Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ulrich Dietz: Bitkom-Funktionär…

Wie krank ist unser (Presse?) System eigentlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie krank ist unser (Presse?) System eigentlich

    Autor: sttn 21.03.13 - 16:37

    das es Kritik mit Rassismus verwechselt. Wobei es kommt immer darauf an wer es sagt.

  2. Re: Wie krank ist unser (Presse?) System eigentlich

    Autor: aphex 21.03.13 - 21:17

    Niemand, der nicht schon an der Auslagerung mehrere Teilbereiche bis hin zu ganzen Software Produkten nach Indien mitwirken durfte, kann auch nur annähernd erahnen, wie mühselig und unglaublich frustrierend dieser Prozess ist! Herr Dietz hat sich in seiner Kritik sehr zurückgehalten. So harmlos und freundlich könnte ich meine Erfahrungen mit dem Offshoring nach Indien nicht beschreiben.

    Das macht mich dann wohl auch zum Rassisten?!?

    Viele Firmen sprechen ungern über die Offshoring Katastrophen und das sehr problematische (weil kostspielige) "Zurückholen", um die Produkte zu retten.

    Erst ist es firmenpolitisch gewollt alles auszulagern in Länder mit günstigerem Gehaltsniveau. Wenn das erstmal Teil der Firmenstrategie ist, werden Erfolgsboni vieler hoher Manager daran bemessen. Deshalb muss es ein Erfolg sein - niemand darf dem widersprechen, auch wenn alle verbliebenen (einheimischen) Entwickler jetzt die doppelte Arbeit leisten müssen, um die "Entlastung" aus Indien zu kompensieren. In der Situation empfindet man die Lobeshymnen über die "großartigen" Erfolge des Offshorings als reine Satire....
    Keine Angst - die fatalen Folgen bleiben nicht ewig unentdeckt und Kunden können sehr nachtragend sein, wenn sie die Früchte des Offshorings schlucken müssen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg
  2. Dataport, Hamburg
  3. Controlware GmbH, Ingolstadt
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

  1. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
    Telefónica
    5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

    Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.

  2. Bundesnetzagentur: Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert
    Bundesnetzagentur
    Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert, dass die ländlichen Regionen schlecht mit 5G versorgt werden sollen. Die Versprechungen von ruckelfreiem Surfen und weniger Funklöchern könnten so nicht eingehalten werden

  3. Microsoft: In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post
    Microsoft
    In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post

    Microsoft erweitert sein Data-Box-Angebot um eine SSD und einen 1-Petabyte-Kasten. Kunden können auf den Datenträgern ihre Dateien speichern, verschlüsseln und per Post an Microsoft senden. Zwei weitere Systeme bringen die Datenmigration in die Cloud auch online voran.


  1. 19:29

  2. 18:44

  3. 18:07

  4. 17:30

  5. 17:10

  6. 16:50

  7. 16:26

  8. 16:05