1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ukraine-Krieg: Russlands…

Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

    Autor: decembersoul 04.03.22 - 12:50

    Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt.
    Wir verbrauchen viel zu viel Energie.
    Das ist nicht nur wegen der Abhängigkeit von Russland ein Problem, sondern war es auch vorher schon.

    Ich habe unseren Stromverbrauch in den letzten 5 Jahren fast halbiert.
    Zum einen habe ich Verbraucher abgeschaltet und zum anderen habe ich eine Solaranlage installiert.
    Die Solaranlage hat sich schon refinanziert. War also eine gute Investition. Ich überlege sogar diese noch weiter auszubauen.

    Heizkosten konnte ich leider nur um ca. 20 % senken. Dazu habe ich einige bauliche Veränderungen, intelligente Thermostate und eine andere Einstellung an der Zentralheizung vorgenommen.

    Benzinkosten sind drastisch gesunken, da ich fast alle Fahrten mit dem Fahrrad mache.
    Statt über 200 ¤ im Monat sind es jetzt noch ca. 50 ¤.

    Also alles aus Eigeninteresse ohne Förderung vom Staat.
    Also wenn der Wille da ist, dann kann man auch was erreichen.
    Ok, das lässt sich leicht sagen, wenn man in einem Eigenheim lebt, aber es gibt immer ein paar Schrauben, an denen man drehen kann. Oft sind es die kleinen Dinge.

  2. Re: Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

    Autor: ChMu 04.03.22 - 13:34

    decembersoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt.
    > Wir verbrauchen viel zu viel Energie.
    > Das ist nicht nur wegen der Abhängigkeit von Russland ein Problem, sondern
    > war es auch vorher schon.
    >
    > Ich habe unseren Stromverbrauch in den letzten 5 Jahren fast halbiert.
    > Zum einen habe ich Verbraucher abgeschaltet und zum anderen habe ich eine
    > Solaranlage installiert.
    > Die Solaranlage hat sich schon refinanziert. War also eine gute
    > Investition. Ich überlege sogar diese noch weiter auszubauen.
    >
    > Heizkosten konnte ich leider nur um ca. 20 % senken. Dazu habe ich einige
    > bauliche Veränderungen, intelligente Thermostate und eine andere
    > Einstellung an der Zentralheizung vorgenommen.
    >
    > Benzinkosten sind drastisch gesunken, da ich fast alle Fahrten mit dem
    > Fahrrad mache.
    > Statt über 200 ¤ im Monat sind es jetzt noch ca. 50 ¤.
    >
    > Also alles aus Eigeninteresse ohne Förderung vom Staat.
    > Also wenn der Wille da ist, dann kann man auch was erreichen.
    > Ok, das lässt sich leicht sagen, wenn man in einem Eigenheim lebt, aber es
    > gibt immer ein paar Schrauben, an denen man drehen kann. Oft sind es die
    > kleinen Dinge.

    Nein, in Deutschland muss das vorgekaut und vor allem subventioniert werden. Vorher passiert nichts. Ich wurde als Spinner bezeichnet als ich mich vom Strom Netz abgemeldet habe. “Aber die Einspeiseverguetung” ja, war mir der Aufwand nicht wert. Ich habe Strom zum abwinken, genug fuer die Waermepumpe zum heizen und kuehlen im Sommer, e-Auto und Wasser (wird mit Vakuum Roehren erhitzt) Mein Nachbar zwei Haeuser runter hat Stromrechnungen von 300 Euro inzwischen. Im Monat. Jetzt will er auch Solar. Inzwischen werden die Module schon wieder teurer. Er heizt mit Oel, 94c/l im Moment. Und billiger wird es sicher nicht mehr.
    Klar, im 12 Stock zur Miete im Plattenbau geht das nicht. Aber da wo es geht, das sind gut die Haelfte aller Behausungen, geht es. Aber wenn 5 Jahre Amortisation schon viel ist (welches Investement bringt das sonst?) kann man den Leuten auch nicht mehr helfen.

  3. Re: Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

    Autor: nightmar17 04.03.22 - 13:42

    Mal aus Interesse, welche Anlage(n) hast du denn verbaut, dass das auch im Winter klappt?
    Ich habe zwar eine Solaranlage auf dem Dach, aber damit erhitze ich nur das Wasser.
    Selbst wenn ich das gesamte Dach mit PV voll mache, würde ich nicht genug Strom produzieren können um ohne Stromanbieter leben zu können.

  4. Re: Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

    Autor: fanreisender 04.03.22 - 14:00

    decembersoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt.

