1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ukraine-Krieg: Russlands…
  6. Thema

Der Artikel ist leider sooo wahr ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Der Artikel ist leider sooo wahr ...

    Autor: gadthrawn 07.03.22 - 17:06

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BeatYa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Haben im Dezember erst eine neue Gasheizung verbaut.
    > > Alternativen gab es leider nicht wirklich. Ist ein Haus aus den 70ern
    > ohne
    > > Fußbodenheizung oÄ.
    > > Wärmepumpen machen Sinn bei Neubauten mit Belüftungssystemen.
    > > Bestandsimmobilien ohne diese Technik benötigen zum einen mehr Energie
    > für
    > > den Betrieb und zum anderen gibt es Probleme bezüglich der schlechteren
    > > Dämmung.
    > > Nun kommen viele sicher auf die Idee - na dann dämmt man das Haus
    > einfach
    > > besser - dafür sind die Immobilien jedoch nicht ausgelegt. Schimmel
    > lässt
    > > dann grüßen.
    >
    > Das mit dem Schimmel ist, wenn ich das mal so sagen darf, Blödsinn. Wenn
    > es so wäre würden nicht millionen Immobilien nachträglich isoliert worden.

    Und genau deswegen hast du immer häufiger Schimmel in Wohnungen. Meist so etwa 5 Jahre nach Dämmung da vieles vom Luftaustausch nicht mehr da ist.
    Du findest um Schimmel deshalb mittlerweile eine ganze Industrie aus Sachverständigen und Renovierungsunternehmen.

    Und da ist es egal ob es innen oder außen ist - die Fenster gehören bei einer Wärmedämmung dazu.

    Bei deinen Nachrüstarbeiten kannst du erst mal 3-6 Monate eine andere Wohnung beziehen und hast teilweise extreme Kosten verursacht.

  2. Re: Der Artikel ist leider sooo wahr ...

    Autor: corado 07.03.22 - 21:38

    ja klar, die Fenster sind selbstverständlich.
    Entweder 2 oder 3 Fach Verglasung, je nach Dämmungsgrad.
    Wichtig it ds die Fenster der kälteste Punkt bleiben, dann schlägt sich die Feuchtigkeit nämlich auf der Scheibe und am Ramen ab(bei Alu)
    Sind die Fenster ZU gut gedämmt, ist die Wand womöglich der kältere Punkt und es schimmelt
    Ich habe selber ein 110 Jahre altes, nicht isoliertes 2 Fach verglastes Haus

  3. Re: Der Artikel ist leider sooo wahr ...

    Autor: thinksimple 11.03.22 - 17:55

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BeatYa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Haben im Dezember erst eine neue Gasheizung verbaut.
    > > Alternativen gab es leider nicht wirklich. Ist ein Haus aus den 70ern
    > ohne
    > > Fußbodenheizung oÄ.
    > > Wärmepumpen machen Sinn bei Neubauten mit Belüftungssystemen.
    > > Bestandsimmobilien ohne diese Technik benötigen zum einen mehr Energie
    > für
    > > den Betrieb und zum anderen gibt es Probleme bezüglich der schlechteren
    > > Dämmung.
    > > Nun kommen viele sicher auf die Idee - na dann dämmt man das Haus
    > einfach
    > > besser - dafür sind die Immobilien jedoch nicht ausgelegt. Schimmel
    > lässt
    > > dann grüßen.
    >
    > Das mit dem Schimmel ist, wenn ich das mal so sagen darf, Blödsinn. Wenn
    > es so wäre würden nicht millionen Immobilien nachträglich isoliert worden.
    >
    > Man sollte allerdings die Wärmeisolierung auch _außen_ und nich an der
    > Innenseite der Außenwand anbringen. Aber _das_ sollte eine Fachfirma
    > wissen.
    >
    > Dazu kann eine Lüftungsanlage nachgerüstet werden, ebenso Wandheizungen
    > (bei Fußbodenheizung wird es in der Tat tricky). Dazu PV und Solarwärme
    > aufs Dach eine WP in den Keller. So, wie man Gasbrennwert-Kessel heute in
    > Kaskaden verbaut, könnte man dies auch mit WPs machen. Dann stehenblieb
    > Keller halt 2 oder drei WPs.
    >
    > Dass dies nicht billig ist….davon hat auch niemand gesprochen. Und
    > dies sollte allen klar sein. Nur wenn der Eigentümer nur auf seine Rendite
    > schielt und dichxalkeczu NIMBYs entwickeln….ja…DANN kann das
    > auch nicht funktionieren…

