1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft: Wii-Nachfolger wird…

Der Informationsgehalt über "Project Café"...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: RigorMortis 13.05.11 - 11:13

    ... in diesem Artikel beschränkt sich auf 2 Sätze, wobei die Aussage, dass es "eine fantastische Plattform" sei, noch dazu reichlich nichtssagend ist. Der ganze Rest geht über die Geschäftszahlen von Ubisoft.

    Den Titel des Artikels halte ich für eine Themaverfehlung.

  2. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: ggggggggggg 13.05.11 - 11:32

    RigorMortis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... in diesem Artikel beschränkt sich auf 2 Sätze, wobei die Aussage, dass
    > es "eine fantastische Plattform" sei, noch dazu reichlich nichtssagend ist.
    > Der ganze Rest geht über die Geschäftszahlen von Ubisoft.
    >
    > Den Titel des Artikels halte ich für eine Themaverfehlung.

    mhm, das dachte ich mir auch.

    Aber die neue Schriftgröße suggeriert zumindest etwas mehr Inhalt ;-)

    Was ich mich allerdings bei solchen Aussagen von irgendwelchen Chefs auch frage ist in welchem Zusammenhang sie sowas erzählen.
    War das ein Interview? Eine Pressemitteilung? (und das war das Sinnvollste was er zu sagen hatte?)
    oder hat er das beim Golfspielen seinem Kontrahenten erzählt und der Caddy hat gezwitschert?

  3. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: mw (Golem.de) 13.05.11 - 11:42

    RigorMortis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... in diesem Artikel beschränkt sich auf 2 Sätze, wobei die Aussage, dass
    > es "eine fantastische Plattform" sei, noch dazu reichlich nichtssagend ist.

    Die Aussage, dass es einfach sein wird 360- und PS3-Versionen zu portieren halte ich für ziemlich spannend und sie bestätigt einige Gerüchte. Ein Wii-Nachfolger, der Assassin's Creed oder Crysis 2 schöner rendert als 360 oder PS3 wäre doch interessant...

  4. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: RigorMortis 13.05.11 - 12:07

    Ein Wii-Nachfolger, der das nicht schafft, wäre unglaublich peinlich. 360 kam vor über 5 Jahren, PS3 vor über 4 Jahren auf den Markt. Wenn eine neu erscheinende Spielekonsole keine bessere Grafik zu bieten hat als die 4/5 Jahre alten Konkurrenten, würde schon was grob schief laufen, denke ich.

    Die Aussage ob der einfachen Portierbarkeit ist schon spannend, aber das interessanteste fehlt dabei: Warum ist es leicht portierbar? Weil Project Cafe dazu imstande ist, PS3/XBox 360 Spiele zu emulieren? Weil die Spiele, die Yves Guillemot dabei im Sinn hatte, eine plattformübergreifende Game-Engine benutzen?

    Aber nach der E3 kann man wohl erst wirklich anfangen, vernünftig darüber zu diskutieren. Guillemot wollte wohl einfach ausnutzen, dass er eine noch nicht öffentliche Information über Project Cafe hat, um die Aufmerksamkeit der Presse auf sich zu ziehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.11 12:12 durch RigorMortis.

  5. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: Kevin17x5 13.05.11 - 12:25

    RigorMortis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... in diesem Artikel beschränkt sich auf 2 Sätze, wobei die Aussage, dass
    > es "eine fantastische Plattform" sei, noch dazu reichlich nichtssagend ist.
    > Der ganze Rest geht über die Geschäftszahlen von Ubisoft.
    >
    > Den Titel des Artikels halte ich für eine Themaverfehlung.

    Das dachte ich auch... Fand den Artikel für mich nicht aussagekräftig.

  6. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: mwi 13.05.11 - 12:33

    Zur Portierbarkeit (reine Spekulation):
    Eine plattformübergreifende Engine werden sie sowieso nutzen, auch für die Wii. Das schwierige bei der Anpassung an die Wii wird sicher immer sein, dass man Code für die GPU bei der Wii stärker anpassen muss, als bei XBox und PS3, da die Qualität etwas runtergeschraubt werden muss. Vielleicht wird der Wiinachfolger auch mehr OpenGL-kompatible APIs bieten.
    Dazu kommt, dass wieder "normale" Controller zum Einsatz kommen werden, was "Coregames" zugute kommt. Es gibt zwar auch für die Wii die Classic-Controller, aber Spielehersteller müssen bei der Entwicklung immer vom Standard-Equipment ausgehen.
    Er wird also bestimmt vor allem die "Coregames" im Hinterkopf gehabt haben, die sie nun aufgrund einer "ähnlicherer" Konsole besser portieren können.