    Da hast Du zweifellos recht. Allerdings gilt das bereits für unsere Vorvorvorvor....vorfahren, seit sie ihre Höhlen verlassen haben.
    So in etwa seit der Erfindung des Feuers ist der Ressourcenverbrauch größer als das, was nachkommt.

    Die Entwicklung seitdem ist eine Jagd nach immer weiteren erschöpfbaren Ressourcen. Die weitere Entwicklung ist ziemlich leicht einzuschätzen. Entweder im Crash oder einer 100,00000%igen Kreislaufwirtschaft. Wobei 99,9999% nicht reicht ...

  5. Re: Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

    Autor: ChMu 04.03.22 - 14:03

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal aus Interesse, welche Anlage(n) hast du denn verbaut, dass das auch im
    > Winter klappt?
    > Ich habe zwar eine Solaranlage auf dem Dach, aber damit erhitze ich nur das
    > Wasser.
    > Selbst wenn ich das gesamte Dach mit PV voll mache, würde ich nicht genug
    > Strom produzieren können um ohne Stromanbieter leben zu können.

    Ich habe auch mit einer kleinen 7kWp Solar Anlage Photovoltaic, angefangen. Mit teilweise gebrauchten Modulen (waren mal teuer) und einer flow Batterie Bank mit 12kWh. Das lief ein paar Jahre aber ich musste mit einem Oelbrenner (war im Haus) heiss Wasser und Heizung sowie pool Heizung waermen. Das wurde dann mit Vakuum Roehren 50kWh, ersetzt welche Wasser in einem 3000l Boiler kochen der electrisch abgesichert ist. Dazu kam dann eine Erweiterung des Strom Solars auf heute 24kWp was selbst bei Regen die immer noch vorhandene Batterie locker laedt. Es gibt eine Waermepumpe welche im Sommer kuehlt und mein Stromverbrauch hat sich auf etwa 12kWh bis 14kWh am Tag eingependelt, das schliesst ein e-Auto und mehrere e-Zweiraeder ein.
    Ich sitze im moment in einem Caffee in der Wintersonne und wenn ich auf meinem Monitor im Telefon schaue, produziere ich momentan 17,6kW, die Batterie steht bei 98% (das ist voll, inzwischen auch auf 20kWh gewachsen) und verbrauche gerade mal 3,8 kWh, mein Sohn ist zu Hause. Der Pool hat 24C und die Aussenthemperatur liegt bei 9C. Der ueberfluessige Strom geht in den Heizstab des Boilers und ist sonst ueberfluessig.
    Die Anlage ist natuerlich an sonnigen Tagen wie heute Overkill, aber es gab vor ein paar Jahren eben unglaublich guenstig Panele und Platz ist bei mir kein Problem. Und bis April regnet es viel und lang.
    Und man muss ja ein Hobby haben. Wenigstens muessen wir keinen Standby abschalten weil “das hochgerechnet ein Atomkraftwerk braucht”

  6. Re: Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

    Autor: EDL 04.03.22 - 14:24

    Vor allem haben wir viel zu lange in dem Glauben gelebt, dass eine globalisierte Wirtschaftswelt ohne größere Zwischenfälle funktioniert, alle großen Staaten an einem Strang ziehen und ideologische Differenzen nebensächlich sind. Vermutlich ein bisschen naiv, wenn man bedenkt, dass Weltkriege und der Kalter Krieg nur ein paar Jahrzehnte her sind.

  7. Re: Wir haben halt viel zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

    Autor: thinksimple 11.03.22 - 17:51

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal aus Interesse, welche Anlage(n) hast du denn verbaut, dass das auch im
    > Winter klappt?
    > Ich habe zwar eine Solaranlage auf dem Dach, aber damit erhitze ich nur das
    > Wasser.
    > Selbst wenn ich das gesamte Dach mit PV voll mache, würde ich nicht genug
    > Strom produzieren können um ohne Stromanbieter leben zu können.


    Ne Feestaubanlage und Spanien?
    Oder er is mal wieder woanders...

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.22 17:53 durch thinksimple.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter*in der IT-Abteilung (m/w/d) Bereich IT-Service-Management
    THOST Projektmanagement GmbH, Pforzheim
  2. Cloud Solution Architect (m/w/d) Azure
    RWE Generation SE, Essen
  3. Beschäftigte*r (m/w/d) als Medienbeauftragte*r
    Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  4. IT-Administratoren mit Schwerpunkt Elektronische Akte (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,49€
  2. 18,99€
  3. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski