1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Über 20.000 kurze .de-Domains in…

Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: SirDodger 23.10.09 - 12:17

    ... denn jetzt werden die 'glücklichen' erstmal zugeklagt.

    Von den irrwitzigen 5 Domains, die unsere firma beantragt hatte, haben wir schon mal keine bekommen.
    War IMHO auch absehbar.

    Dieses Vergabeverfahren war mit das sinnbefreiteste, das die DeNIC die letzten Jahre über veranstaltet hat.

  2. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Immer Persönlich 23.10.09 - 12:32

    SirDodger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn jetzt werden die 'glücklichen' erstmal zugeklagt.

    So ist das.

    > Von den irrwitzigen 5 Domains, die unsere firma beantragt hatte, haben wir
    > schon mal keine bekommen.

    Kein Problem.
    Hat deine Firma die Rechte an den Namen werden eure Juristen sie schon bekommen.

    Wenn nicht, darf sie froh sein, die Domains nicht bekommen zu haben.
    Sonst wäre sie verklagt worden.
    Die Spielregeln sind mittlerweile einfach und klar.
    Goldene Regel: "Finger weg von fremden Namen"
    Siehe Urteil zu dsds-news.de
    http://www.dwdl.de/story/23153/rtl_gewinnt_rechtsstreit_gegen_dsdsnewsde/

  3. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Siga9876 23.10.09 - 12:36

    Ich hab ja eine abmahnfreie Lösung vorgeschlagen. Sinnvolle Beiträge kamen iirc nur wenige.

  4. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: SirDodger 23.10.09 - 12:40

    > > Von den irrwitzigen 5 Domains, die unsere firma beantragt hatte, haben
    > > wir schon mal keine bekommen.
    >
    > Kein Problem.
    > Hat deine Firma die Rechte an den Namen werden eure Juristen sie schon
    > bekommen.

    Und damit das System fördern?
    Was bringt uns das?

    > Goldene Regel: "Finger weg von fremden Namen"

    Naja ... wer groß ist und genügend Geld hat, dem sind solche Urteile auch reichlich egal.
    Leider verkommt das Rechtssystem in diesem Land immer mehr ...

  5. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: fragezeichen 23.10.09 - 12:41

    ich frage mich grad was diese information der gesamten welt an nutzwert bringt.

    es scheint einfach als hättest du dich nicht (genug) engagiert.

    oder sonst was. ich weiß nicht mal warum ich mich darüber aufrege. aber ich find dich glaub ich einfach nur lustig.

  6. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Immer Persönlich 23.10.09 - 12:47

    SirDodger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und damit das System fördern?

    Zunächst dachte ich, dass der Besitz der Domains einen Beitrag zur Gesamtleistung deines Unternehmens leisten soll. Oder sollen die Domains nicht für die Unternehmensziele eingesetzt werden?


    > Was bringt uns das?

    Einen Beitrag zur Stärkung des Unternehmens, der Arbeitsplätze, z.B.

  7. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Siga9876 23.10.09 - 13:41

    EMails an die Bitkom-Adresse werden nicht einmal beantwortet.
    Soviel zu meinem Engagement.

    Und sich unter Internet-Ausdruckern zu engagieren ist so sinnvoll, als wenn man zum Papst geht um die Überbevölkerung zu bekämpfen.

  8. Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: fragezeichen 23.10.09 - 13:48

    mit emails verändert man in den seltensten fällen die welt.

    wenn du eine idee hast die es umzusetzen wert ist, musst du wiederstand organisieren. rechtsanwälte und verlage abtelefonieren. rausfinden wer dich unterstützen würde und dann langsam die schlinge um den hals der denic enger ziehen.


    selbst der papst wird dich irgendwann hören, wenn du genug alarm machst. glaub mir. heutezutage wird der wahrgenommen der am lautesten schreit.

  9. Ziele Erreichen Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: Siga9876 23.10.09 - 14:21

    fragezeichen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit emails verändert man in den seltensten fällen die welt.
    > wenn du eine idee hast die es umzusetzen wert ist, musst du wiederstand
    > organisieren. rechtsanwälte und verlage abtelefonieren. rausfinden wer dich
    > unterstützen würde und dann langsam die schlinge um den hals der denic
    > enger ziehen.
    > selbst der papst wird dich irgendwann hören, wenn du genug alarm machst.
    > glaub mir. heutezutage wird der wahrgenommen der am lautesten schreit.

