Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Übernahme: Bundeskartellamt will…

Und sollte das Kartellamt verneinen,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: Gormenghast 08.11.18 - 16:11

    ...werden sie von Europa überstimmt.
    War ja bei O2 und E+ auch nicht anders.

  2. Re: Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: freddx12 08.11.18 - 16:13

    Die Preisstruktur im deutschen Mobilfunkmarkt hat sich ja eh nicht verschlimmert. Immerhin hat man mit eplus und O2 besseres Netz bzw. schnellere Verbindungen.

    Bei Kabel seh ich das anders. Das könnte schief gehen

  3. Re: Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: Agina 08.11.18 - 17:40

    freddx12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Kabel seh ich das anders. Das könnte schief gehen
    Die Kabelanbieter machen sich doch eh keinerlei Konkurrenz(im Kabelbereich). Ob das nun 2 Firmen ohne Konkurrenzsind oder nurnoch eine ist da doch komplett egal.
    Die Konkurrenz ist das "Festnetz" und da ändert sich mit einer Übernahme nichts.

  4. Re: Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: sTy2k 09.11.18 - 06:54

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freddx12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Kabel seh ich das anders. Das könnte schief gehen
    > Die Kabelanbieter machen sich doch eh keinerlei Konkurrenz(im
    > Kabelbereich). Ob das nun 2 Firmen ohne Konkurrenzsind oder nurnoch eine
    > ist da doch komplett egal.
    > Die Konkurrenz ist das "Festnetz" und da ändert sich mit einer Übernahme
    > nichts.

    Und das stört mich wirklich. Darüber habe ich gestern noch mit Arbeitskollegen gesprochen. Wieso müssen in anderen Bereichen die Infrastrukturen entkoppelt und für anderen Unternehmen geöffnet werden und nur beim Kabel-Netz ist das nicht so.

    Wenn ich hier in NRW Kabel-TV nutzen möchte, dann muss ich zwangsweise Unitymedia nehmen - da gibt es keine Alternative (ist nicht ganz richtig, ich glaube es gibt eine neue Billig-MArke, welche allerdings auch zu Unitymedia gehört). Unitymedia kann sich also im Prinzip alles erlauben, weil sie ein Monopol in dem jeweiligen Bereich haben.

    Bevor jetzt wieder jemand sagt, dass man sich ja Internet per Festnetz und eine Satelliten-Schüssel aufhängen kann - das ist einfach manchmal nicht möglich (Stichwort Mietswohnung) und in manchen Regionen ist auch das Festnetz aufgrund des schlechten Ausbaus keine Alternative.

  5. Re: Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: FiX49 09.11.18 - 08:25

    Vodafone hat es bei mir endlich geschafft GBit Kabel anzubieten. Telekom schafft es trotz Ausbau von super vectoring nur auf 50 MBit. Jetzt liegt hier GBit, und es fetzt

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, Hanau
  4. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,99€ (Bestpreis!)
  2. 56,99€ (Top-Produkt PCGH 12/2017)
  3. 65,99€ + Versand oder Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
    Mobile Bezahldienste
    Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

    Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
    Von Andreas Maisch

    1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
    2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
    3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    1. Quake 2 RTX: Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake
      Quake 2 RTX
      Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake

      GTC 2019 In wenigen Wochen von Pathtracing zu RTX: Nvidia hat basierend auf der Quake-2-Version eines deutschen Studenten eine neue erstellt, welche HDR sowie God Rays und gläserne Oberflächen in den Shooter integriert.

    2. Boundless XR: Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC
      Boundless XR
      Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC

      GDC 2019 Die Kombination aus 60-GHz-WLAN und Snapdragon-basiertem Headset soll für eine drahtlose VR-Erfahrung sorgen: Qualcomm nennt das Boundless XR, erste Hersteller wie Pico arbeiten bereits mit der Technik.

    3. Ice Lake U: Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik
      Ice Lake U
      Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik

      Ende 2019 erscheinen die Ice Lake genannten Intel-Chips für Ultrabooks. Deren Gen11-Grafikeinheit weist viele Neuerungen auf, etwa bei den Shadern, beim L3-Cache oder beim Speicherinterface.


    1. 14:53

    2. 13:44

    3. 13:20

    4. 12:51

    5. 00:00

    6. 18:05

    7. 16:39

    8. 13:45