Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Übernahme: Facebook kauft Oculus VR…

Was geht denn eigentlich ab???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Morphious 27.03.14 - 09:12

    Mal ehrlich:
    Da gibt's ein Unternehmen namens Facebook. Dieses schicke Teil verdient Geld. Mit Daten. Und mit Werbung. Viel Geld. Und der Chef ist ein Unsympath.

    Das Unterschreibe ich ja alles. Aber diese ewigen rumweinereien nach dem Motto: "Facebook kauft... DAS ist das Ende..." Ich bitte euch. Ich wusste gar nicht das Golem eine Plattform der Arbeiterwohlfahrt ist. Muss es aber wohl. Zumindest führt sich der Großteil hier so auf.

    Zu eurer Information. Der/die Entwickler von Oculus haben das Ding entworfen um damit Geld zu verdienen. Dann kam Facebook und sagte: "Ich geb dir 2 Milliarden für den Krempel..." Und 90% der Golem Nutzer hätten gesagt: " Nein, mein lieber Marc! Ich will die Welt verbessern und du bist ein böser Datenklauer! Dir verkaufe ich nichts!" Im Ernst? Macht euch doch nicht lächerlich!

  2. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.03.14 - 09:26

    Schade, dass man hier keine Kommentare "liken" kann...

  3. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Clown 27.03.14 - 10:27

    Auch wenn es nicht in Dein Weltbild passt, aber es mag Leute geben, denen Ethik und Moral wichtiger sind als Geld.

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  4. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Morphious 27.03.14 - 12:16

    Ethik und Moral kann man anlegen wenn Russland die Krim übernimmt. Oder bei Kinderpornographie. Meinentwegen auch bei Firmen, die durch Kinderarbeit produzieren.

    Aber doch nicht bei einem ganz banalen wirtschaftlichen Geschäft zwischen zwei Unternehmen.

    Ich sehe auch einfach keinen unmoralischen oder unethischen Faktor bei Facebook. Facebook handelt mit Daten, die der Firma durch Nutzer freiwillig zur Verfügung gestellt werden. Sonst nichts. Eine Argumentation a la "Ich werde gezwungen den Nutzungsbestimmungen zuzustimmen" ist unzulässig. Ich veranstalte schließlich auch keine Party ohne Regeln zu definieren. Wem die nicht passen, der kommt halt nicht.

  5. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: wmayer 27.03.14 - 12:36

    Aus der Distanz ist es auch immer ganz einfach die Moral hoch zu halten.

  6. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Clown 27.03.14 - 13:41

    Auch das ist wieder sehr engstirnig. Warum muss Moral und Ethik denn Deinen Mindestanforderungen gerecht werden?

    Zudem:
    > Wem die nicht passen, der kommt halt nicht.
    Ja eben! Nichts anderes schreiben doch die Kritiker hier: Sie wollen Facebook nicht, auch nicht als Investor für eine gänzlich andere Sache. Demnach wird die Sache nicht gekauft.

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  7. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Clown 27.03.14 - 13:44

    Hmja, es leiden viele an Rückgratlosigkeit. Du auch?

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  8. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Morphious 27.03.14 - 15:00

    Wäre ich Rückgratlos, würde ich mich wohl kaum so klar positionieren. Was ich im Übrigen auch gern und häufig abseits des Internets tue.

    Sowohl Moral als auch Ethik sind keine Global gültigen Grundsätze sondern eine Frage der persönlichen Sichtweise. Wäre dem nicht so wäre die Welt nicht was Sie ist. Von daher muss Sie sich für mich auch meiner Sichtweise beugen.

    Da du das Argument der Meinungsfreiheit anführst möchte ich dazu anmerken, dass dieses Recht dann auch für mich und meine Meinung Geltung hat. Ich möchte hier in keinster Weise Irgendjemandem das Recht absprechen Facebook zu boykottieren. Lediglich das Niveau dieser Diskussion lässt mitunter etwas zu wünschen übrig.

    Wie auch immer. Für mich und meinen Teil kann ich nur sagen, dass ich die Einstellung ein für mich nützliches technisches Gerät (welches auch immer) nicht zu erwerben weil es von einem bestimmten Unternehmen hergestellt wurde, schlichtweg für, naja, dämlich halte. Ich würde sogar die Vermutung wagen, dass es einige User gibt die ständig Stellung contra Facebook beziehen weil es 'cool' und 'in' ist. Nicht weil sie Facebook wirklich boykottieren würden.

  9. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: widardd 27.03.14 - 16:01

    Morphious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann ich nur sagen, dass ich die
    > Einstellung ein für mich nützliches technisches Gerät (welches auch immer)
    > nicht zu erwerben weil es von einem bestimmten Unternehmen hergestellt
    > wurde, schlichtweg für, naja, dämlich halte.

    Spannend. Du hast also gar keine Prinzipien die deinen Konsum lenken, sondern konsumierst alles, was nicht bei 3 auf dem Baum ist?

    Sicherlich wird man bei Facebook nichts zu seltenen Metallen, Kinderarbeit, Nachhaltigkeit etc pp finden können, aber du musst doch zugeben, dass es allein um die Person Zuckerberg so unfassbar grausige Dinge zu erfahren gibt, dass man ohne weiteres Gründe finden kann reissaus zu nehmen.

  10. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Morphious 28.03.14 - 09:04

    Naja, alles was nicht bei 3 auf dem Baum ist, ist jetzt übertrieben. Labello und Kaltwachsstreifen sind jetzt bei mir nicht im Fokus... Aber mein Konsum ist nicht Prinzipiengesteuert. Korrekt. Bzw. pflege ich meine Prinzipien stets so hoch zu halten, dass ich noch bequem drunter durch komme.

    Zum Thema Zuckerberg/Facebook:
    Da ich mich für das Produkt interessiere und nicht für die Company oder Person ist das für mich uninteressant.

  11. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: widardd 28.03.14 - 09:12

    In der ersten Welt zu leben und sich keine Gedanken darüber zu machen was man wann, wie, von wem konsumiert finde ich extrem menschenverachtend.

    Wie rechtfertigst du das denn vor dir selbst mit deinem Konsum andere Menschen auszubeuten bzw Verbrecher zu unterstützen?

    "Die Politik wird's schon richten."?

  12. Re: Was geht denn eigentlich ab???

    Autor: Hu5eL 28.03.14 - 12:08

    Aber nur solange die Geldscheine nicht direkt vor dem eigene Gesicht winken :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. GEYER ELECTRONIC, Gräfelfing Raum München
  2. matrix technology AG, München
  3. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  4. BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 1,29€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 6,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
    2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
    3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
        Glücksspiel
        Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

        Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

      2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
        Sim als App
        Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

        Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

      3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
        Samsung
        Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

        Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


      1. 18:16

      2. 17:59

      3. 17:35

      4. 17:16

      5. 16:43

      6. 16:23

      7. 16:00

      8. 15:20