Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ulrich Dietz: Bitkom-Funktionär…

Und was hat das nun ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was hat das nun ...

    Autor: lostname 21.03.13 - 14:18

    ... mit Rassismus zu tun?

  2. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: tunnelblick 21.03.13 - 14:29

    er hat was gegen inder gesagt. dabei ist es egal, ob es der wahrheit entspricht oder nicht, das ganze möge doch bitte in ordentliche worte verpackt werden, so die einhellige meinung der presse, sonst entstünden noch ressentiments gegen inder und sowas möchte man ja nicht.

  3. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: grorg 21.03.13 - 14:31

    Er hat was gegen Programmierer in Indien gesagt, das sind nicht alles Inder = nicht gegen Inder = kein Rassismus.

  4. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: tunnelblick 21.03.13 - 14:32

    das weiss ich, aber das ist denen, die aus der mücke einen elefanten machen, egal.

  5. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: bstea 21.03.13 - 14:35

    Er pauschalisiert, schließt von seinen Erfahrungen auf alle, ist also nicht mal ein Ressentiment, viel harmloser gehts wirklich nicht mehr.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  6. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: Jolla 21.03.13 - 14:55

    Nix. Aber er hat etwas negatives über eine Gruppe von Ausländern gesagt. Das ist in Deutschland ganz ganz dolle schlimm! Und man darf das überhaupt nicht. Wegen damals, wissen schon.

  7. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: einsiedlerkrebs 21.03.13 - 15:16

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er pauschalisiert, schließt von seinen Erfahrungen auf alle, ist also nicht
    > mal ein Ressentiment, viel harmloser gehts wirklich nicht mehr.

    viel harmloser? Du hast gerade genau das beschrieben, was er falsch gemacht hat und als Rassismus durchgeht. Weil er mit paar schlechte Erfahrungen gemacht hat, schließt er auf alle Inder?

    Es gibt Menschen, die sind inkompetent mit anderen Menschen aus anderen Kulturkreisen zurecht zu kommen. In den Entwickler-Foren, -Blogs und -Seiten sind viele Entwickler aus Indien und sie helfen sehr gerne und die Lösungsvor- und ratschläge sind auch immer sehr gut.

    In Deutschland findet man keine guten Entwickler. Aus dem Ausland will keiner hierher. Und dann kommt so ein Depp und verschreckt Menschen aus einem Land, die sonst jeder haben möchte.

  8. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.13 - 15:25

    Ich arbeite an einem der besten internationalen Forschungsinstitute, mit Forschern aus über 38 Nationen. Wir haben natürlich auch indische Kollegen, darunter ei Bioinformatiker, dessen Hauptaufgabe Programmierung ist.

    Glücklicherweise wird bei uns niemand aufgrund seiner Nationalität pauschal verurteilt wie hier geschehen. Dass das von vielen nicht als Rassismus erkannt wird, ist wirklich traurig.

  9. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: bofhl 21.03.13 - 15:29

    einsiedlerkrebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bstea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er pauschalisiert, schließt von seinen Erfahrungen auf alle, ist also
    > nicht
    > > mal ein Ressentiment, viel harmloser gehts wirklich nicht mehr.
    >
    > viel harmloser? Du hast gerade genau das beschrieben, was er falsch gemacht
    > hat und als Rassismus durchgeht. Weil er mit paar schlechte Erfahrungen
    > gemacht hat, schließt er auf alle Inder?
    "paar schlechte Erfahrungen"? Ich durfte in und außerhalb Indiens mit Entwicklern aus diesen Land arbeiten - und leider musste ich feststellen: er hat recht!
    Ob das nun mit deren Kulturkreis, deren Ausbildung zu tun hat ist letztlich egal - mit Entwicklern als egal welchen anderen Ländern kann man gleich wie mit Entwicklern aus Europa "umgehen", die Ausnahme ist und bleiben indische Entwickler - und da ist es egal ob Soft- oder Hardware.

    >
    > Es gibt Menschen, die sind inkompetent mit anderen Menschen aus anderen
    > Kulturkreisen zurecht zu kommen. In den Entwickler-Foren, -Blogs und
    > -Seiten sind viele Entwickler aus Indien und sie helfen sehr gerne und die
    > Lösungsvor- und ratschläge sind auch immer sehr gut.
    Mag sein - nur sind diese Personen scheinbar die Ausnahme! Das Gro braucht für alles und jedes eine genaueste Anleitung! Und das sowohl schriftlicher als auch praktischer Natur - sprich: man muss öfters die gewünschte Arbeit vorzeigen. So was braucht man in der Regel bei niemanden sonst.

    >
    > In Deutschland findet man keine guten Entwickler. Aus dem Ausland will
    > keiner hierher. Und dann kommt so ein Depp und verschreckt Menschen aus
    > einem Land, die sonst jeder haben möchte.
    Auch so, seit wann? Meistens sind es finaz. Dinge, die den Ausschlag geben - und da in Deutschland der Staat gewaltig die Hand aufhält, geht man eben in andere Länder!

  10. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.13 - 15:32

    Ich würde den meisten hier ja mal empfehlen, sich die Definition von Rassismus zu Gemüte zu führen. Es ist schon spannend, wie Menschen den Vorwurf, sie wären rassistisch, weit von sich weisen und dabei exakt der Definition entsprechen.

    "Rassische Diskriminierung versucht typischerweise, auf (projizierte) phänotypische und davon abgeleitete persönliche Unterschiede zu verweisen."

  11. Die Deutschen hier kapierens wieder nicht

    Autor: demon driver 21.03.13 - 15:33

    Das Entscheidende hat hier mal wieder keiner kapiert: Er hat es so hingestellt, als ob die Arbeit von Indern deswegen schlechter erledigt würde, WEIL ES INDER SIND und eben keine Deutschen, Polen oder Spanier. Und nicht etwa in Betracht gezogen, dass Kommunikationsstrukturen, Arbeitsbedingungen oder irgendetwas anderes dazu beitragen könnte. WENN es denn überhaupt so ist, wie er sagt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.13 15:37 durch demon driver.

  12. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: Dze 21.03.13 - 15:33

    einsiedlerkrebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... Weil er mit paar schlechte Erfahrungen
    > gemacht hat, schließt er auf alle Inder?


    Zumindest in den hier von Golem zitierten Passagen wird eine Problematik beschrieben, der man sich bei Outsourcing-Projekten auch nach Indien stellen muss. Wer das als Manager nicht beachtet, wird von den Ergebnissen negativ überrascht sein. Eine Verunglimpfung aller Inder hier zu lesen ... gelingt mir nicht.

    Es kann die mangelnde Fähigkeit der der hiesigen Manager angeprangert werden, die (kulturellen) Unterschiede nicht handhaben zu können. Dazu noch "Geiz ist geil" oder besser Gewinnmaximierung ...
    dann wird das Produkt -auch in Indien- Mist.

  13. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: tunnelblick 21.03.13 - 15:38

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Entscheidende hat hier mal wieder keiner kapiert:

    na gott sei dank haben wir ja dich! :)

    > Er hat es so
    > hingestellt, als ob die Arbeit von Indern deswegen schlechter erledigt
    > würde, WEIL ES INDER SIND und eben keine Deutschen, Polen oder Spanier
    > sind.

    das liest du so, das sagt er aber nicht.

    > Und nicht etwa in Betracht gezogen, dass Kommunikationsstrukturen,
    > Arbeitsbedingungen oder irgendetwas anderes dazu beitragen könnte.

    könnte, aber was ändert das an der tatsache an sich?

    > WENN es denn überhaupt so ist, wie er sagt.

    kannst du gegenteiliges behaupten? der herr wird ja nicht einfach nur schlecht geschlafen haben und sich morgens gesagt haben "so, heute haue ich mal auf den putz! wen haben wir denn heute auf der meckerliste... achja, ranjid, der geht mir wieder mal auf den sack! ich poltere heute mal gegen outsourcing nach indien!"

  14. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: Crapple 21.03.13 - 15:45

    lostname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... mit Rassismus zu tun?

    Merke: Seit dem zweiten Weltkrieg, hat der Michel nur noch gebückt zu laufen. Und das sage ich als einer, der die doppelte Staatsbürgerschaft "genießt".

  15. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: demon driver 21.03.13 - 15:52

    Natürlich "sagt" er das, das ergibt sich zwangsläufig aus der Verallgemeinerung, die darin besteht, dass er von seinen tatsächlichen oder vermeintlichen anekdotischen Einzelerfahrungen auf die Gesamtheit der indischen Bevölkerung schließt, was im übrigen schon primitivlogisch unzulässig ist. Spätestens Stammtischrassismen von wegen "dass doch nicht alles so toll ist, was aus Indien kommt" machen die Sache eindeutig.

  16. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: tunnelblick 21.03.13 - 15:55

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich "sagt" er das, das ergibt sich zwangsläufig aus der
    > Verallgemeinerung, die darin besteht, dass er von seinen tatsächlichen oder
    > vermeintlichen anekdotischen Einzelerfahrungen auf die Gesamtheit der
    > indischen Bevölkerung schließt, was im übrigen schon primitivlogisch
    > unzulässig ist. Spätestens Stammtischrassismen von wegen "dass doch nicht
    > alles so toll ist, was aus Indien kommt" machen die Sache eindeutig.

    wie hätte er sich denn deiner meinung nach ausdrücken sollen? etwa "es gibt viele inder, die" oder wie? ich finde, dass häufig eine differenzierung gefordert wird, die aber eigentlich eine diversifizierung darstellen soll, so dass man möglichst überhaupt gar nichts aussagen kann.

  17. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: neocron 21.03.13 - 16:01

    in meinen Augen hat er nichts derartiges Behauptet ...
    seine Aussage:

    "es ist nicht alles so toll, was aus Indien kommt"
    was daran rassistisch ist, weiss der Geier ...

  18. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: neocron 21.03.13 - 16:07

    einsiedlerkrebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bstea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er pauschalisiert, schließt von seinen Erfahrungen auf alle, ist also
    > nicht
    > > mal ein Ressentiment, viel harmloser gehts wirklich nicht mehr.
    >
    > viel harmloser? Du hast gerade genau das beschrieben, was er falsch gemacht
    > hat und als Rassismus durchgeht. Weil er mit paar schlechte Erfahrungen
    > gemacht hat, schließt er auf alle Inder?
    er sagte nicht alles sei toll, was aus Inden komme ... mehr hat er ueberhaupt nicht gesagt?
    Wenn diese Aussage falsch ist ... gibt es nur noch eine (dann nicht rassistische) zu akzeptierende Aussage ...
    die hiesse: "ALLES was aus Inden kommt ist toll!"
    Das ist nicht dein Ernst, oder?

    > Es gibt Menschen, die sind inkompetent mit anderen Menschen aus anderen
    > Kulturkreisen zurecht zu kommen. In den Entwickler-Foren, -Blogs und
    > -Seiten sind viele Entwickler aus Indien und sie helfen sehr gerne und die
    > Lösungsvor- und ratschläge sind auch immer sehr gut.
    das hat er auch nicht bezweifelt ...

    >
    > In Deutschland findet man keine guten Entwickler. Aus dem Ausland will
    > keiner hierher. Und dann kommt so ein Depp und verschreckt Menschen aus
    > einem Land, die sonst jeder haben möchte.
    Die moechte sonst nicht jeder haben?! wer sagt das bitte?
    Einige wollen sie, andere nicht!

  19. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: Misdemeanor 21.03.13 - 16:09

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er hat was gegen inder gesagt. dabei ist es egal, ob es der wahrheit
    > entspricht oder nicht, das ganze möge doch bitte in ordentliche worte
    > verpackt werden, so die einhellige meinung der presse, sonst entstünden
    > noch ressentiments gegen inder und sowas möchte man ja nicht.

    Das wäre ja noch viel unverschämter, als einfach seine Meinung preiszugeben.
    Warum sollte er es bloß anders verpacken? Damit wäre dasselbe gesagt, nur würden nicht so viele Menschen darüber stolpern, weil der offensichtliche Angriff, den ich jedenfalls nicht als solchen bewerte, nicht mehr so klar erkennbar ist?! Absoluter Unsinn!

    Er sagt nicht, Inder sind blöd. Aber er sagt, dass Inder mehr Supervision benötigen. Und wenn die Qualität der Programmierung im Schnitt unter dem liegt, was man von anderen Quellen gewohnt ist, darf man das doch wohl auch sagen?!

    Pauschal-Behauptungen wie "Inder sind blöd. Ich mag keine Inder." wären natürlich fragwürdig -oder noch pauschaler: "Ich hasse Ausländer!" aber das hat er nicht gesagt und sicher (hoffentlich) auch nicht gemeint. Ob nun UN-Tag gegen Rassismus ist oder Weihnachten - ich kann es nicht beurteilen, und wenn er das kann UND seine Gründe dafür hat, dann darf er das bitteschön auch sagen.

  20. Re: Und was hat das nun ...

    Autor: tunnelblick 21.03.13 - 16:13

    Misdemeanor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > er hat was gegen inder gesagt. dabei ist es egal, ob es der wahrheit
    > > entspricht oder nicht, das ganze möge doch bitte in ordentliche worte
    > > verpackt werden, so die einhellige meinung der presse, sonst entstünden
    > > noch ressentiments gegen inder und sowas möchte man ja nicht.
    >
    > Das wäre ja noch viel unverschämter, als einfach seine Meinung
    > preiszugeben.
    > Warum sollte er es bloß anders verpacken? Damit wäre dasselbe gesagt, nur
    > würden nicht so viele Menschen darüber stolpern, weil der offensichtliche
    > Angriff, den ich jedenfalls nicht als solchen bewerte, nicht mehr so klar
    > erkennbar ist?! Absoluter Unsinn!
    >
    > Er sagt nicht, Inder sind blöd. Aber er sagt, dass Inder mehr Supervision
    > benötigen. Und wenn die Qualität der Programmierung im Schnitt unter dem
    > liegt, was man von anderen Quellen gewohnt ist, darf man das doch wohl auch
    > sagen?!
    >
    > Pauschal-Behauptungen wie "Inder sind blöd. Ich mag keine Inder." wären
    > natürlich fragwürdig -oder noch pauschaler: "Ich hasse Ausländer!" aber das
    > hat er nicht gesagt und sicher (hoffentlich) auch nicht gemeint. Ob nun
    > UN-Tag gegen Rassismus ist oder Weihnachten - ich kann es nicht beurteilen,
    > und wenn er das kann UND seine Gründe dafür hat, dann darf er das
    > bitteschön auch sagen.

    ich meinte meinen kommentar eigentlich ironisch ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,79€
  2. 359,99€
  3. 169,99€
  4. 112,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

  1. Musikstandard: Midi Association testet Midi 2.0
    Musikstandard
    Midi Association testet Midi 2.0

    37 Jahre nach der Vorstellung von Midi 1.0 und zahlreichen Erweiterungen ist nun offiziell Midi 2.0 in Arbeit: Die Entwicklungsphase für eine Prototypversion hat begonnen, auf der NAMM-Show Ende Januar 2019 soll Angestellten der beteiligten Unternehmen bereits eine erste Version gezeigt werden.

  2. Crostini: VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
    Crostini
    VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung

    Die Linux-Apps in ChromeOS laufen in einer VM, die nun erstmals Zugriff auf die GPU-Beschleunigung der Hardware bekommt. Noch ist das aber auf einige wenige Chromebooks beschränkt. Bei der USB-Unterstützung ist das Team schon etwas weiter.

  3. Q2VKPT: Quake 2 läuft komplett mit Raytracing
    Q2VKPT
    Quake 2 läuft komplett mit Raytracing

    Studenten des KIT haben eine Version von Quake 2 erstellt, die Licht und Schatten sowie Spiegelungen des Shooters durchweg per Pathtracing berechnet. Der Titel läuft auf Nvidias Turing-Grafikkarten mit einer Erweiterung für die Vulkan-Schnittstelle.


  1. 10:44

  2. 10:30

  3. 09:55

  4. 09:22

  5. 08:57

  6. 08:42

  7. 08:27

  8. 08:03