1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umfrage: IT-Nachwuchs erwartet…

bezahlung abhängig von tätigkeit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 07:21

    hier werden gehälter verglichen, ohne sich gedanken über die dafür geleistete tätigkeit zu machen. zum einen geht es um die menge an zeit, die man dan in den job zu investieren hat, zum anderen geht es auch um das, was die leute tun.

    wenn ich für 5000 euro 80 stunden pro woche zu arbeiten habe, habe ich halt auch nicht wirklich viel von dem geld.
    für mathematiker oder echte informatiker, die neue algorithmen erfinden, sind gehälter im oberen bereich sicher gerechtfertigt. für ein paar systemadministratoren, softwareentwickler oder von mir aus auch sap-programmierer sind gehälter im allgemeinen gehaltsdurchschnitt der region sehr wohl angemessen. 3000 euro brutto ist ein sehr schönes gehalt. bedenkt man, wie gering gehälter anderer leute sind, die genauso notwendigkeit jobs erledigen, sollte man doch mit etwas im leben auch mal zufrieden sein. schlussendlich muss man auch als itler mal zugeben, dass der job nicht wirklich kompliziert ist und viel intelligenz braucht.

    ich freu mich auf antworten und andere meinungen. :-)

  2. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: picaschaf 29.05.15 - 07:33

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier werden gehälter verglichen, ohne sich gedanken über die dafür
    > geleistete tätigkeit zu machen. zum einen geht es um die menge an zeit, die
    > man dan in den job zu investieren hat, zum anderen geht es auch um das, was
    > die leute tun.
    >
    > wenn ich für 5000 euro 80 stunden pro woche zu arbeiten habe, habe ich halt
    > auch nicht wirklich viel von dem geld.
    > für mathematiker oder echte informatiker, die neue algorithmen erfinden,
    > sind gehälter im oberen bereich sicher gerechtfertigt. für ein paar
    > systemadministratoren, softwareentwickler oder von mir aus auch
    > sap-programmierer sind gehälter im allgemeinen gehaltsdurchschnitt der
    > region sehr wohl angemessen. 3000 euro brutto ist ein sehr schönes gehalt.
    > bedenkt man, wie gering gehälter anderer leute sind, die genauso
    > notwendigkeit jobs erledigen, sollte man doch mit etwas im leben auch mal
    > zufrieden sein. schlussendlich muss man auch als itler mal zugeben, dass
    > der job nicht wirklich kompliziert ist und viel intelligenz braucht.
    >
    > ich freu mich auf antworten und andere meinungen. :-)


    Viel Intelligenz braucht es auch nicht um hier etwas zu posten... Welche angestellte Tätigkeit braucht deiner Meinung nach intelligenz und ist kompliziert?

  3. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 07:41

    wie erwähnt, wissenschafter, die in dem bereich neue algorithmen finden. z.b. gerade vor kurzem jenen, mit dem spiegelungen aus fotos entfernt werden können.
    ist aber jetzt nur ein beispiel aus dem bereich mathematik und informatik. gleiches gibt es in den naturwissenschaften, medizin usw. wissenschafter zu sein und neue erkenntnisse zu finden, ist eine ganz andere kategorie. der großteil der absolventen der universitäten wird nicht in dem bereich beschäftigt sein und wird damit auch keine 5000 euro oder mehr pro monat erwarten können.

  4. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Argbeil 29.05.15 - 09:00

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > region sehr wohl angemessen. 3000 euro brutto ist ein sehr schönes gehalt.
    > bedenkt man, wie gering gehälter anderer leute sind, die genauso
    > notwendigkeit jobs erledigen, sollte man doch mit etwas im leben auch mal
    > zufrieden sein. schlussendlich muss man auch als itler mal zugeben, dass
    > der job nicht wirklich kompliziert ist und viel intelligenz braucht.
    >
    > ich freu mich auf antworten und andere meinungen. :-)

    Wieso sollte man sich nach unten orientieren? 2.000 Euro brutto sind auch ein sehr schönes Gehalt wenn man bedenkt was andere Leute verdienen. 3.000 Euro sind unglaublich wenig wenn man bedenkt wie hoch Gehälter anderer Leute sind.

  5. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: thecrew 29.05.15 - 09:04

    "Wieso sollte man sich nach unten orientieren? 2.000 Euro brutto sind auch ein sehr schönes Gehalt wenn man bedenkt was andere Leute verdienen. 3.000 Euro sind unglaublich wenig wenn man bedenkt wie hoch Gehälter anderer Leute sind.

    So sieht es aus!

  6. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: gadthrawn 29.05.15 - 09:07

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier werden gehälter verglichen, ohne sich gedanken über die dafür
    > geleistete tätigkeit zu machen. zum einen geht es um die menge an zeit, die
    > man dan in den job zu investieren hat, zum anderen geht es auch um das, was
    > die leute tun.

    Hier werden Wunschgehälter verglichen.

    2014 waren die Einstiegsgehälter laut Studie z.B. (in 1000 @ pro Jahr, bundesweiter Durchschnitt)

    Administrator >35
    PHP-Entwickler >35
    Java/C++-Entwickler >40
    Software-QS >39

    Allgemein:
    Spieleentwicklung = mieser Lohn
    HTML = ersetzbar, schlecht bezahlt
    Admins = so lala, dafür braucht man nicht studieren.
    komplexere Sprachen, Objektorientierung = steigender Lohn.

    Die 47/48 sind meist Gehälter bei denen etwas mit Manager vorkommt.

    Es gibt aber durchaus Lohngefälle je nach Gegend/Können. 46.000 ist aber meist extrem blauäugig.

    Das schlecht bezahl oben bezieht sich auf etwas einfaches: Ohne Studium kommt man recht gut auf Tariflöhne über 3000. Wenn du studierst, verdienst du 4 Jahre lang so gut wie nichts. Diese 144.000 ¤ die du bis dahin mit einer Arbeit verdient hättest + der durchs Studium geringere Rentenanspruch müssen erst mal reingeholt werden. In einigen Bereichen hast du nach Studium sogar weniger Gehalt wie nach einer Ausbildung. Nach einem Studium sollte man mehr leisten können (Zusammenhänge besser verstehen, neues können etc.pp.).
    Finanziell stehst du erst nach etwa 10 - 20 Jahren nach einem Studium so gut dar wie ohne.

  7. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: RalphO 29.05.15 - 09:15

    Naja..bitte schließt nicht ständig von euch auf andere.

    Ich arbeite bei einem mittelständischen Maschinenbauer im Schwarzwald, arbeite 39h/Woche, und habe ein abgeschlossenes Wirtschaftsingenieur-Studium an einer FH. Ich bin für die ERP Implementierung am chinesischen Standort verantwortlich und habe als Einstiegsgehalt 51.000¤ brutto erhalten.

    Ich bin absolut zufrieden mit meinem Gehalt... :)

  8. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: tooot 29.05.15 - 09:37

    Ich finde die Löhne durchaus realistisch. Als ich 2011 mein Wirtschaftsinformatik-Studium abgeschlossen habe, lagen meine angebote auch bei durchschnittlich 48k. Es kommt da denke ich auch mehr drauf an wie groß das Unternehmen ist. Bei den "Big Playern": HP, Microsoft, IBM, BMW, Audi usw. sah das einstigsgehalt relativ gleich aus! Die haben auch relativ starre Richtlinien. Viel Verhandlung ist da kaum möglich als Beginner. Und das Einstigsgehalt bei den Unternehmen war relativ unabhängig von der "gewählten" Tätigkeit.

  9. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: MrTuscani 29.05.15 - 09:38

    Außerdem ist das Feld der IT ja noch um einiges breiter, als nur Entwickler, Admins oder Mathematiker.
    Ich für meinen Teil habe Wirtschaftsinformatik studiert. Also Informatik-Betriebswirt.
    Da liegt der Schwerpunkt halt nicht auf coden. Aber die Ausbildung geht schon so weit, dass ich code lesen und verstehen kann.
    Ich arbeite als IT-Berater und verdiene damit auch ca. 47 TEUR. + Boni + Weihnachts und Urlaubsgeld (Vertraglich festegeschrieben!) und das für 39 Stunden/Woche.

  10. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 10:07

    wirtschaftsinformatik wird grundsätzlich besser bezahlt. den grund kann ich leider nicht erkennen. möglicherweise weil man mit der wirtschaftlichen ausbildung einer näher an der chefetage ist. zusätzlich wird der finanzbereich immer gut bezahlt, da die chefetage oft der meinung ist, dass bei den finanzen mehr schief gehen könnte als in der entwicklung.

  11. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Lemo 29.05.15 - 10:15

    MrTuscani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem ist das Feld der IT ja noch um einiges breiter, als nur
    > Entwickler, Admins oder Mathematiker.
    > Ich für meinen Teil habe Wirtschaftsinformatik studiert. Also
    > Informatik-Betriebswirt.
    > Da liegt der Schwerpunkt halt nicht auf coden. Aber die Ausbildung geht
    > schon so weit, dass ich code lesen und verstehen kann.
    > Ich arbeite als IT-Berater und verdiene damit auch ca. 47 TEUR. + Boni +
    > Weihnachts und Urlaubsgeld (Vertraglich festegeschrieben!) und das für 39
    > Stunden/Woche.

