischendurch bisschen FastFood und abends 1h PC aus, schlafen und es fängt von Vorne an. Danach kam bei besagtem Kumpel übrigens Diablo 3.

    PC-Spiele sind was feines, aber man sollte sich nicht mit Zeit rumkriegen abspeisen lassen. Ich spiele gerne Story-Spiele wie Assassin's Creeds und schere mich dabei auch nicht mehr um Nebenmissionen, sofern diese nicht zur Story beitragen. Ansonsten auf dem Smartphone gerne auch mal ein Quiz, bei welchem man was lernt. Aber Multiplayer-Shooter, MMORPGs oder ähnliches sind eine echte Verschwendung von Lebenszeit. Auf den Spielepackungen solcher Spiele (ebenso wie bei den Pay2Win-Spielen) sollte ein Aufkleber darauf, weil die Dinger im Endeffekt so süchtig machen wie Zigaretten. Das hat bei einem Raucher ja auch nichts mehr mit Genuß zu tun, sondern es ist Sucht.

  20. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 08.11.13 - 00:31

    [gelöscht]

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  2. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...
  3. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  4. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber