Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Übernahme: Bundeskartellamt will…

Und sollte das Kartellamt verneinen,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: Gormenghast 08.11.18 - 16:11

    ...werden sie von Europa überstimmt.
    War ja bei O2 und E+ auch nicht anders.

  2. Re: Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: freddx12 08.11.18 - 16:13

    Die Preisstruktur im deutschen Mobilfunkmarkt hat sich ja eh nicht verschlimmert. Immerhin hat man mit eplus und O2 besseres Netz bzw. schnellere Verbindungen.

    Bei Kabel seh ich das anders. Das könnte schief gehen

  3. Re: Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: Agina 08.11.18 - 17:40

    freddx12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Kabel seh ich das anders. Das könnte schief gehen
    Die Kabelanbieter machen sich doch eh keinerlei Konkurrenz(im Kabelbereich). Ob das nun 2 Firmen ohne Konkurrenzsind oder nurnoch eine ist da doch komplett egal.
    Die Konkurrenz ist das "Festnetz" und da ändert sich mit einer Übernahme nichts.

  4. Re: Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: sTy2k 09.11.18 - 06:54

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freddx12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Kabel seh ich das anders. Das könnte schief gehen
    > Die Kabelanbieter machen sich doch eh keinerlei Konkurrenz(im
    > Kabelbereich). Ob das nun 2 Firmen ohne Konkurrenzsind oder nurnoch eine
    > ist da doch komplett egal.
    > Die Konkurrenz ist das "Festnetz" und da ändert sich mit einer Übernahme
    > nichts.

    Und das stört mich wirklich. Darüber habe ich gestern noch mit Arbeitskollegen gesprochen. Wieso müssen in anderen Bereichen die Infrastrukturen entkoppelt und für anderen Unternehmen geöffnet werden und nur beim Kabel-Netz ist das nicht so.

    Wenn ich hier in NRW Kabel-TV nutzen möchte, dann muss ich zwangsweise Unitymedia nehmen - da gibt es keine Alternative (ist nicht ganz richtig, ich glaube es gibt eine neue Billig-MArke, welche allerdings auch zu Unitymedia gehört). Unitymedia kann sich also im Prinzip alles erlauben, weil sie ein Monopol in dem jeweiligen Bereich haben.

    Bevor jetzt wieder jemand sagt, dass man sich ja Internet per Festnetz und eine Satelliten-Schüssel aufhängen kann - das ist einfach manchmal nicht möglich (Stichwort Mietswohnung) und in manchen Regionen ist auch das Festnetz aufgrund des schlechten Ausbaus keine Alternative.

  5. Re: Und sollte das Kartellamt verneinen,...

    Autor: FiX49 09.11.18 - 08:25

    Vodafone hat es bei mir endlich geschafft GBit Kabel anzubieten. Telekom schafft es trotz Ausbau von super vectoring nur auf 50 MBit. Jetzt liegt hier GBit, und es fetzt

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. Rail Power Systems GmbH, München
  3. VascoMed GmbH, Binzen
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
    Bandlaufwerke als Backupmedium
    "Wie ein bisschen Tetris spielen"

    Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
    Von Oliver Nickel


      1. Libra: Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung
        Libra
        Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung

        Nun ist es offiziell: Gemeinsam mit 27 Unternehmen möchte Facebook die Kryptowährung Libra veröffentlichen. Diese soll 2020 kommen und mit einigen Besonderheiten aufwarten.

      2. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
        Windows 10
        Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

        Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.

      3. Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE
        Lidl Connect
        Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

        Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.


      1. 13:50

      2. 13:10

      3. 12:25

      4. 12:07

      5. 11:52

      6. 11:43

      7. 11:32

      8. 11:24