1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ukrainekrieg: Telekom…

Normales Vorgehen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Normales Vorgehen

    Autor: ezadoo 29.03.22 - 19:28

    Was will man auch sonst tun, ich empfinde das als das normale Vorgehen.

    Wenn man die Niederlassung in einem Land aufgibt, sich aus diesem zurückzieht und seine Geschäftsaktivitäten dort einstellt, dann werden die Leute dort entlassen.
    Nun bietet man zudem noch umzugswilligen Leuten noch an, sie in einem anderen Land weiter zu beschäftigen.
    Damit hat man den Leuten in meinen Augen genug Optionen angeboten, und wer dieses Angebot nicht annehmen möchte, der muss sich halt einen anderen Arbeitgeber suchen.

  2. Re: Normales Vorgehen

    Autor: lunarix 29.03.22 - 20:04

    ezadoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was will man auch sonst tun, ich empfinde das als das normale Vorgehen.
    >
    > Wenn man die Niederlassung in einem Land aufgibt, sich aus diesem
    > zurückzieht und seine Geschäftsaktivitäten dort einstellt, dann werden die
    > Leute dort entlassen.
    > Nun bietet man zudem noch umzugswilligen Leuten noch an, sie in einem
    > anderen Land weiter zu beschäftigen.
    > Damit hat man den Leuten in meinen Augen genug Optionen angeboten, und wer
    > dieses Angebot nicht annehmen möchte, der muss sich halt einen anderen
    > Arbeitgeber suchen.

    Und die Telekom kümmert sich um alles: Visa, Wohnung, Umzug? Denn das ist auch Standard, wenn man als Expat beschäftigt wird.

  3. Re: Normales Vorgehen

    Autor: traktor72 29.03.22 - 21:13

    Unwahrscheinlich...das zuständige Management wird damit nicht die eigene Kostenstelle belasten wollen...schlecht für das Quartalsergebnis und den anhängigen Boni...wird schon schwer genug werden im Kosovo, Moldawien usw etwas neues aufzubauen...auch wenn in diesen Ländern der Mindestlohn bei 300¤ liegt...also es ggf. günstiger wird als in Russland...

  4. Re: Normales Vorgehen

    Autor: nightmar17 29.03.22 - 21:21

    Mindestlohn in Russland liegt bei 160¤
    Durchschnitt bei 600¤

  5. Re: Normales Vorgehen

    Autor: Oktavian 29.03.22 - 21:23

    > Und die Telekom kümmert sich um alles: Visa, Wohnung, Umzug? Denn das ist
    > auch Standard, wenn man als Expat beschäftigt wird.

    Siehst Du, deshalb sind es auch keine Expats. Man macht hier ein Angebot. Wer es annehmen will, gut, wer nicht, auch gut.

  6. Re: Normales Vorgehen

    Autor: traktor72 29.03.22 - 21:37

    Ich verstehe nicht, warum man dem Material überhaupt ein Angebot macht...so etwas verursacht doch nur unnötige Kosten...es wird doch nicht mehr zwingend benötigt und kann durch neues ersetzt werden.

  7. Re: Normales Vorgehen

    Autor: Oktavian 29.03.22 - 21:45

    > Ich verstehe nicht, warum man dem Material überhaupt ein Angebot macht...

    Wahrscheinlich sind es einfach nette und qualifizierte Mitarbeiter und Kollegen.

    Mal ganz ehrlich, was soll man denn machen? Der Standort Russland ist tot und wird es auf Jahre hinaus sein. Man bekommt kein Geld rein oder raus, und es ist absehbar, dass eine neue Eiszeit anbricht. Also verabschiedet man sich aus dem Land, so wie es quasi alle westlichen Unternehmen tun.

    Die Option, die Leute weiter zu beschäftigen in Russland, besteht nicht, siehe oben, die wirtschaftlichen Möglichkeiten sind erschöpft und bleiben es auf lange Zeit. Die Option, sie alle nach Deutschland zu holen, besteht nicht, das gibt unser Arbeitsrecht und Zuwanderungsrecht nicht her. Man macht ihnen also das Angebot, wer auch immer das Land verlassen möchte und die Möglichkeit dazu hat, kann das tun und erhält dann ein Angebot. Wer dort bleiben möchte oder nicht weg kann, der hat halt Pech gehabt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.22 21:48 durch Oktavian.

  8. Re: Normales Vorgehen

    Autor: derdiedas 29.03.22 - 22:44

    Bei der Telekom bin ich mir recht sicher das sie Umzugwilligen deren KnowHow den Aufwand rechtfertigtl auch helfen wird. Denke das wird billiger sein als Heerscharen von Headhunter los zu lassen. Zudem dürften diese Mitarbeiter extrem loyal ihrem Arbeitgeber gegenüber sein.

    Sprich für die Telekom wäre es bei all dem anderem Desater hier eine win-win Situation. Für den Mitarbeiter aber auch für die telekom selbst.

    Gruß DDD

  9. Re: Normales Vorgehen

    Autor: Heiner 30.03.22 - 09:28

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Telekom bin ich mir recht sicher das sie Umzugwilligen deren
    > KnowHow den Aufwand rechtfertigtl auch helfen wird. Denke das wird billiger
    > sein als Heerscharen von Headhunter los zu lassen. Zudem dürften diese
    > Mitarbeiter extrem loyal ihrem Arbeitgeber gegenüber sein.
    >
    > Sprich für die Telekom wäre es bei all dem anderem Desater hier eine
    > win-win Situation. Für den Mitarbeiter aber auch für die telekom selbst.
    >
    > Gruß DDD
    +1
    Sehr gut analysiert.
    Bester Beitrag.

  10. Auslagerung ins Ausland

    Autor: M.P. 30.03.22 - 10:09

    Wenn ein Auto-Zulieferer hier in D eine Fertigungsstätte dicht macht, und sie nach Rumänien, Myanmar o. Ä. verlagert, würde zwar kaum jemand "seiner" Fertigungsmaschine hinterherziehen, aber ich glaube nicht, dass man überhaupt ein Angebot bekäme, wenn man als deutscher Facharbeiter den Wunsch äußern würde, den Umzug der Fertigungsstätte mitzumachen ...

  11. Re: Normales Vorgehen

    Autor: lunarix 30.03.22 - 11:26

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und die Telekom kümmert sich um alles: Visa, Wohnung, Umzug? Denn das
    > ist
    > > auch Standard, wenn man als Expat beschäftigt wird.
    >
    > Siehst Du, deshalb sind es auch keine Expats. Man macht hier ein Angebot.
    > Wer es annehmen will, gut, wer nicht, auch gut.

    In dem Fall wäre es aber kein ernstgemeintes Angebot, wenn man sowieso davon ausgehen kann, dass die meisten dies nicht annehmen können.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSV Experte Qualitätskontrolle (m/w/d)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  2. App Entwickler (w/m/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
  3. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt DSL
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Gaimersheim
  4. Mitarbeiter (f/m/d) IT-Service-Desk - 1st-Level-Support
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de