    Ich will überhaupt nicht wahrgenommen werden. Ich will ein Ziel erreichen. Meist Ziele, die es mit anständigen Politikern nicht zu geben bräuchte.
    Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe. [Gulp-Forum]

    Ich kannte Pressfleisch aus der Mensa und Käse-Imitat (Buttermilch wird übrigens aus Buttermilchkonzentrat gemacht. Das kann man vielleicht einfrieren. Also auch nicht schlecht!) vor ein paar Jahren schon aus der Presse. Damals ist aber nix passiert.
    Dieses Sommerloch hat wohl einer nicht aufgepasst [1] und Pseudo-Käse-Imitat ist ins Sommerloch gefallen und wurde dann abserviert und verboten oder was auch immer.
    Früher wurden auch Amiga-Meldungen im Sommerloch lanciert. Im Sommerloch ist es also einfacher, Meldungen zu lancieren.

    Man sollte wissen, wo man den Hebel am besten ansetzt. Löffel (einen !stabilen! Tee-Löffel) unter den Deckel, leicht Hebeln und es macht "plopp". Andere Leute kaufen Maschinen oder nutzen die Mucki-Kraft um einen Schraub-Deckel aufzukriegen.

    Wer schreit ist im Unrecht.
    Es wäre geschickter, die passenden Lobbyisten zu finden um an den richtigen Rädchen zu drehen.
    Der Verbraucherschutz taugt aber leider nicht viel :-( Schade.
    Darüber könnte man einiges regeln :-((((((((((((
    Und die Presse kann man auch vergesse. (reimt sich wenn mans richtig spricht).

    [1] Ein Anwalt der US-Film-Firma hatte vergessen, die Lizenz für "Die Nacht der lebenden Toten" zu verlängern. Dadurch konnte der Film lizenzfrei überall (in USA) gezeigt werden.

  10. Re: Ziele Erreichen Re: Juristen verdienen sich jetzt dumm und dämlich

    Autor: rudi.hirnzwirbel 23.10.09 - 20:01

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fragezeichen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mit emails verändert man in den seltensten fällen die welt.
    > > wenn du eine idee hast die es umzusetzen wert ist, musst du wiederstand
    > > organisieren. rechtsanwälte und verlage abtelefonieren. rausfinden wer
    > dich
    > > unterstützen würde und dann langsam die schlinge um den hals der denic
    > > enger ziehen.
    > > selbst der papst wird dich irgendwann hören, wenn du genug alarm machst.
    > > glaub mir. heutezutage wird der wahrgenommen der am lautesten schreit.
    >
    > Ich will überhaupt nicht wahrgenommen werden. Ich will ein Ziel erreichen.
    > Meist Ziele, die es mit anständigen Politikern nicht zu geben bräuchte.
    > Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.
    >
    > Ich kannte Pressfleisch aus der Mensa und Käse-Imitat (Buttermilch wird
    > übrigens aus Buttermilchkonzentrat gemacht. Das kann man vielleicht
    > einfrieren. Also auch nicht schlecht!) vor ein paar Jahren schon aus der
    > Presse. Damals ist aber nix passiert.
    > Dieses Sommerloch hat wohl einer nicht aufgepasst [1] und
    > Pseudo-Käse-Imitat ist ins Sommerloch gefallen und wurde dann abserviert
    > und verboten oder was auch immer.
    > Früher wurden auch Amiga-Meldungen im Sommerloch lanciert. Im Sommerloch
    > ist es also einfacher, Meldungen zu lancieren.
    >
    > Man sollte wissen, wo man den Hebel am besten ansetzt. Löffel (einen
    > !stabilen! Tee-Löffel) unter den Deckel, leicht Hebeln und es macht
    > "plopp". Andere Leute kaufen Maschinen oder nutzen die Mucki-Kraft um einen
    > Schraub-Deckel aufzukriegen.
    >
    > Wer schreit ist im Unrecht.
    > Es wäre geschickter, die passenden Lobbyisten zu finden um an den richtigen
    > Rädchen zu drehen.
    > Der Verbraucherschutz taugt aber leider nicht viel :-( Schade.
    > Darüber könnte man einiges regeln :-((((((((((((
    > Und die Presse kann man auch vergesse. (reimt sich wenn mans richtig
    > spricht).
    >
    > [1] Ein Anwalt der US-Film-Firma hatte vergessen, die Lizenz für "Die Nacht
    > der lebenden Toten" zu verlängern. Dadurch konnte der Film lizenzfrei
    > überall (in USA) gezeigt werden.


    Ich drehe das Glas auf den Kopf und haue auf den Boden, da macht es auch plopp. Wer braucht schon Teelöffel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SDL, Leipzig / München
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47