    Eins sag ich dir: Mach SAP und dein Gehalt kann steigen. Stark. ;)

  12. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: MrTuscani 29.05.15 - 10:21

    Ja das ist schon sehr wahrscheinlich. Aber SAP ist ja immer so eine Sache für sich. Genauso wie das Arbeiten bei deutschen Autoherstellern. Die bezahlen in der Regel immer "etas" besser, als andere.

  13. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: MrTuscani 29.05.15 - 10:23

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wirtschaftsinformatik wird grundsätzlich besser bezahlt. den grund kann ich
    > leider nicht erkennen. möglicherweise weil man mit der wirtschaftlichen
    > ausbildung einer näher an der chefetage ist. zusätzlich wird der
    > finanzbereich immer gut bezahlt, da die chefetage oft der meinung ist, dass
    > bei den finanzen mehr schief gehen könnte als in der entwicklung.

    Ja, man ist als Wirtschaftsinformatiker das Bindeglied zwischen dem kaufmännischen und dem technisen Teil. Datenmodellierung und dazu noch Kosten- Leistungsrechnung etc. sind da halt die wichtigen Faktoren. Quasi das Kaufmännische technisch darstellen.

    P.S.: Sorry für Doppelpost...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.15 10:23 durch MrTuscani.

  14. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Lemo 29.05.15 - 10:24

    Absolut verständlich.
    Gefällt nicht jedem ITler, bzw. gerade richtige IT-Fachleute haben eigentlich selten Lust sich damit zu beschäftigen.

    Darf ich fragen was deine Aufgabenbereiche sind?

  15. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: TrudleR 29.05.15 - 10:30

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier werden gehälter verglichen, ohne sich gedanken über die dafür
    > geleistete tätigkeit zu machen. zum einen geht es um die menge an zeit, die
    > man dan in den job zu investieren hat, zum anderen geht es auch um das, was
    > die leute tun.
    >
    > wenn ich für 5000 euro 80 stunden pro woche zu arbeiten habe, habe ich halt
    > auch nicht wirklich viel von dem geld.
    > für mathematiker oder echte informatiker, die neue algorithmen erfinden,
    > sind gehälter im oberen bereich sicher gerechtfertigt. für ein paar
    > systemadministratoren, softwareentwickler oder von mir aus auch
    > sap-programmierer sind gehälter im allgemeinen gehaltsdurchschnitt der
    > region sehr wohl angemessen. 3000 euro brutto ist ein sehr schönes gehalt.
    > bedenkt man, wie gering gehälter anderer leute sind, die genauso
    > notwendigkeit jobs erledigen, sollte man doch mit etwas im leben auch mal
    > zufrieden sein. schlussendlich muss man auch als itler mal zugeben, dass
    > der job nicht wirklich kompliziert ist und viel intelligenz braucht.
    >
    > ich freu mich auf antworten und andere meinungen. :-)

    Das kannst du nicht einfach nach Tätigkeit vergleichen. Ich war mal Mechaniker und mir hat die Arbeit sehr gefallen, aber ich will mich ja schliesslich nicht mein Leben lang von Bratwurst-Häuten ernähren und vielleicht irgendwann mal Kinder gross ziehen.

    Die Arbeit als Mechaniker war sehr entspannt. Es brauchte grossen körperlichen Einsatz und man war öfters so richtig verschwitzt. Trotzdem konnte man um 4-5 Uhr nach Hause gehen und direkt beim Verlassen der Firma jeglichen Gedanken daran verwerfen.

    Sobald du Studiert hast/eine höhere Position belegst, ist der Frieden vorbei.
    Ausserdem: Ich bin 25, wohne bei meinen Eltern, habe immer noch kein Auto, usw.
    Bald soll ich Vater werden, wenn es nach den gesellschaftlichen Normen geht. Ich hätte auch gerne meine Jugend genossen und mir mit 18 ein Auto geleistet.
    Ich verlange mehr Geld als ein Mechaniker, weil der mit 18 Jahre ins Puff gehen konnte, während ich zu Hause Dinge lernen musste, die zu 90% mehr oder weniger irrelevant für meine spätere Berufstätigkeit sind.

    Hätte ich als Mechaniker mehr Geld verdient, wäre ich NIEMALS studieren gegangen. Wenn man das so bewerten würde, würden am Schluss einfach alle Kloputzer werden (oder halt einfach, "auf der untersten Stufe bleiben") wollen, weil das ne Drecksarbeit ist aber intellektuell relativ wenige Anforderungen hat. Man wird vermutlich auch nie mit der Burnout-Problematik konfrontiert, wenn man mal ein Klo zu langsam geputzt hat.