  7. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: tomchen 13.05.11 - 12:57

    nutzt die Wii eigentlich OpenGL?

    Wie kann man eigentlich Applikationen einfach von DirectX nach OpenGL portieren? Da müsste es doch ne Menge Spiele für Linux/Mac geben - wenn das so einfach wäre.
    Mal ganz abgesehen davon das eine Nintendo Konsole oder Playstation keine Windows ähnlichen Schnittstellen hat.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.11 13:01 durch tomchen.

  8. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: tunnelblick 13.05.11 - 13:03

    RigorMortis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aussage ob der einfachen Portierbarkeit ist schon spannend, aber das
    > interessanteste fehlt dabei: Warum ist es leicht portierbar? Weil Project
    > Cafe dazu imstande ist, PS3/XBox 360 Spiele zu emulieren? Weil die Spiele,
    > die Yves Guillemot dabei im Sinn hatte, eine plattformübergreifende
    > Game-Engine benutzen?

    nun ja, zum einen nutzen alle 3 konsolen einer ppc-cpu. so wie man aktuell mutmaßen könnte, ähnelt der ppc in café sehr der x360-cpu. portierungslösungen zwsichen x360 und ps3 werden wohl schon existieren. fehlt nur noch der gpu-kram, aber der kommt bei café wie bei x360 von ati. die sollten ja noch wissen, was sie da damals zusammengezimmert haben. done. und nein, da wird unter garantie nichts emuliert.

  9. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: irata 13.05.11 - 13:26

    mwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schwierige bei der Anpassung an die Wii wird sicher immer sein,
    > dass man Code für die GPU bei der Wii stärker anpassen muss, als bei XBox
    > und PS3, da die Qualität etwas runtergeschraubt werden muss.

    Bin zwar nicht vom Fach, aber ich mutmaße, dass der Code an sich gar nicht angerührt werden muss, sondern eher die Daten bzw. Einstellungen.

  10. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: mwi 13.05.11 - 13:29

    Nintendo nutzt wohl GX, was ähnlich zu OpenGL ist, dazu wurde ich letztens mal hier im Forum aufgeklärt.

    Naja ich denke mal, dass Wine sowas versucht, also DX->OpenGL. Generell sind allerdings auf höherer Ebene vom Entwickler Engines schlauer, die beide Systeme unterstützen, was Firmen wie Ubisofts Entwicklerstudios mit Sicherheit machen. Die programmieren ein Spiel ja nicht freiwillig zweimal.

    Es gibt übrigens sogar wirklich ne Menge Spiele, die unter Linux/Mac problemlos laufbar wären(!), wenn sie einfach mal der Publisher dafür kompilieren würde...aber ich stelle mal in den Raum, dass sie eher Angst vor den schlechten Grafiktreibern und dem darausfolgenden Supportaufwand haben.

  11. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: Thaodan 13.05.11 - 14:38

    oder das es M$ oder unwissen liegt.

  12. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: nathanael.tse 13.05.11 - 15:12

    ich vermute mal, dass die inhalten einfach wie bei onlive
    gestreamed werden. die spiele laufen auf irgendwelchen
    servern und das projekt cafe stellt nur das grafikinterface
    zur verfügung... würde zum namen, zum anwendungszweck
    und zur aussage dieses komischen herrn passen...

  13. Re: Der Informationsgehalt über "Project Café"...

    Autor: Hotohori 13.05.11 - 19:02

    RigorMortis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... in diesem Artikel beschränkt sich auf 2 Sätze, wobei die Aussage, dass
    > es "eine fantastische Plattform" sei, noch dazu reichlich nichtssagend ist.
    > Der ganze Rest geht über die Geschäftszahlen von Ubisoft.
    >
    > Den Titel des Artikels halte ich für eine Themaverfehlung.

    Nun, was ist interessanter an der News? Eine Aussage zu einer noch nicht enthüllten Konsole oder Geschäftszahlen? Ich glaub fast Jeden hier interessiert mehr die Konsole, selbst ein nicht Konsolen Fan.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  3. Hays AG, Ingolstadt
  4. über duerenhoff GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Project Scarlett: Microsoft kündigt Xbox One X Series an
    Project Scarlett
    Microsoft kündigt Xbox One X Series an

    Der Name der nächsten Microsoft-Spielekonsole(n) lautet Xbox One X Series. Das Gehäuse erinnert stark an einen PC, es kann stehend oder liegend verwendet werden. Zum Lieferumfang gehört ein neuer Xbox Wireless Controller mit Share-Taste und optimiertem D-Pad.

  2. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  3. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.


  1. 05:58

  2. 17:28

  3. 16:54

  4. 16:26

  5. 16:03

  6. 15:17

  7. 15:00

  8. 14:42