    Der Eigentümer? Der legt die Kosten um. Und macht ne Luxussanierung draus und kassiert noch mehr...
    Aber im ganzen drumherum gehts nicht um die Bürger mit ihrer Gasheizung.
    Es geht um die Stromerzeugung mittels Gas und die Industrien die Gas benötigen.
    Ein stahlwerk wie Lech braucht Gas wie ne Grossstadt.
    Plus Strom.
    Wenn man jetzt abschaltet geht die Industrie hopps.
    Zum Heizen der Bude wär Gas da. Nut kein Strom und krin Arbeitsplatz um was zu verdienen.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.22 18:01 durch thinksimple.

  4. Re: Der Artikel ist leider sooo wahr ...

    Autor: bofhl 14.03.22 - 14:24

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HoffiKnoffu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Man sollte allerdings die Wärmeisolierung auch _außen_ und nich an der
    > > Innenseite der Außenwand anbringen. Aber _das_ sollte eine Fachfirma
    > > wissen.
    > >
    > > Dazu kann eine Lüftungsanlage nachgerüstet werden, ebenso Wandheizungen
    > > (bei Fußbodenheizung wird es in der Tat tricky). Dazu PV und Solarwärme
    > > aufs Dach eine WP in den Keller. So, wie man Gasbrennwert-Kessel heute
    > in
    > > Kaskaden verbaut, könnte man dies auch mit WPs machen. Dann stehenblieb
    > > Keller halt 2 oder drei WPs.
    > >
    > > Dass dies nicht billig ist….davon hat auch niemand gesprochen. Und
    > > dies sollte allen klar sein. Nur wenn der Eigentümer nur auf seine
    > Rendite
    > > schielt und dichxalkeczu NIMBYs entwickeln….ja…DANN kann das
    > > auch nicht funktionieren…
    >
    > Deine beschriebene Umrüstung (neue Heizung + Wärmepumpe + Solar +
    > Dämmung,..) liegt für ein Einfamlilienhaus bei guten 80.000 - 100.000¤..
    > Das hat auch nichts mit Rendite zu tun, als Eigentümer würde ich das auch
    > nicht machen. Da baue ich mir lieber eine Klimaanlage ein (neudeutsch
    > Luft-Luft Wärmepumpe). Kostet 10.000¤ und mit Energiekosten bin ich da
    > selbst in 20 Jahren noch nicht bei 100.000¤

    Da kann ich nur zustimmen! Umbau meines aktuellen Hauses (Gas-Heizung) würde mindestens 80.000¤ kosten und da beim Haus nicht alles unterkellert ist, wäre der aktuell vorhandene komplett weg! Da zusätzlich noch ein eigener Starkstromanschluss einzubauen wäre, kämen noch weitere 10.000¤ dazu. Und für eine Solaranlage muss das Dach neu gebaut werden - weitere 30.000¤ - wenn wir die billigste Variante nehmen würden! Förderung? Lachhaft bis Blödsinnig...

    Und eine Luft-Luft-Wärmepumpe hatte ich mal - mit besten Dank, aber nein. Wäre höchstens was, wenn ich keinen Garten habe (da ist die doch nicht so geringe Lärmentwicklung dann egal - nervt ja dann nur die Nachbarn)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Architect (m/w/d)
    Knorr-Bremse Services GmbH, Berlin
  2. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach
  3. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
  4. Fullstack Software Entwickler Java Web (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114€ (Bestpreis)
  2. 720,67€
  3. (täglich 12 neue Highlights)
  4. 1.599€ (günstig wie nie, Vergleichspreis 1.699€, UVP 2.899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de