  16. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: MrTuscani 29.05.15 - 10:31

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Absolut verständlich.
    > Gefällt nicht jedem ITler, bzw. gerade richtige IT-Fachleute haben
    > eigentlich selten Lust sich damit zu beschäftigen.
    >
    > Darf ich fragen was deine Aufgabenbereiche sind?

    Wir vertreiben eine ERP-Software, die auf MS-Navision basiert. Meine Aufgabe ist es, Kunden im Umgang mit Navision zu unterstützen. Sprich Bei der Einrichtung der Kostenstellen, Kostenträger, Produktrechnung etc. zu helfen.

  17. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Hades85 29.05.15 - 10:49

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    3000 euro brutto ist ein sehr schönes gehalt.
    > bedenkt man, wie gering gehälter anderer leute sind, die genauso
    > notwendigkeit jobs erledigen, sollte man doch mit etwas im leben auch mal
    > zufrieden sein. schlussendlich muss man auch als itler mal zugeben, dass
    > der job nicht wirklich kompliziert ist und viel intelligenz braucht.
    >
    > ich freu mich auf antworten und andere meinungen. :-)

    Wenn ich mitbekomme was meine lieben Freunde, die alle BWL/VWL studiert haben und mit diesem möchtegern Studium jenseits der 40K als Einstieg erhalten haben, ist es wohl zwingend notwendig die wirklich kreativen Geister, sei es Ingenieur oder Wissenschaftler mit min. den selben Einstiegsgehalt entgegenzukommen! Immerhin mussten alle mir bekannten Stundenten der IT wirklich lernen. Wir hatten nie Zeit für drei mal die Woche feiern gehen oder 3 Wochen in der Vorlesungszeit einfach mal Urlaub machen.
    All meine BWLer Freunde haben während ihres Studium ein super Leben gehabt während des Studiums und bekommen ein super Gehalt, das einzige was sie können müssen ist eloquent sein, und das sind sie auch. Man muss sich super verkaufen können in der Welt der Banken/Unternehmensberater.

    Daher finde ich es schon eine Frechheit wenn ich überlege wie ein PHP Entwickler bezahlt wird. Auch wenn er unter den Programmieren den weniger feinen Ruf genießt.

  18. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Lemo 29.05.15 - 10:52

    Ich glaube, dass viele in unserer Branche gar nicht so sehr aufs Geld schauen. Dennoch ist es verlockend ein Angebot zu erhalten welches 50% mehr Bruttogehalt beinhaltet, was durchaus möglich ist.

    Auch wenn man das Geld nicht unbedingt braucht denkt man doch daran wieviel Geld einem durch die Lappen gehen könnte.

    Es ist eine Zwickmühle. Die Gehälter werden dadurch steigen, wann platzt die Blase wohl? ;)

  19. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: Spiritogre 29.05.15 - 12:33

    Hades85 schrieb:

    > Wenn ich mitbekomme was meine lieben Freunde, die alle BWL/VWL studiert
    > haben und mit diesem möchtegern Studium jenseits der 40K als Einstieg
    > erhalten haben, ist es wohl zwingend notwendig die wirklich kreativen
    > Geister, sei es Ingenieur oder Wissenschaftler mit min. den selben
    > Einstiegsgehalt entgegenzukommen! Immerhin mussten alle mir bekannten
    > Stundenten der IT wirklich lernen. Wir hatten nie Zeit für drei mal die
    > Woche feiern gehen oder 3 Wochen in der Vorlesungszeit einfach mal Urlaub
    > machen.

    Und du meinst, wer BWL studiert hat, der war nur feiern und hat gar nichts getan oder wie? Typisches Forumsproblem: "die BWLer sind schuld".

    Außerdem, auch bei BWL gilt, das gleiche wie bei IT übrigens, das Einstiegsgehalt bei Banken etc. liegt eher im niedrigen 30k Bereich. VWLer verdienen noch weniger.

  20. Re: bezahlung abhängig von tätigkeit

    Autor: flike 29.05.15 - 13:10

    Darum sagt man: VWLer kommen arm in den Himmel, BWLer reich in die Hölle.

    Der Grund warum Wirtschaftsinformatiker rar sind und daher gut bezahlt werden: Es sind von grundauf andere Menschen. ITler sind in aller Regel eher introvertierte Analytiker, BWLer hingegen haben das sichere Auftreten auch bei völliger Ahnungslosigkeit.

    Im IT-Audit / IT-Berater Bereich lässt sich derzeit auch gutes Geld verdienen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Webasto Group, Gilching bei München
  3. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen
  4. ATP Autoteile GmbH, Pressath

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles für 10,29€, Titanfall 2 für 4,49€, Die Sims 4 für 5,49€, Mafia 3...
  2. (u. a. Dreamcast Collection, Endless Zone, Total War: Shogun - Battle of Kawagoe)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da