Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ulrich Dietz: Bitkom-Funktionär…

Das entspricht meinen Erfahrungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das entspricht meinen Erfahrungen

    Autor: irisquelle 22.03.13 - 00:15

    ...wobei hier auch die lokale Recruitment-Policy der indischen Niederlassungen eine Rolle spielt. Wer Standorte nur auf "Hauptsache billig" optimiert, braucht sich nicht zu wundern, dass dann eben nicht die besten Leute dort hängenbleiben. Auch indische IT-Fachkräfte sind sich ihres Wertes durchaus bewusst. Und die besten Leute zieht es aufgrund unfairer Entlohnung und fehlender Karrierechancen ins Ausland, vornehmlich in die USA. Was übrig bleibt, sind dann eben häufig die vom Bitkom-Präsidenten beobachteten Minderleister, die sich als Billiglöhner auf den verlängerten Werkbänken ausländischer IT-Großkonzerne nicht zu schade sind.

    Insofern sollten sich die im Bitkom vertretenen Unternehmen durchaus auch an die eigene Nase fassen und fragen, warum sie in Indien Partner oder eigene Standorte haben. Wenn das Nummer-1-Argument im Kostensparen liegt, kann man nur sagen: selber Schuld!

  2. Re: Das entspricht meinen Erfahrungen

    Autor: theonlyone 22.03.13 - 09:01

    Die Plannung ist eben sau blöde.


    Wenn versprochen wird "Höchste Leistung für wenig geld" , dann wird das als Gegeben akzeptiert.

    Für eine kurze Zeit ist das auch erstmal super für die Bilanz, da man plötzlich immense Lohnkosten einspart.


    Das man da im Nachhinein an anderer Stelle draufzahlt fällt den meisten viel später auf, dann kommen sie nach Deutschland zurückgekrochen (oder gehen komplett pleite an der Aktion).

    Da merkt man am aller besten wie gut die Plannung eines unternehmens ist.

    Wer "wichtige" teile outsourced der legt einfach keinen Wert auf seine Qualität.


    Irgendwelche fast irrelevanten sachen kann man jederzeit nach Indien geben, da muss aber von anfang an genau klar sein was die tun sollen, damit die das wie eine checkliste abarbeiten können und man in regelmäßigen abständen auch prüfen kann ob die das hinbekommen.

    Der krasse blindflug, das Projekt zu vergeben und dann nach 3 Monaten mal zu schauen "und wie siehts aus ?" , das kann so krass daneben gehen, da kann man sich auch gleich den Strick organisieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lechwerke AG, Augsburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  4. Hays AG, Hessen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00